Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
´Willie

Gibt es irgendwelche Fristen bei der Schadenregulierung?

Nach vielen unfallfreien Jahren hatte ich letztes Jahr
(2019) gleich 2x Pech und mußte eine Unfallmeldung an die Allianz machen. Am
04.05.2020 wurde durch ein ärztliches Gutachten bestätigt, daß von einem Unfall
ein bleibender Schaden zurück geblieben ist. Das Dokument mit allen
vorgeschriebenen Schriftstücken (Schweigepflichtentbindung etc.) wurde am
11.05.2020 in der Agentur eingereicht und von dort an die
Allianzunfallbearbeitung weiter geleitet.


Am 25.05. habe ich telefonisch nachgefragt, wie denn der
Stand der Bearbeitung ist (zwei e-mails, die ich zuvor an die Zentrale und die
Agentur geschickt hatte, blieben unbeantwortet). Dort
sagte man mir, man würde den zuständigen Bearbeiter bitten, sich der Sache
anzunehmen. Immerhin nach 2 Wochen...


Am 10.07. rief ich erneut an und bekam zur Antwort, man
hätte die Antwort des behandelnden Arztes noch nicht und ich sollte doch dort
selbst mal nachhaken. Beim Arzt bekam ich die Auskunft, daß die zuständige
Kollegin erst ab 10.08.2020 wieder da wäre (???) und bis dahin erst mal nichts
passiert. Das ist zwar kein Verschulden der Allianz, aber dass es einfach so
hingenommen wird und man es dem Versicherten zumutet, sagt schon einiges über
die Kundenorientierung der Allianz aus.


Da fühlt man sich ziemlich verar...., für alles gibt es
Fristen (z.B. zahle ich jeden Monat pünktlich meine Beiträge seit vielen
Jahren, die Formulare für den Unfall wurden alle fristgemäß eingereicht) - nur
bei der Schadensregulierung scheint es keine Fristen mehr zu geben. Kundenzufriedenheit
ist ja auch nicht mehr wichtig, jetzt wird ja kein Geld verdient.

Wie lange muß man denn maximal warten, bis man was passiert?


Die nächste Unfallversicherung schließe ich übrigens woanders ab.

Richtige Antwort
2020-07-16T15:10:04Z
  • Donnerstag, 16.07.2020 um 17:10 Uhr

Guten Tag Willie,

vielen Dank für Ihre Mitteilung.
Ich kann durchaus verstehen, dass es für Sie sehr unschön ist, wenn der Arztbericht nicht schnell an die Allianz übermittelt wird. Die Allianz kann den Arzt lediglich erinnern, um Zuarbeit bitten.
Erst wenn der Arztbericht vorliegt, können die zuständigen Kollegen Ihren Schadensfall weiter bearbeiten. Sie als Kunde haben freie Arztwahl.

Da der Unfall durch Sie bereits gemeldet und auch der Arzt angefragt wurde, müssen Sie sich somit keine Sorgen um ablaufende Fristen machen.
Um eine Invaliditätsleistung zu erhalten, muss eine durch den Unfall mögliche verbleibende Invalidität durch den Arzt schriftlich festgestellt werden.

Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Besserung.

Beste Grüße
Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
18 Kommentare
2020-08-11T03:40:08Z
  • Dienstag, 11.08.2020 um 05:40 Uhr
Das Schreiben vom Arzt, daß ein bleibender Schaden vorliegt, hat die Allianz am 11.05. erhalten. Statt den Kunden monatelang warten zu lassen, könnte man auch einen Gutachter beauftragen, der die genaue Einschränkung feststellt. Die angeforderten vollständigen Unterlagen des Arztes lassen lediglich Rückschlüsse auf die Operation und Behandlung zu. Weniger allerdings zum Erfolg und der möglichen Einschränkung, da diese beim behandelnden Arzt nicht getestet werden.
Mein Fazit aus der Geschichte bleibt weiterhin - andere Unfallversicherung bei einem anderen Anbieter.
2020-08-11T06:46:57Z
  • Dienstag, 11.08.2020 um 08:46 Uhr
Hallo ´Willie,

wir hier im Forum können zu dem Sachverhalt keine Aussage treffen, denn es wäre ein Blick in die Akte notwendig. Es gibt zwei Möglichkeiten, um den Stand der Bearbeitung zu erfahren, bzw. woran es liegt, dass der Schaden noch nicht reguliert wurde. Sie können direkt bei den Kollegen der Unfallversicherung nachfragen. Die Rufnummer steht auf den Schreiben, welche Sie von den Kollegen erhalten. Oder Sie senden uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und der Vertrags- oder Schadennummer an allianzhilft.dialog@allianz.de Nehmen Sie bitte Bezug auf Ihren Usernamen, damit eine schnellere Zuordnung möglich ist. Sobald Ihre Nachricht eingegangen ist, machen wir uns für Sie schlau.

Beste Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-08-15T10:26:34Z
  • Samstag, 15.08.2020 um 12:26 Uhr
Guten Tag ´Willie,

konnten Sie Ihr Anliegen abschließend klären?
Sollten Sie weiterhin unsere Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Dies bedarf lediglich einer E-Mail, Ihrerseits an: allianzhilft.dialog@allianz.de
Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig.

Direkte Kontaktdaten der zuständigen Kollegen der Unfallschadensabteilung finden Sie auf Ihren erhaltenen Schadensunterlagen.

Beachten Sie bitte, dass die private Unfallversicherung bei allen Unfällen zahlt, bei denen eine Invalidität zurückbleibt. Eine Invalidität liegt vor, wenn unfallbedingt die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit dauerhaft beeinträchtigt ist. Die Leistung richtet sich nach der vereinbarten Versicherungssumme und dem Ausmaß der "Behinderung" nach dem Unfall (Invaliditätsgrad).

Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin gute Besserung.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-08-16T03:52:32Z
  • Sonntag, 16.08.2020 um 05:52 Uhr
Guten Tag,

bis jetzt warte ich immer noch auf eine Nachricht von der Allianz (seit über drei Monaten). Für Ihre Antworten bedanke ich mich. Allerdings sagen sie mir lediglich, daß die Versicherung bei einem Schaden zahlen muß - davon ist doch wohl auszugehen, wenn ich eine Versicherung abschließe, die diesen Vertragsinhalt hat.
Ich habe auch bei der im Schreiben angegebenen Nummer der zuständigen Bearbeiterin angerufen (am 25.05. und am 10.07.). Die Auskunft dort war, daß sie noch nichts von der Arztpraxis gehört haben und auch (angeblich) keine Möglichkeit haben, diese verbindlich einzufordern. Ich solle selbst mal da anrufen.
Das hieße ja eigentlich, wenn sie keine Antwort vom Arzt bekommen, passiert gar nichts und ich habe jahrelang umsonst für diese Versicherung gezahlt??
Abgesehen davon erwarte ich von einer Versicherung etwas mehr Kundenfreundlichkeit und eine Aussage darüber, wie es weitergeht und innerhalb welcher Fristen mit einer Bearbeitung zu rechnen ist. So ein unmotiviertes Rumgeeiere am Telefon, daß sie lediglich warten und ich mich selbst kümmern soll, verärgert mich.
Ich werde jetzt noch bis Ende August auf eine Antwort warten und mich dann an die von Ihnen angegebene e-mail mit den erforderlichen Daten wenden.
Da ich noch mehr Versicherungen bei der Allianz habe, frage ich mich natürlich jetzt auch, was sie mir im Bedarfsfall wirklich nutzen. Wenn das, was ich gerade erlebe, der Standard bei der Allianz ist, ist es tatsächlich sinnvoll, sich nach einer verläßlicheren Versicherung umzusehen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ines Bähr
2020-08-17T07:16:26Z
  • Montag, 17.08.2020 um 09:16 Uhr
Hallo ´Willie,

Sie müssen nicht zwingend bis Ende August warten. Kommen Sie einfach direkt auf uns zu und senden das Ganze an allianzhilft.dialog@allianz.de und wir kümmern uns darum.

Liebe Grüße
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-08-18T18:15:29Z
  • Dienstag, 18.08.2020 um 20:15 Uhr
Danke, das werde ich tun. Viele Grüße!
2020-08-18T18:21:11Z
  • Dienstag, 18.08.2020 um 20:21 Uhr
Hallo ´Willie,

wir haben Ihre Email erhalten und werden nun von dort aus weiter verfahren.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-08-21T09:18:28Z
  • Freitag, 21.08.2020 um 11:18 Uhr
Hallo ´Willi,

von den zuständigen Kollegen habe ich soeben die Rückmeldung erhalten, dass diese Sie telefonisch kontaktiert haben.
Ich hoffe, dass Ihr Anliegen geklärt werden konnte.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-08-22T04:42:20Z
  • Samstag, 22.08.2020 um 06:42 Uhr
Guten Tag,

ja, ich habe mit einer sehr netten Kolegein der Allianz telefoniert. Der Stand ist allerdings unverändert. Keine Antwort von den Ärzten - keine Bearbeitung von der Allianz möglich.
Ich habe jetzt selbst Einsicht in meine Patientenakte eingefordert und die Kopien mit einer 14-Tagesfrist beantragt, mal sehen, ob das klappt.
Außerdem habe ich die mir vorliegenden MRT-Berichte an die Allianz gefaxt.
Trotzdem komisch, daß man da nicht weiterkommt. Stellen sich die Ärzte stur, ist nichts möglich.
2020-08-22T07:01:53Z
  • Samstag, 22.08.2020 um 09:01 Uhr
Hallo ´Willie,

ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie schnell Einsicht in Ihre Patientenakte erhalten.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄