Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Wasserverlust in Folge eines Rohnrbruches?

Hallo,

ist der Wasserverlust in Folge eines Rohrbruches im Rahmen der Wohngebäudeversicherung mitversichert? Wie berechnet man diesen?

Danke und LG
Nikola

Richtige Antwort
2014-05-29T07:30:03Z
  • Mitarbeiter
  • Donnerstag, 29.05.2014 um 09:30 Uhr
Hallo N. Klotzbücher,

In den meisten Gebäudeleitungswassertarifen der Allianz (bis auf wenige Ausnahmen) ist der Wasserverlust infolge eines versicherten Leitungswasserschadens mitversichert. Im Regelfall erhalten Sie nach im Folgejahr die erhöhte Abrechnung durch Ihren Versorger. Wichtig ist, den Versorger auf den aussergewöhnlichen Wasserverlust hinzuweisen, damit die Vorauszahlung für das Folgejahr sich nicht erhöht. Auch lässt sich oft die Gebühr für das Abwasser so herausrechnen. Denn der Betrag für das Abwasser ist im Regelfall nicht durch die Leitungswasserversicherung erstattungsfähig.

Ein weiterer wichtiger Tip ist, auf eine ausreichende Trocknung des Mauerwerks zu achten, um späteren Schimmelbefall vorzubeugen. Auch die Strommehrkosten für die Trocknung sind im Regelfall erstattungsfähig.

Sprechen Sie den bestehenden Versicherungsschutz mit Ihrem allianz Fachmann vor Ort ab oder auch mit der Schadenhotline, die Sandra erwähnt hat.
Ich wünsche Ihnen, dass die Baustelle zuhause bald wieder in trockenen Tüchern ist.

Beste Grüße aus Heidelberg

Olaf Wittich
2 Kommentare
2014-05-28T17:58:32Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 28.05.2014 um 19:58 Uhr
Guten Abend N Klotzbücher,

es tut mir leid zu hören, dass Sie einen Rohrbruch hatten. Gerne möchte ich Ihnen nun helfen. Ohne die genauen Details zu kennen, kann ich Ihnen allerdings nicht beantworten, ob der Schaden übernommen wird. Daher kann ich Ihnen nur empfehlen, den Schaden beim Schadendirektruf zu melden. Meine Kollegen sind rund um die Uhr unter folgender Nummer für Sie erreichbar:

Inland: 0800 11 22 33 44

Alternativ dazu können Sie auch auf Ihre Vertretung vor Ort zugehen, diese nimmt den Schaden gerne mit Ihnen zusammen auf.

Sollten Sie noch weitere Fragen, sind wir gerne für Sie da!

Freundliche Grüße
Sandra
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2014-05-29T07:30:03Z
  • Mitarbeiter
  • Donnerstag, 29.05.2014 um 09:30 Uhr
Hallo N. Klotzbücher,

In den meisten Gebäudeleitungswassertarifen der Allianz (bis auf wenige Ausnahmen) ist der Wasserverlust infolge eines versicherten Leitungswasserschadens mitversichert. Im Regelfall erhalten Sie nach im Folgejahr die erhöhte Abrechnung durch Ihren Versorger. Wichtig ist, den Versorger auf den aussergewöhnlichen Wasserverlust hinzuweisen, damit die Vorauszahlung für das Folgejahr sich nicht erhöht. Auch lässt sich oft die Gebühr für das Abwasser so herausrechnen. Denn der Betrag für das Abwasser ist im Regelfall nicht durch die Leitungswasserversicherung erstattungsfähig.

Ein weiterer wichtiger Tip ist, auf eine ausreichende Trocknung des Mauerwerks zu achten, um späteren Schimmelbefall vorzubeugen. Auch die Strommehrkosten für die Trocknung sind im Regelfall erstattungsfähig.

Sprechen Sie den bestehenden Versicherungsschutz mit Ihrem allianz Fachmann vor Ort ab oder auch mit der Schadenhotline, die Sandra erwähnt hat.
Ich wünsche Ihnen, dass die Baustelle zuhause bald wieder in trockenen Tüchern ist.

Beste Grüße aus Heidelberg

Olaf Wittich

Dateianhänge
    😄