Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Wohngebäudeversicherung/ regress uns keine haftpflichtversicherung

Guten tag

Ich habe eine frage zu einem fall.


In der Wohnung der Mieterin kommt es zum brand . 

Strafrechtlich werden die Ermittlungen eingestellt da keine Schuld nachgewiesen werden kann . Also kein Urteil nicht mal wegen leichter fahrlässiger brandstiftung.  

Die Mietein zahlt über dir nebenkosten in die wohngebäudeversicherung mit ein . 

Die mieterin hat leider keine haftpflichtversicherung.  Der Anwalt der Mieterin hat der Versicherung ein schreiben geschrieben  das keine schadensersatzForderung von der Versicherung gestellt werden kann da sie nicht schuld war bzw sie auch nicht verurteilt wurde und das Verfahren eingestellt wurde.  Jetzt hat die Mieterin aber ein Schreibender Versicherung bekommen das das einstellen des Verfahrens sie nicht zwangsläufig den schadensersatzForderungen befreit.  Womit muss die Mieterin jetzt rechnen?  Sie zahlt in die gebäudeversicherung ein, das Verfahren und die Ermittlungen wurden eingestellt. Die mieterin hat keine haftpflichtversicherung.  Wie wird die Versicherung jetzt vorgehen . Wird sie trotz der Gegebenheiten das Geld von der mieterin zurück fordern. Wer ist da im recht . Kann die Versicherung in regress gehen obwohl keine haftpflichtversicherung besetzt ? 


Danke für ihre antworten 


Richtige Antwort
2018-11-15T08:10:49Z
  • Donnerstag, 15.11.2018 um 09:10 Uhr
Guten Morgen Daniela Terzenbach,

die private Haftpflicht zählt zu den wichtigsten Versicherungen. Die Versicherung ist immer dann wichtig, wenn Sie oder Ihre Kinder Dritten einen Schaden zufügen. Bei einem Schadensfall prüft der Versicherer, wer für den Schaden verantwortlich ist. Unberechtigte Forderungen wehrt der Versicherer ab, berechtigte Forderungen werden übernommen.

Sofern keine private Haftpflichtversicherung vorhanden ist, wird der Verursacher privat regressiert. Dies bedeutet, dass er mit seinem privaten Vermögen haftet. Ich gehe davon aus, dass Sie bei Ihrem Anwalt bereits in guten Händen sind.

Durch was wurde der Brand verursacht?

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
2018-11-15T09:29:00Z
  • Donnerstag, 15.11.2018 um 10:29 Uhr
Abet der springende Punkt ist doch das die Mieterin in die wohngebäudeversicherung durch die Nebenkosten einzahlt und den Brand nicht verursacht hat. Die brandUrsache wurde nicht zu 100 % ermittelt. Es wird nur vermutet das es Reinigungsmittel waRen die sich selbst entzündet haben. Aber eine genaue Ursache wurde nicht festgestellt.
2018-11-15T10:14:12Z
  • Donnerstag, 15.11.2018 um 11:14 Uhr
Hallo Daniela Terzenbach ,

wem gehören denn die Reinigungsmittel?
Als Nebenkosten stellt der Vermieter jene Kosten in Rechnung, welche durch die direkte Nutzung des Mietobjekts entstehen.
Bitte klären Sie alles weite mit Ihrem Anwalt.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄