Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
peters33

Unfallversicherung Gefahrenklasse

Hallo,

ich würde gern eine Unfallversicherung abschließen, frage ich aber welche Gefahrenklasse mein Beruf hat. Ich bin selbstständig und betreiben einen Onlineshop (Verkauf von Veranstaltungstechnik). Ca 70% -80 % meiner Arbeitszeit sitze ich im Büro am Computer und 20- 30 % im Lager (Packen von Sendungen oder Warenannahme). Gilt das nun trotzdem noch als kaufmännisch mit Gruppe A oder als körperlicher Beruf mit Gruppe B?

Zweite Frage wäre, angenommen jemand hat einen Unfall in der Freizeit, also nicht berufsbedingt. Ist das dann nicht egal ob er Gefahrengruppe A oder B im Tarif hatte? Ich frage das nur für den Fall, dass jemand in der Freizeit einen Unfall hat, im Tarif Gefahrengruppe A gewählt hat, aber es stellt sich heraus dass sein Beruf doch körperlich tätige Anteile hatte. Also er eigentlich Gefahrengruppe B hätte wählen müssen. Wird ihm dann trotzdem die Leistung verweigert, obwohl der Unfall sowieso nicht auf der Arbeit passiert ist?

Grüße
Peter

Richtige Antwort
2015-08-31T10:41:49Z
  • Montag, 31.08.2015 um 12:41 Uhr
Hallo peters33,

ich habe nun die Rückmeldung unserer Spezialisten erhalten und kann Ihnen folgendes mitteilen.

Sie wurden in die Gefahrengruppe B eingestuft, da Sie zu 20-30% im Lager beschäftigt sind. Eine Einstufung in die Gefahrengruppe A ist nur dann möglich, wenn Sie zu 100% im Verkauf tätig wären.

In der Freizeit greift der Unfallversicherungsschutz. Die Einstufung in der privaten Unfallversicherung ist deshalb relevant, da sich der Beitrag und die Versicherungssummen in den Gefahrengruppen ändern und es deshalb zu einer Kürzung kommen kann, falls nicht die richtige Gefahrengruppe hinterlegt ist.

Ich hoffe ich konnte somit all Ihre Fragen klären, sollten noch weitere offen geblieben sein, können Sie sich jederzeit wieder an uns wenden.

Viele Grüße

Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 weitere Kommentare
2015-08-27T10:13:03Z
  • Donnerstag, 27.08.2015 um 12:13 Uhr
Hallo peters33,

schön, dass Sie sich für ein Produkt der Allianz interessieren. Ich finde es auch sehr wichtig, für den Fall der Fälle vorzusorgen.

Damit Sie Ihre Frage zu 100% beantwortet bekommen und nichts mehr offen bleibt, möchte ich mich gern bei unseren Spezialisten schlau machen. Sobald ich eine Antwort habe, melde ich mich wieder im Forum.

Bis dahin bitte ich Sie um Geduld.

Alternativ können Sie auch auf Ihren Vertreter vor Ort zugehen. Dieser kann Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot erstellen und alle Ihre Fragen dazu in einem persönlichen Gespräch beantworten.

Sollten Sie noch keine Vertretung vor Ort haben, schauen Sie einfach unter folgendem Link
https://www.allianz.de/agentursuche/

Dort finden Sie einfach und schnell eine Vertretung ganz in Ihrer Nähe.

Möchten Sie sich vorab schon einmal informieren, schauen Sie einfach hier:
https://www.allianz.de/vorsorge/unfallversicherung/erwachsene/

Liebe Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-08-27T11:42:21Z
  • Donnerstag, 27.08.2015 um 13:42 Uhr
vielen Dank, dann warte ich auf die Antwort des Spezialisten.

Grüße
Peter
Richtige Antwort
2015-08-31T10:41:49Z
  • Montag, 31.08.2015 um 12:41 Uhr
Hallo peters33,

ich habe nun die Rückmeldung unserer Spezialisten erhalten und kann Ihnen folgendes mitteilen.

Sie wurden in die Gefahrengruppe B eingestuft, da Sie zu 20-30% im Lager beschäftigt sind. Eine Einstufung in die Gefahrengruppe A ist nur dann möglich, wenn Sie zu 100% im Verkauf tätig wären.

In der Freizeit greift der Unfallversicherungsschutz. Die Einstufung in der privaten Unfallversicherung ist deshalb relevant, da sich der Beitrag und die Versicherungssummen in den Gefahrengruppen ändern und es deshalb zu einer Kürzung kommen kann, falls nicht die richtige Gefahrengruppe hinterlegt ist.

Ich hoffe ich konnte somit all Ihre Fragen klären, sollten noch weitere offen geblieben sein, können Sie sich jederzeit wieder an uns wenden.

Viele Grüße

Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄