Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Oldhopkins

Wasserschaden wer zahlt was

Hallo, habe ein Wasserschaden, Leckortung wurde durchgeführt, es ist eine Gummimuffe im Rohr verrutscht. Baufehler kann man wohl nach 17 Jahren ohne Wasseraustritt auschliessen.Wer zahlt jetzt was.

Wandtrocknung, Laminat entfernen, Boden aufstemmen, Muffe tauschen, Boden zumachen, Laminat wieder verlegen, streichen.


Grüße oldhopkins

7 Kommentare
2018-07-11T08:32:47Z
  • Mittwoch, 11.07.2018 um 10:32 Uhr
Guten Tag Oldhopkins ,

ein geplatztes Heizungsrohr, ein undichter Ablauf in der Geschirrspülmaschine oder eine falsch angeschlossene Waschmaschine – ein Wasserschaden kann schnell entstehen.
Super, dass Sie bereits via Leckortung das Übel ausfindig machen konnten.

Wasserschaden: Welche Versicherung zahlt welchen Schaden?

Grundsätzlich gilt: Einen Wasserschaden am beweglichen Mobiliar und Hausrat ersetzt die Hausratversicherung des Bewohners.
Wird die Immobilie selbst vom Wasserschaden betroffen, deckt die Wohngebäudeversicherung die Kosten für Reparatur und Instandsetzung ab. Das umfasst insbesondere Schäden, die am Gebäude oder dessen fest verbundener Bestandteile entstehen.

Ich empfehle Ihnen, Ihren Schadensfall schnellstmöglich bei der Allianz anzuzeigen.
Dies ist direkt telefonisch möglich. Hierbei ist von Vorteil , dass Sie alle Ihre Fragen sofort klären können und die Kollegen Ihnen die weitere Verfahrensweise erläutern. Bitte halten Sie ggf. Ihre Versicherungsnummer/n. bereit.

Die zuständigen Kollegen vom Schadensservice der Allianz erreichen Sie Mo-Fr 08:00-20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 107.

Des Weiteren steht Ihnen Ihre Vertretung vor Ort gerne zur Seite. Kontaktdaten nicht zur Hand? Kein Thema, diese finden Sie schnell unter: https://vertretung.allianz.de

Ich hoffe, dass Ihr Schadensfall schnell erledigt werden kann.

Beste Grüße
Ines

Einen Wasserschaden an Wohnung oder Gebäude erstattet die Wohngebäudeversicherung des Eigentümers.
Hat ein Nachbar den Wasserschaden verursacht, übernimmt dessen Privathaftpflichtversicherung die Kosten.
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-07-11T09:39:27Z
  • Mittwoch, 11.07.2018 um 11:39 Uhr
Die Allianz hat den Schaden schon aufgenommen und heute morgen wird mir telefonisch mitgeteilt ich muss es selber zahlen, da fragt man sich warum ist man gegen Wasserschäden versichert und gleichzeitig wird alles ausgeschlossen.
Der Schaden liegt am Abwasserrohr im HW Raum
2018-07-11T09:57:34Z
  • Mittwoch, 11.07.2018 um 11:57 Uhr
Hallo Oldhopkins,

ohne Ihren Vertrag zu kennen, kann ich Ihnen Ihre Frage bezüglich der Schadensablehnung leider nicht beantworten.

Ich möchte mir Ihren Schadensfall gern näher ansehen. Sofern gewünscht, senden Sie mir dazu bitte Ihre Vertrags- oder Schadensnummer, Ihre persönlichen Kontaktdaten sowie Ihren Usernamen an unseren Postkorb: allianzhilft.dialog@allianz.de

Sobald mir Ihre E-Mail vorliegt, melde ich mich bei Ihnen.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-07-11T11:05:50Z
  • Mittwoch, 11.07.2018 um 13:05 Uhr
Mail ist raus
2018-07-11T11:39:40Z
  • Mittwoch, 11.07.2018 um 13:39 Uhr
Hallo Oldhopkins,

lieben Dank. Ihre E-Mail habe ich erhalten.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-07-12T01:35:16Z
  • Donnerstag, 12.07.2018 um 03:35 Uhr
Hallo Oldhopkins,


sollte sich die Allianz als GEBÄUDEversicherer damit heraus reden, dass es "nur" eine verrutschte Muffe/Dichtung ist und damit einem Rohrbruch nicht genügt, dann gebe ich Ihnen folgenden Tipp:


Das Rohr ist dann nicht versichert. Wohl aber  der Folgeschaden des ausgetretenen Wassers der regelmäßig weit über dem eigentlichen Rohrbruchschaden ist.


Schreiben Sie doch auch hier wie die Allianz argumentiert. Vielleicht habe ich eine Hilfe für Sie. Es hat schon Gründe warum die Allianz das nun hier raus ziehen und per Mail lösen möchte. Und die sind nicht nur datenschutzrechtlicher Natur.


Mit freundlichen Grüßen

2018-07-12T07:56:52Z
  • Donnerstag, 12.07.2018 um 09:56 Uhr
Hallo der F.,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Wir wollen für unsere Kunden immer die beste Lösung finden, sind aber auch an die Vertragsbestandteile gebunden. Daher schauen wir uns den Einzelfall im Detail an. Bitte haben Sie Verständnis, das wir den Weg über die E-Mail Kommunikation in Bezug auf persönliche Daten wählen, da wir uns an das Datenschutzgesetz halten müssen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Viele Grüße
Franziska

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄