Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Richtige Antwort
2015-07-20T12:50:05Z
  • Montag, 20.07.2015 um 14:50 Uhr
Hallo duyguxoxo,

ich habe soeben von den Spezialisten eine allgemeine Rückmeldung erhalten:

Im Rahmen einer Immobilien-Rechtschutz sind nachbarschaftsrechtliche Streitigkeiten dem Grunde nach mitversichert. Allerdings können unter dem landläufigen "Nachbarschaftsstreit" unterschiedliche Angelegenheiten gemeint sein.

Bspw. handelt es sich bei einer Belästigung durch den Nachbarn mit Grillrauch um eine klassische nachbarschaftsrechtliche Streitigkeit, die im Rahmen der Immobilien-Rechtschutzversicherung enthalten ist, da hier Ansprüche aus Einwirkung auf das Eigentum vorliegen.
Hingegen handelt es sich bei dem nachbarschaftlichen Wortgefecht mit Beleidigung und daraus evtl. resultierenden Unterlassungsansprüchen um Schadenersatzansprüche, die auf Verletzung des Persönlichkeitsrecht beruhen, nicht um abgesicherte Streitigkeiten im Rahmen der Immobilien-Rechtschutzversicherung. Diese sind über die private Rechtschutzversicherung zu versichern.

Damit kein Vertragsschluss unter falschen Vorstellungen stattfindet, empfiehlt es sich, vorab eine konkrete Anfrage in der Kundenbetreuung Rechtschutz unter der Telefonnummer 0800/ 41 00 120 (Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr) zu stellen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dann können Sie gerne wieder auf uns zukommen

Liebe Grüße
Jens
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 weitere Kommentare
2015-07-20T11:05:59Z
  • Montag, 20.07.2015 um 13:05 Uhr
Guten Tag duyguxoxo,

vielen Dank für Ihre Anfrage zur Immobilienrechtschutzversicherung.

Da es verschiedene Vertragsmöglichkeiten gibt, kann ich Ihnen pauschal nicht beantworten, ob Nachbarschaftsstreitigkeiten mitversichert sind.
Am schnellsten können Sie Ihr Anliegen bei den Kolleginnen und Kollegen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 120 von montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr klären. Diese schauen nach einem kurzen Datenabgleich in Ihren Vertrag.

Wenn Sie eine Rechtsberatung wünschen, dann sind die Kolleginnen und Kollegen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 11 22 555 (Montag - Freitag 08:00 - 20:00 Uhr) gerne für sie da.

Weiter haben Sie auch die Möglichkeit auf Ihren Vertreter vor Ort zuzugehen. Dieser prüft mit Ihnen gemeinsam, ob Ihr Fall mitversichert ist.

Sollten Sie noch kein Kunde der Allianz sein und wünschen eine Beratung, dann können Sie unter folgendem Link nach einem Vertreter in Ihrer Nähe schauen:
https://www.allianz.de/agentursuche/

Parallel werde ich Ihre Anfrage an unsere Spezialisten weiterleiten. Sobald ich eine Antwort erhalten habe, werde ich hier im Forum wieder auf Sie zukommen.

Sollten noch weitere Fragen bestehen, können Sie auch gerne wieder auf mich zukommen.

Freundliche Grüße
Jens
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2015-07-20T12:50:05Z
  • Montag, 20.07.2015 um 14:50 Uhr
Hallo duyguxoxo,

ich habe soeben von den Spezialisten eine allgemeine Rückmeldung erhalten:

Im Rahmen einer Immobilien-Rechtschutz sind nachbarschaftsrechtliche Streitigkeiten dem Grunde nach mitversichert. Allerdings können unter dem landläufigen "Nachbarschaftsstreit" unterschiedliche Angelegenheiten gemeint sein.

Bspw. handelt es sich bei einer Belästigung durch den Nachbarn mit Grillrauch um eine klassische nachbarschaftsrechtliche Streitigkeit, die im Rahmen der Immobilien-Rechtschutzversicherung enthalten ist, da hier Ansprüche aus Einwirkung auf das Eigentum vorliegen.
Hingegen handelt es sich bei dem nachbarschaftlichen Wortgefecht mit Beleidigung und daraus evtl. resultierenden Unterlassungsansprüchen um Schadenersatzansprüche, die auf Verletzung des Persönlichkeitsrecht beruhen, nicht um abgesicherte Streitigkeiten im Rahmen der Immobilien-Rechtschutzversicherung. Diese sind über die private Rechtschutzversicherung zu versichern.

Damit kein Vertragsschluss unter falschen Vorstellungen stattfindet, empfiehlt es sich, vorab eine konkrete Anfrage in der Kundenbetreuung Rechtschutz unter der Telefonnummer 0800/ 41 00 120 (Mo-Fr 08:00 - 20:00 Uhr) zu stellen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dann können Sie gerne wieder auf uns zukommen

Liebe Grüße
Jens
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-07-20T15:23:19Z
  • Montag, 20.07.2015 um 17:23 Uhr
.. Hallo Jens
vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.
2015-07-20T15:47:19Z
  • Montag, 20.07.2015 um 17:47 Uhr
Hallo duygoxoxo,

es freut mich, dass Ihnen mein Kollege so schnell weiterhelfen konnte.

Sollten Sie weitere Fragen rund um Ihre Versicherungen haben, bin ich und meine Kollegen jederzeit gerne für Sie da.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.

Freundliche Grüße
Nadine
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄