Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Zahnspange

Guten Tag, mein Sohn ist bei Ihnen privat krankenversichert. Zahnärztin und Kieferorthopädin drängen auf eine Zahnspange (Sohn wird im März 17). Der Vater weigert sich als Versicherungsnehmer, den Eigenanteil von 20 % zu übernehmen und zögert das Ganze jetzt seit Monaten hinaus mit dem Ausblick auf einen Termin bei einer anderen Kieferorthopädin zwecks zweiter Meinung. Was hat das für Auswirkungen auf meinen Sohn, wenn er 18 wird und die Behandlung nicht begonnen/ abgeschlossen sein sollte bis dahin.
Richtige Antwort
2017-12-08T09:15:44Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 08.12.2017 um 10:15 Uhr
Hallo Sibille Braun,


erst einmal bitte ich um Entschuldigung, dass Sie erst jetzt eine Antwort erhalten. Meine zuständigen Kollegen der Vertragsabteilung haben uns mitgeteilt, dass 60% für Kieferorthopädie bis zum vollendeten 21. Lebensjahr versichert sind. Dies gilt bis zu den Höchstsätzen der GOZ (Gebührenordnung der Zahnärzte) und GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte)mit Beachtung der Zahnstaffelung.

Ich denke, damit haben Sie, was den Termin betrifft, noch etwas Luft.

Sollten Sie noch Fragen dazu haben, kontaktieren Sie bitte direkt meine Kollegen der Vertragsabteilung unter der Rufnummer 0800-4100109 Mo-Fr 08:00-20:00 Uhr.

Allgemeine Informationen zum Thema "Zahnzusatzversicherung/Kieferorthopaedie" finden Sie hier:

https://www.allianz.de/gesundheit/zahnzusatzversicherung/kieferorthopaedie


Liebe Grüße
Conny


 

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2017-11-28T16:14:07Z
  • Allianz hilft
  • Dienstag, 28.11.2017 um 17:14 Uhr
Hallo Sibille Braun,

eine zweite Meinung einzuholen ist nicht das Schlechteste, allerdings nicht, wenn es sich so hinzieht und Auswirkungen hätte.

Am besten Sie senden mir die Vertragsnummer mit Ihren Kontaktdaten an

allianzhilft.dialog@allianz.de

Sobald mir die Daten vorliegen, kümmere ich mich darum und werde mich wieder bei Ihnen melden.

Liebe Grüße
Conny

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2017-12-08T09:15:44Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 08.12.2017 um 10:15 Uhr
Hallo Sibille Braun,


erst einmal bitte ich um Entschuldigung, dass Sie erst jetzt eine Antwort erhalten. Meine zuständigen Kollegen der Vertragsabteilung haben uns mitgeteilt, dass 60% für Kieferorthopädie bis zum vollendeten 21. Lebensjahr versichert sind. Dies gilt bis zu den Höchstsätzen der GOZ (Gebührenordnung der Zahnärzte) und GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte)mit Beachtung der Zahnstaffelung.

Ich denke, damit haben Sie, was den Termin betrifft, noch etwas Luft.

Sollten Sie noch Fragen dazu haben, kontaktieren Sie bitte direkt meine Kollegen der Vertragsabteilung unter der Rufnummer 0800-4100109 Mo-Fr 08:00-20:00 Uhr.

Allgemeine Informationen zum Thema "Zahnzusatzversicherung/Kieferorthopaedie" finden Sie hier:

https://www.allianz.de/gesundheit/zahnzusatzversicherung/kieferorthopaedie


Liebe Grüße
Conny


 

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄