Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Richtige Antwort
2016-12-07T10:19:00Z
  • Mittwoch, 07.12.2016 um 11:19 Uhr
Hallo Paul Hummel,

schön, dass Sie sich mit Ihrer Frage an das Allianz- hilft Team wenden.
Ihre Allianz Wohngebäudeversicherung berechnet sich Insbesondere nach der Wohnfläche.
Für die Berechnung gibt es mehrere Varianten: Den Kaufvertrag, den Mietvertrag oder in den Bauunterlagen.

Liegen diese Unterlagen nicht vor oder weichen vom aktuellen Bauzustand ab, müssen die Räume neu vermessen und die Fläche dann berechnet werden. Die Wohnfläche ist die Grundfläche aller Räume im Gebäude – einschließlich der Hobbyräume.

Nicht zu berücksichtigen sind Treppen, Balkone, Loggien, Terrassen sowie Keller-, Speicher- oder Bodenräume, die nicht zu Wohn- oder Hobbyzwecken ausgebaut sind.

Haben Sie sich schon über die Absicherung bei der Allianz informiert? Hier habe ich den Link zur Wohngebäudeversicherung der Allianz.

https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/wohngebaeudeversicherung/

Sie sehen, es gibt unterschiedliche Varianten, das eigene Heim abzusichern.

Wenn Sie alle gewünschten Informationen gefunden haben, können Sie direkt über den Link ein Beratungsgespräch mit Ihrem Vermittler vereinbaren. Im persönlichen Gespräch klärt er mit Ihnen die Feinheiten und nimmt, wenn gewünscht, den Antrag mit Ihnen gemeinsam auf.

Sie sind noch kein Kunde bei der Allianz? Dann finden Sie nach Eingabe Ihrer Adressdaten unter

https://www.allianz.de/agentursuche/

die passende Agentur in Ihrer Umgebung.

Konnte ich Ihre Frage beantworten? Wenn nicht, kommen Sie einfach auf mich zu.

Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄