Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Wohngebäudeversicherung bei Hauskauf?

Hallo Allianz,
ich habe ein Haus gekauft. Was sind die Bedingungen der Gebäudeversicherung?

Grüße
Anne B

Richtige Antwort
2014-02-27T15:48:03Z
  • Allianz hilft Muc
  • Donnerstag, 27.02.2014 um 16:48 Uhr

Hallo Anne B.,

Glückwunsch zum neuen Eigenheim! Als erstes sollten Sie prüfen, ob Sie die Versicherung mit dem Haus übernommen haben? Wenn ja, dann sollten Sie sich zunächst die Versicherungsbedingungen des Verkäufers aushändigen lassen. Wenn nein, melden Sie sich gerne noch einmal hier.

Viele Grüße

René

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
2014-04-03T14:18:59Z
  • Donnerstag, 03.04.2014 um 16:18 Uhr
Wer als Hauskäufer eine Versicherung des Vorbesitzers übernimmt, sollte nicht voreilig kündigen. Nicht selten sind ältere Verträge günstiger oder bieten mehr Leistungen. Am besten man vergleicht in Ruhe aktuelle Angebote. Eine Versicherungslücke entsteht nicht, da sich der alte Vertrag in der Regel problemlos auf den neuen Eigentümer übertragen lässt.
2014-04-03T18:51:44Z
  • Mitarbeiter
  • Donnerstag, 03.04.2014 um 20:51 Uhr
Hallo Anne B,

Zuerst solltest Du die versicherten Gefahren der bestehenden Police überprüfen. Hier unterscheidet man in Feuer, Sturm/Hagel, Leitungswasser und Elementarschäden (z.B. Überschwemmung, Schneedruck, Erdbeben etc.). Diese können zusammen oder auch einzeln in zwei separaten Policen bestehen. Beim Hauskauf ist nicht nur die Police auf die mitversicherten Zusatzeinschlüsse und die versicherten Kosten zu überprüfen, sondern eben auch auf die korrekte Versicherungssumme.

Gerade ältere Verträge können zum Teil Einschlüsse beinhalten, die neue Verträge nicht erhalten, aber bei einem nicht überprüften Altvertrag läufst Du Gefahr, dass die Police doch nicht Deinen Erwartungen im Schadensfall entspricht, denn auch die neuen Verträge sind bedingungstechnisch zum Teil erheblich besser ausgestattet. Vorsicht: Nicht gemeldete wertsteigernde Um-, An- oder Ausbauten(auch durch den Vorbesitzer) können zu einer Unterversicherung im Schadenfall führen. Da dieses Thema so komplex ist, empfehle ich auf jeden Fall die inhaltliche Überprüfung des Vertrags. Lieber jetzt, als im Schadenfall. Sprich am Besten einen Allianz Vertreter vor Ort an.

Nicht zu vergessen ist, dass der Altvertrag automatisch auf den neuen Erwerber übergeht. Das ist im Versicherungsvertragsgesetz so geregelt. Nachdem die Versicherungsgesellschaft von dem Eigentumswechsel erfährt (z.B. durch eine Kopie des Grundbuchauszugs) und dich anschreibt, hast Du einen Monat Zeit diese Versicherung aufzuheben. Wenn Du nach einer guten Beratung dich entscheidest, den Vertrag zu aktualisieren, dann brauchst Du bei Allianz nichts zu unternehmen, denn der neue Vertrag ersetzt den alten Vertragsstand.

Bitte beachte auch, dass Eigentum verpflichtet. Das bedeutet, du bist für die Gefahren, die von deinem Haus ausgehen auch haftbar zu machen. Deshalb überprüfe im gleichen Zuge auch die Haftpflichtversicherung. Im Regelfall sind selbstgenutzte Einfamilienhäuser ggf. mit Einliegerwohnung über die Privathaftpflicht mitversichert. Bei vermieteten Immobilien ist im Regelfall eine separate Haftpflicht notwendig.

Wie Du siehst, ist die Antwort sehr komplex und leider pauschal nicht möglich. Wenn Du noch mehr Fragen hast, Allianz hilft oder der Allianz Vertreter vor Ort.

Beste Grüße aus Heidelberg

Olaf Wittich

Dateianhänge
    😄