Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
J.Bu.

Dichtungsschaden Leitungswasser

Hallo,


Wir sind nach einem Jahr renovieren, vor zwei Monaten in unser frisch renoviertes Haus gezogen. Nach sechs Wochen begann es dann von der Decke zu tropfen. Die Leckageortung entdeckte in einer Wand im OG sage und schreibe 3 Lecks an neu verlegten Leitungen/ Anschlüssen. Laut Leckageortung alles Dichtungsschäden. Pauschal wird mir von Seiten der Versicherung immer wieder gesagt, dass die Reparatur und damit verbundenene Rück- und Aufbauarbeiten von unserer abgeschlossen Police nicht übernommen werden. Aber niemand hat in unsere Police geschaut. Wir selbst können darin rein garnichts zum Thema Dichtungsschaden herauslesen. Kann jemand erklären wo es beschrieben ist, dass Dichtungsschäden nicht übernommen werden? 


Seit 2 Wochen versuche ich unsere Sachbearbeiterin zu erreichen, um dieses Thema und andere Unklarheiten mit ihr zu besprechen. So langsam bekommen wir Angst, dass uns unser Haus wegschimmelt, weil noch immer keine Trockner laufen. Gerne hätten wir auch den Bericht der Leckageortung und der Trocknungsfirma, da die Versicherung sich bislang aufgrund des Dichtungsschadens weigert, uns einen Klempner zu stellen. Wenn ich den Klempner selbst besorgen muss, wären die Berichte hilfreich, um zu zeigen welche die Schadenstellen sind. An wen außer der Sachbearbeiterin kann ich mich also noch wenden, um die Berichte zu bekommen?


Gruß,

J.B.

Richtige Antwort
2022-06-03T18:40:04Z
  • Freitag, 03.06.2022 um 20:40 Uhr
  • zuletzt editiert von Judy.
Hallo J.Bu.,

ein Schadenereignis ist generell unerfreulich. Umso ärgerlicher, wenn dieser Schaden durch den Versicherer abgelehnt wurde. Ich kann somit verstehen, dass Sie gerne den Grund der Ablehnung in Erfahrung bringen möchten.

Gerne helfe ich Ihnen bei der Klärung Ihres Anliegens weiter. Bitte senden Sie mir dazu folgende Daten

• Ihren kompletten Namen und Username
• Ihre Anschrift und auch
• die Schadensnummer oder Vertragsnummer

an allianzhilft.dialog@allianz.de zu.

Sobald mir Ihre Daten vorliegen, machen wir von dort aus weiter.

Beste Grüße
Jenny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2022-06-09T17:02:23Z
  • Donnerstag, 09.06.2022 um 19:02 Uhr
Hallo J.Bu., 


wir haben bisher keine E-Mail von Ihnen erhalten.

Ich hoffe, Sie konnten Ihr Anliegen an anderer Stelle lösen. 


Falls Sie dennoch unsere Hilfe benötigen, kommen Sie gerne erneut auf uns zu.


Beste Grüße

Loreen

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄