Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Welche Bauartklasse bei Wohngebaüdeversicherung mit Extremwetterschutz

Frage: Bauartklasse
Unser Gebäude besteht aus einem Um- und Ausbau 1989 mit teilweisen Bruchsteinfundamenten,teilweise mit Lehm gemauerten Ziegelwänden und einem Teil Fachwerk.
In dieses Gebäude mit 2 Räumen hineinragend (Bad u. Hauswirtschaftsraum) entstand angrenzend  2017 nach Brand des alten  ein neues Gebäude als Einlieger Wohnung.
In unserer Extremwetterschutz(Elementar) Wohngebäudeversicherung steht nur das letzte Baujahr der Einlieger Wohnung 2017 drin.
Nach aus Aussage unseres Allianzvertreters spielt das Baujahr keine Rolle und ist so richtig?

Frage : Ist das so, welche Bauartklasse liegt hier vor,wenn dies das Kriterium ist?
Bauartklassen sind nicht aufgeführt.
Wir sind nach den jungsten Ereignissen verunsichert.
Richtige Antwort
2021-08-26T10:28:16Z
  • Donnerstag, 26.08.2021 um 12:28 Uhr
Hallo staid53,

schön, dass Sie sich im Detail für den Allianz Extremwetterschutz interessieren.

Eine Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung sichert in Teilen gegen die Risiken durch naturbedingte Schäden ab, zum Beispiel durch Sturm, Hagel und Blitzschlag.
Zusätzlichen Schutz gegen weitere Naturgefahren bietet eine ergänzende Extremwetterschutz-Versicherung, oft auch als Elementarversicherung bezeichnet.

Eine Elementarversicherung, wie der Allianz Extremwetterschutz, deckt beispielsweise die Folgen von Überschwemmungen und Rückstau (zum Beispiel durch Starkregen), sowie Erdbeben oder auch Erdrutsch ab. Um umfassend abgesichert zu sein, müssen Sie den Baustein sowohl für die Wohngebäudeversicherung als auch für Ihre Hausratversicherung abschließen.
Als Zusatzbaustein zur Gebäudeversicherung schützt der Extremwetterschutz Ihre Immobilie. Als Ergänzung zur Hausratversicherung sichert die Naturgefahrenversicherung das im Haus enthaltene Inventar ab.

Die Einstufung der Bauartklasse sowie die Einordnung in das so genannte Zonierungssystem ist grundlegend für die Beitragsberechnung. Sie erfolgt automatisch, anhand von gebäude­spezifischen und geographischen Angaben. Denn je nach Bauart haben die verschiedenen Naturereignisse unterschiedlich starke Auswirkungen auf die Immobilie und richten unterschiedlich großen Schaden an. Die Einstufung zur Kostenermittlung basiert hier auf statistischen Werten und wird von den Versicherern individuell verwendet. Hinzu kommen gebäude- und inventarbezogene Angaben, die der Versicherungsnehmer machen muss.

Grundsätzlich ist Ihre Agentur vor Ort der richtige Ansprechpartner, wenn es um Vertragsbestandteile geht. Gerne können Sie auch unsere Kolleg:innen der Vertragsabteilung unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 4100 105 (Mo.-Fr., 08.00-20.00Uhr) kontaktieren.

Liebe Grüße

Laura

Für alle Mitlesenden: Hier finden Sie alle Informationen zu unserer Elementarversicherung
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄