Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Alex79

Wieviel zahlt die Mietkautionsversicherung bei Schäden?

Falls dem Mieter ein Elektrogerät (z.B. Herd- Bachofenkombination) kaputt geht. Zahlt die Versicherung den vollen Preis, auch bei älteren Geräten, oder wie ist das prozentual gestaffelt (z.B. 50% des Kaufpreises nach 5 Jahren)?
Richtige Antwort
2020-09-11T10:55:09Z
  • Freitag, 11.09.2020 um 12:55 Uhr
Hallo Alex79,

da es sich hier um ein spezielles Thema handelt, möchte ich für Sie und unsere Mitleser noch ein paar Informationen zur Mietkautionsversicherung zur Verfügung stellen. Ich habe es einmal aus Sicht des Mieters und einmal aus Sicht des Vermieters, mit Vorgehensweise im Schadenfall, erläutert.

Mieter

Wenn z.B. die Herd-Backofenkombi einer Einbauküche (welche Bestand des Mietvertrages ist) kaputt geht, dann kann dieser Schaden ggf. über die Haftpflicht des Mieters reguliert werden. Voraussetzung ist, dass der Mieter für den Schaden verantwortlich ist bzw. diesen verursacht hat und eine Haftpflichtversicherung hat, welche Mietsachschäden in dieser Form abdeckt. In welcher Höhe reguliert wird, ist im Haftpflicht-Vertrag festgelegt.

Vermieter (Mieter hat Mietkautionsversicherung)

Der Vermieter kann gesetzlich berechtigt sein, auf die Mietkaution zuzugreifen (=Leistungsfall), z.B. wegen fälliger Mieten oder Schäden am Mietobjekt.

Wann tritt der Versicherungsfall ein?

Der Versicherungsfall tritt dann ein, wenn der Vermieter den Bürgschaftsbetrag ganz oder teilweise zur Auszahlung anfordert.


Was ist im Schadenfall zu tun?
Der Vermieter sollte eine Inanspruchnahme der Allianz Mietkaution zeitnah bei der Deutschen Kautionskasse melden. Das Formular zur Inanspruchnahme kann er telefonisch unter 0800-900 30 20 oder per E-Mail unter schaden-allianz-mietkaution@kautionskasse.de anfordern. Das Formular muss vom Vermieter vollständig ausgefüllt, unterschrieben und zusammen mit der Bürgschaftsurkunde im Original sowie einer Kopie des Mietvertrages einsenden an die:
Deutsche Kautionskasse AG
- Allianz Mietkaution - Gautinger Straße 10
82319 Starnberg

Die Zahlungspflicht des Bürgschaftsgebers besteht nur gegenüber dem Vermieter und auch nur bis zur Höhe der vereinbarten Kaution. Ausgeschlossen sind zudem Ansprüche des Vermieters, welche nach geltender Rechtslage nicht zum Zugriff auf eine hinterlegte Mietsicherheit berechtigen.

Was passiert nach der Schadenmeldung durch den Vermieter?
Sobald der Vermieter seine Ansprüche konkret beziffert hat, wird der Mieter informiert und zur Stellungnahme aufgefordert. Nach Ablauf der Frist zur Stellungnahme und Prüfung aller Unterlagen wird bei berechtigter Inanspruchnahme die angeforderte Summe an den Vermieter gezahlt. Dieser Ablauf dauert regelmäßig ca. 14 Tage.
Sollte der Mieter innerhalb der Frist liquide Beweismittel für das Nichtbestehen des Anspruchs vorlegen oder sonstige Umstände für einen offensichtlichen Rechtsmissbrauch sprechen, wird die geforderte Kautionssumme nicht ausbezahlt.
Zu den liquiden Beweismitteln zählen rechtskräftige Urteile, sonstige Titel, Gutachten gerichtlich bestellter Sachverständiger und andere Urkunden. Einwendungen ohne Vorlage von liquiden Beweismitteln können regelmäßig nicht berücksichtigt werden.

Wichtig: nach Auszahlung an den Vermieter erhält der Mieter vom Bürgschaftsgeber eine Abrechnung und muss den ausgezahlten Betrag an diesen zurückzahlen.
Warum hat der Mieter nur wenig Zeit, sich zur Schadenmeldung zu äußern (Stellungnahmefrist)?

Bei der Allianz Mietkaution handelt es sich um eine Bürgschaft auf erstes Anfordern, welche dem Vermieter als Mietsicherheit dient. Damit der Vermieter diese Art der Mietsicherheit akzeptiert, muss sichergestellt sein, dass er im Ernstfall genauso unkompliziert darauf zugreifen kann, wie auf jede andere Form der Mietsicherheit.

Ich möchte darauf hinweisen, dass dies nur ein Auszug ist und nicht verbindlich. Wie in jedem Schadenfall, behält sich die Versicherung vor, diesen auf berechtigten Anspruch zu prüfen. Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Mietkautionsversicherung finden Sie unter https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/mietkaution/

Ich hoffe, damit ist Ihre Frage beantwortet. Wenn nicht, wenden Si e sich bitte an die zuständigen Kollegen unter der Rufnummer 0800 / 900 30 20 (Mo-Fr 08:00-20:00Uhr).

Beste Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2020-09-09T15:47:46Z
  • Mittwoch, 09.09.2020 um 17:47 Uhr
Hallo Alex79,

pauschal lässt sich dies nicht einfach beantworten. Dazu ist es wichtig, Ihren Vertrag zu kennen. Bestenfalls wenden Sie sich daher direkt an die Kollegen der Vertragsabteilung, welche dann gerne in Ihren Vertrag schauen. Sie erreichen diese von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 900 30 20.

Alternativ steht Ihnen auch Ihr Vertreter zur Seite. Sollten Sie die Kontaktdaten verlegt haben, schauen Sie einfach unter www.allianz.de/agentursuche

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2020-09-11T10:55:09Z
  • Freitag, 11.09.2020 um 12:55 Uhr
Hallo Alex79,

da es sich hier um ein spezielles Thema handelt, möchte ich für Sie und unsere Mitleser noch ein paar Informationen zur Mietkautionsversicherung zur Verfügung stellen. Ich habe es einmal aus Sicht des Mieters und einmal aus Sicht des Vermieters, mit Vorgehensweise im Schadenfall, erläutert.

Mieter

Wenn z.B. die Herd-Backofenkombi einer Einbauküche (welche Bestand des Mietvertrages ist) kaputt geht, dann kann dieser Schaden ggf. über die Haftpflicht des Mieters reguliert werden. Voraussetzung ist, dass der Mieter für den Schaden verantwortlich ist bzw. diesen verursacht hat und eine Haftpflichtversicherung hat, welche Mietsachschäden in dieser Form abdeckt. In welcher Höhe reguliert wird, ist im Haftpflicht-Vertrag festgelegt.

Vermieter (Mieter hat Mietkautionsversicherung)

Der Vermieter kann gesetzlich berechtigt sein, auf die Mietkaution zuzugreifen (=Leistungsfall), z.B. wegen fälliger Mieten oder Schäden am Mietobjekt.

Wann tritt der Versicherungsfall ein?

Der Versicherungsfall tritt dann ein, wenn der Vermieter den Bürgschaftsbetrag ganz oder teilweise zur Auszahlung anfordert.


Was ist im Schadenfall zu tun?
Der Vermieter sollte eine Inanspruchnahme der Allianz Mietkaution zeitnah bei der Deutschen Kautionskasse melden. Das Formular zur Inanspruchnahme kann er telefonisch unter 0800-900 30 20 oder per E-Mail unter schaden-allianz-mietkaution@kautionskasse.de anfordern. Das Formular muss vom Vermieter vollständig ausgefüllt, unterschrieben und zusammen mit der Bürgschaftsurkunde im Original sowie einer Kopie des Mietvertrages einsenden an die:
Deutsche Kautionskasse AG
- Allianz Mietkaution - Gautinger Straße 10
82319 Starnberg

Die Zahlungspflicht des Bürgschaftsgebers besteht nur gegenüber dem Vermieter und auch nur bis zur Höhe der vereinbarten Kaution. Ausgeschlossen sind zudem Ansprüche des Vermieters, welche nach geltender Rechtslage nicht zum Zugriff auf eine hinterlegte Mietsicherheit berechtigen.

Was passiert nach der Schadenmeldung durch den Vermieter?
Sobald der Vermieter seine Ansprüche konkret beziffert hat, wird der Mieter informiert und zur Stellungnahme aufgefordert. Nach Ablauf der Frist zur Stellungnahme und Prüfung aller Unterlagen wird bei berechtigter Inanspruchnahme die angeforderte Summe an den Vermieter gezahlt. Dieser Ablauf dauert regelmäßig ca. 14 Tage.
Sollte der Mieter innerhalb der Frist liquide Beweismittel für das Nichtbestehen des Anspruchs vorlegen oder sonstige Umstände für einen offensichtlichen Rechtsmissbrauch sprechen, wird die geforderte Kautionssumme nicht ausbezahlt.
Zu den liquiden Beweismitteln zählen rechtskräftige Urteile, sonstige Titel, Gutachten gerichtlich bestellter Sachverständiger und andere Urkunden. Einwendungen ohne Vorlage von liquiden Beweismitteln können regelmäßig nicht berücksichtigt werden.

Wichtig: nach Auszahlung an den Vermieter erhält der Mieter vom Bürgschaftsgeber eine Abrechnung und muss den ausgezahlten Betrag an diesen zurückzahlen.
Warum hat der Mieter nur wenig Zeit, sich zur Schadenmeldung zu äußern (Stellungnahmefrist)?

Bei der Allianz Mietkaution handelt es sich um eine Bürgschaft auf erstes Anfordern, welche dem Vermieter als Mietsicherheit dient. Damit der Vermieter diese Art der Mietsicherheit akzeptiert, muss sichergestellt sein, dass er im Ernstfall genauso unkompliziert darauf zugreifen kann, wie auf jede andere Form der Mietsicherheit.

Ich möchte darauf hinweisen, dass dies nur ein Auszug ist und nicht verbindlich. Wie in jedem Schadenfall, behält sich die Versicherung vor, diesen auf berechtigten Anspruch zu prüfen. Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Mietkautionsversicherung finden Sie unter https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/mietkaution/

Ich hoffe, damit ist Ihre Frage beantwortet. Wenn nicht, wenden Si e sich bitte an die zuständigen Kollegen unter der Rufnummer 0800 / 900 30 20 (Mo-Fr 08:00-20:00Uhr).

Beste Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄