Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Hauskauf

Hallo, 

wir haben ein Haus gekauft, der Kaufvertrag liegt vor. Das Gebäude ist noch über die Verkäuferin bei Ihnen versichert. Wir rechnen Ende August/ Anfang September mit dem Eigentümerwechsel. Unsere finanzierende Bank möchte jedoch VOR Auszahlung des Geldes eine Bestätigung darüber, dass die Wohngebäudeversicherung auf unseren Namen läuft. Wie ist die korrekte Vorgehensweise? 
Auch über den aktuellen Umfang des Versicherungsschutzes  würde ich gern Bescheid wissen und ggf. erweitern.
Liebe Grüße 

Richtige Antwort
2019-07-09T06:31:02Z
  • Dienstag, 09.07.2019 um 08:31 Uhr
Hallo Rilana Jelusic,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Eigenheim. Es ist toll, in seinen eigenen vier Wänden zu wohnen, aber auch eine große Verantwortung!

Die grundlegende Frage ist: Wann geht der Versicherungsvertrag auf Sie, als Erwerber, über?
Der Eigentumswechsel erfolgt mit dem Eintrag des Erwerbers in die Abteilung I des Grundbuches. Das
Datum des notariellen Kaufvertrages oder eine Auflassungsvormerkung in der Abteilung II des Grundbuches
ist unerheblich. Mit dem Datum der Eintragung ins Grundbuch geht der Versicherungsvertrag mit seinen Rechten und Pflichten vom Veräußerer auf Sie über.

Was bedeutet das für Sie, als Erwerber?
Sie sind mit der Grundbucheintragung automatisch unser Versicherungsnehmer. Lassen Sie sich deshalb vom
Veräußerer alle Unterlagen zum bestehenden Vertrag aushändigen. Auf beidseitigem Wunsch des Veräußerers und Ihnen besteht die Möglichkeit, den Versicherungsvertrag bereits vor der Grundbucheintragung umzuschreiben. Beide Vertragspartner müssen dazu Ihr Einverständnis mit Unterschrift erklären.

Am besten Sie setzen sich mit dem Veräußerer diesbezüglich in Verbindung, damit dieser Kontakt zu seiner Vertretung vor Ort aufnehmen kann, um den Versicherungsvertrag entsprechend umzuschreiben. Des Weiteren kann der Vertreter Sie gleich über den Versicherungsumfang des bestehenden Vertrages informieren und Sie bei der Erledigung der weiteren Formaltäten unterstützen.

Was Sie noch wissen sollten:
Für den Versicherungsbeitrag haften der Veräußerer und der Erwerber während der laufenden Versicherungsperiode gemeinsam. Besprechen Sie daher beim Notar auch die Modalitäten zur Beitragszahlung.

Konnte ich damit Ihre Fragen beantworten?

Beste Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄