Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
aufnachusedom

Vor 3 Monaten wurde bei mir eingebrochen,

die Polizei und Staatsanwaltschaft ist völlig mit der Grenzkriminalität überlastet, ich habe schon einmal angemahnt. Habe ich eine Chance ohne Inanspruchnahme des Ombudsmannes eine Regelung zu erzielen, da muss ich ja Angst haben, wenn mein Haus mal brennt ?

6 Kommentare
2017-02-07T10:02:11Z
  • Dienstag, 07.02.2017 um 11:02 Uhr
Hallo aufnachusedom,

hier ist es gut, dass Sie sich an uns, dem allianzhilft-Team wenden und uns die Möglichkeit geben, Sie bei der Klärung Ihres Anliegen zu unterstützen. Es soll niemand in Angst leben müssen, egal, was es ist.

Damit ich Sie unterstützen kann, benötige ich Ihre Mithilfe. Senden Sie mir bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten, einer Vertrags- oder Schaden-Nummer an

allianzhilft.dialog@allianz.de

Schildern Sie mit bitte kurz, um was es konkret geht und ich kümmere mich darum.

Liebe Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-02-07T10:14:50Z
  • Dienstag, 07.02.2017 um 11:14 Uhr
AW: ERINNERUNG AW: Einbruch Diebstahl OB Nummer xxxxxx/xxxxxx/xx/xx xxx Loof, Polizei Heringsdorf

Sehr geehrte Damen und Herren, während unseres Urlaubs , in der Nacht vom 10. zum 11.Oktober wurde in unseren Keller eingebrochen. Es wurden hauptsächlich elektrische Werkzeuge entwendet, der Diebstahl wurde der Polizei Heringsdorf Seestraße 12, 17424 Heringsdorf am 15.10. nach bekannt werden sofort gemeldet. Eine Bekannte, die während unserer Abwesenheit nach dem Rechten sieht, bemerkte am 11. Oktober gegen 8 Uhr, dass beide Kellertüren auf waren, und verschloß das Originalschloss der Metalltür wieder sowie sicherte das alte Holztor zusätzlich mit einem Vorhängeschloss. Sie wusste nicht was sich im Keller genau befand.
Ein großer Teil der Geräte wurde erst dieses Jahr angeschafft . Der Neuwertverlust beträgt etwa 2500 Euro, auf Grund der Tätigkeit meines Mannes haben wir bereits Ersatz bestellt.
Unser Wohnbereich ist meist schon durch Kameras und Alarmanlage gesichert, zum Keller werden gesonderte Maßnahmen folgen.

Gestohlen wurden eine Kaufdatum
220 V 1200 Watt Ryobi Schlagbohrmaschine ca. 2011
36 V Ryobi Kettensäge ca. 2012
36 V Ryobi Heckenschere 2016
14,4 V Makita Bohrschrauber 2014
220 V Karcher K2 2016
Staubsauger Karcher kleine Baumarktausführung 2013
3x Flex 125 mm 220 V unbekannt ca. 5 Jahre
Werkzeugkoffer Mannesmann ca. 2012
Bohrerkoffer ca. 2014
Nusskasten ca. 2010
Schwingsäge ca. 2013
Renovator / Universal Oberfräse aus der Fernsehwerbung. 2016

Teilweise sind die leeren Kästen noch vorhanden, da die Geräte in Benutzung waren. Mit einigem Aufwand können wir ältere Teile eventuell noch beziffern, ansonsten müssen sie zu bei Amazon üblichen Preisen wieder beschafft werden.

freundliche Grüße von der Sonneninsel Usedom

Petra Bensemann
______________________________________
AufNachUsedom - Shuttle & Mee(h)r
xxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
______________________________________

22.12.2016
ERINNERUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bezahle bei Ihnen immer pünktlich alle Beiträge.
Da darf ich doch wohl erwarten, dass Sie ähnlich mit Ihren Kunden umgehen.
Ich kann nichts dafür, dass unsere Polizei, übrigens gute Leute, mit der grenznahen Kriminalität ganz schön gefordert sind, völlig überlastet aber heute darf man ja auch schon darüber reden, dass gerade wieder 2 Polen 4 Fahrräder gestohlen haben.

Was wollen Sie nun tun, ich habe schon um meine täglichen Dinge erledigen zu können diverse Maschinen gekauft, da muss man ja bei Ihnen Angst bekommen, wenn mal was größeres passiert. Gibt es bei Ihnen so was wie Fristen ? Habe gerade einiges durch mit der Regulierung eines Wasserschadens mit Ihnen durch , mal sehen was jetzt mit der PKV passiert. Bin ich noch bei der richtigen Versicherung?

freundliche Grüße von der Sonneninsel Usedom

Michael Bensemann
______________________________________
xxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxx

Ich musste mir das geklaute Werkzeug wieder neu kaufen, mancher kann das nicht, wir waren zur Zeit auf See in Sankt Petersburg, noch nicht mal die angegebene Zeugin, die unser Haus beaufsichtigt wurde kontaktiert.
Und die Allianz versteckt sich dahinter.
2017-02-07T10:56:30Z
  • Dienstag, 07.02.2017 um 11:56 Uhr
Hallo aufnachusedom,

da der Beitrag öffentlich ist, habe ich zuerst, zum Schutz der Daten und Ihrer Person, personen- und fallbezogene Daten aus Ihrem Beitrag unkenntlich gemacht. Ich habe mir diese jedoch notiert.

Anhand der von Ihnen gemachten Angaben, habe ich vorab in der Schaden-Akte nachgeschaut. Soweit ich sehen kann, sind noch nicht alle geforderten Unterlagen da. Leider liegt uns die polizeiliche Akte noch nicht vor und ohne Prüfung dieser, kann ggf. keine Schadenregulierung vorgenommen werden.

Ich werde aber sofort Ihre Anliegen an die zuständigen Kollegen der Leistungsabteilung, welche den Schaden bearbeiten, weiterleiten, um zu erfahren, wie der Stand konkret ist und wie es weitergeht.

Auch wenn Ihre Geduldsfaden schon sehr dünn zu sein scheint, bitte ich Sie weiterhin um Geduld.

Sobald ich eine Info für Sie habe, melde ich mich.

Vielen Dank und liebe Grüße
Conny

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-02-07T10:59:02Z
  • Dienstag, 07.02.2017 um 11:59 Uhr
Wie Sind Ihre Fristen ?
Jeder Deutsche Verbrecher hat ein Recht auf ein Urteil, ich nicht ?
Sie kennen den Satz- im Zweifel für den Angeklagten- muss ich Ihnen noch diverse Entscheidungen der Ombudsmänner senden ?
Michael Bensemann
2017-02-07T11:30:11Z
  • Dienstag, 07.02.2017 um 12:30 Uhr
Hallo aufnachusedom,
hier muss ich Cornelia vom Allianz Hilft-Team Recht geben. Die Versicherung darf erst dann regulieren,
wenn Sie Akteneinsicht bei der Polizei hatte.
Haben Sie schon den Einstellungsbescheid der Staatsanwaltschaft bekommen, ?auch diesen benötigt die
Versicherung.
Unabhängig davon haben Sie aber das Recht, Abschlagszahlungen von der Versicherung vorab zu
verlangen.

LG
Ute
2017-02-07T11:30:18Z
  • Dienstag, 07.02.2017 um 12:30 Uhr
Ich kann ja Ihren Ärger verstehen, aufnachusedom. Ich denke aber, das Forum ist der falsche Ort, um sich über Justitia oder die deutsche Rechtsprechung zu äußern.

Ich habe Ihnen mitgeteilt, dass ich mich darum kümmere und bei den zuständigen Kollegen der Leistungsabteilung nachhake. Desweitern habe ich Sie gebeten, mir Ihr Anliegen an unseren Gruppenpostkorb allianzhilft.dialog@allianz.de zu senden. Nur von da aus, kann ich weitermachen. Grund dafür ist, dass ich hier im Forum aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Aussagen zum Sachverhalt an sich treffen kann/darf.

Geben Sie mir bitte etwas Zeit, mich zu kümmern.

Liebe Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄