Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Diesie

Gebäudeversicherung- Regulierung Rohrbruch ohne Frosteinwirkung

Sehr geehrte Herren,
wir haben die Umstellung unserer Gebäudeversicherung auf die aktuellen Bedingungen mit unserem zuständigen Makler in Arbeit. Bei den neuen Versicherungsbedingungen verunsichert uns eine Klausel bei Wasserschäden im Gebäude. Laut Tabelle unter 2.2.3 mittlere Zeile sind Bruchschäden ohne Frosteinwirkung nur bis 2500€ versichert. Unser Makler versucht uns zu beruhigen, dass diese voll reguliert werden nach der ersten Zeile der Tabelle, weil Wasser bestimmungswidrig ausgetreten ist.
Können Sie uns verbindlich zusichern, dass z.B. beim Bruch eines Rohres durch Alterung, Materialfehler, Spannungen oder Ermüdung ein evtl. Schaden voll reguliert wird und nicht nur mit max. 2500 €? Ich hatte z.B. in meiner beruflichen Praxis den Fall, dass ein flexibler Schlauch zwischen Eckventil und Armatur eines Waschtisches geplatzt war und eine ganze Wohnung geflutet war. Ein anderer Fall war das Platzen einer Leitung, weil sie einbetoniert war und durch Gebäudesetzung bzw. Ausdehnung bei Erwärmung gerissen ist.

Danke und viele Grüße
Richtige Antwort
2021-10-21T18:38:46Z
  • Donnerstag, 21.10.2021 um 20:38 Uhr

Hallo Diesie, 


vielen Dank für Ihre Anfrage. 


Toll, dass Sie sich dazu entschieden haben Ihre Gebäudeversicherung auf die neusten Bedingungen umzustellen. So profitieren Sie von einem noch umfangreicheren Versicherungsschutz. 


Die fachgerechte Beseitigung der Wasserschäden kostet durchschnittlich rund 2.000 Euro. Umso wichtiger ist es, sich gegen etwaige Risiken abzusichern. 


Als Leitungsschäden definiert sind u.a. Bruchschäden an Rohren der Wasserversorgung und Frostschäden an sonstigen Leitungswasser führenden Einrichtungen. Also Schäden, die auf eine Beschädigung am Rohr bzw. der (Ab-)Wasserleitung zurückzuführen sind und wodurch das Wasser unkontrolliert aus den Leitungen tritt.


Hierzu zählen auch Heizungsröhre oder die Anschlüsse für Waschbecken und Waschmaschine. 


Ihre Wohngebäudeversicherung kommt für Wasserschäden auf, die nicht an der Einrichtung, sondern an der Gebäudesubstanz entstehen. Diese zahlt bei einem Wasserschaden am Wohngebäude auch die Kosten für den Sachverständigen oder Gutachter sowie für Folgeschäden. 


Rohrbruch- und Frostschäden sind gemäß unserer aktuellen Bedingungen im Tarif Komfort, wie folgt versichert: 


• Rohre im Gebäude 

• Sanitäre Einrichtungen, Heizungen, Anlagen im Gebäude

• Rohren außerhalb und unterhalb des Gebäudes


Zudem sind auch Leitungswasserschäden, wie z.B. von Aquarien oder überschwappendes Badewasser gemäß der oben benannten Bedingungen mitversichert. 


Unsere aktuellen Bedingungen aller Tarife zur Wohngebäudeversicherung können Sie hier einsehen.


Eine verbindliche Zusage seitens des Allianz hilft-Teams ist uns in diesem Fall leider nicht möglich. Derartige Zusicherungen obliegen einzig der Vertrag-/Schadenabteilung bzw. Ihren betreuenden Makler. 


Die Kolleg:innen erreichen Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 105, Mo - Fr 8 - 20 Uhr. Gerne wenden Sie sich auch erneut an Ihren Makler. Ich bin mir sicher, dass er sie gerne nochmals umfangreich berät, damit alle Bedenken, sich in Luft auflösen.  


Beste Grüße

Franzi


Für unsere Mitleser:


Sie haben einen Wasserschaden und möchten wissen, wie sie vorgehen müssen? Hier finden Sie hilfreiche Tipps zur Beseitigung und Vorbeugung. 


Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄