Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Regenbogen

Fällt Kapitalertragssteuer bei Auszahlung von Prämienrückgewährversicherung an?

Wir bekommen demnächst eine Unfall-Prämien-Rückgewähr Versicherung ausbezahlt.


Fällt dabei eine Kapitalertragssteuer /Abgeltungssteuer an , für die ein Freistellungsauftrag gestellt werden muss?



Richtige Antwort
2019-11-07T09:25:57Z
  • Donnerstag, 07.11.2019 um 10:25 Uhr

Vor dem 01.01.2005: Hast du deine UBR vor diesem Datum abgeschlossen und erfüllst bestimmte Voraus­setzungen, ist die Rück­zahlung der Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr bei ihrer Auszahlung komplett steuerfrei. Diese Voraus­setzungen sind:

  • Dein UBR-Vertrag begann vor dem 01.01.2005.
  • Die Laufzeit deines Vertrags beträgt mindestens 12 Jahre.
  • Du lässt dir die Leistung komplett auf einmal auszahlen.
  • Du hast deinen ersten Beitrag spätestens bis zum 31.03.2005 eingezahlt.
  • Du hast insgesamt mindestens fünf Jahre lang Beiträge gezahlt.
Übrigens: Die gleichen Kriterien für die Steuern gelten bei der Aus­zahlung deiner Kapital­anlage, wenn du die Versicherung vorzeitig kündigst.

Nach dem 31.12.2004: Hast du deine UBR nach diesem Datum abge­schlos­sen, ist die Auszahlung des angesparten Kapitals steuer­pflichtig. Es gilt das Alters­einkünfte­gesetz (AltEinkG), nach dem dein indi­vidueller Steuer-Prozentsatz auf deine Kapital­erträge angewendet wird. Die Kapital­erträge sind der Betrag, den du erhältst, wenn du vom angesparten Kapital die Versi­cherungs­beiträge abziehst. Einen umfassenden Alterseinkünfte-Rechner findest du auf der Webseite des Bayerischen Landesamts für Steuern. Vor der Auszahlung wird zusätzlich auto­matisch die Kapital­ertragsteuer (25%) abgezogen, die dann mit deinem persönlichen Prozent­satz verrechnet wird. Bei der Auszahlung im Todes­fall hingegen bleibt die Versi­cherungs­leistung komplett steuerfrei.

Und was ist mit der Versteuerung der Auszahlung nach einer Kündigung? Bei Rückkauf (Kündigung) deiner Versi­cherung wird ebenfalls der Kapital­ertrag versteuert. Hier gilt dann aber: Rück­kaufs­wert minus Summe gezahlter Beiträge gleich Kapital­erträge. Bei vorzeitiger Kündigung liegt der Rück­kaufs­wert unter dem angesparten Kapital.

Lief der Vertrag mindestens 12 Jahre und wird nach Voll­endung des 60. Lebens­jahres (bei Neu­verträgen seit 2012: dem 62. Lebens­jahr) ausge­zahlt, wird nur die Hälfte des Kapital­ertrags versteuert.
VG Dirk Simon
3 weitere Kommentare
2019-11-07T07:20:50Z
  • Donnerstag, 07.11.2019 um 08:20 Uhr
  • zuletzt editiert von Cornelia.
Guten Morgen Regenbogen ,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bei unseren neuen Produkten sind die Leistungen aus der Unfallversicherung einkommenssteuerfrei. Bei Rentenzahlungen wird nur der altersabhängige Ertragsanteil versteuert.
Leider teilen Sie mir nicht mit, wann Sie Ihren Vertrag geschlossen haben. Aus diesem Grund bitte ich Sie, mir Ihre persönlichen Kontaktdaten sowie die betreffende Vertragsnummer zu zusenden. Bitte nehmen Sie in Ihrer E-Mail Bezug auf Ihren im Forum verwendeten Usernamen.
Unsere E-Mailadresse lautet: allianzhilft.dialog@allianz.de

Eine weitere Möglichkeit Ihr Anliegen zu klären ist, Sie wenden sich direkt an die zuständigen Kollegen der Unfallvertragsabteilung. Diese erreichen Sie Mo-Fr 08.20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 115.

Interessantes rund um das Produkt finden Sie unter:
https://www.allianz.de/vorsorge/unfallversicherung/ubr-erwachsene/

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2019-11-07T09:25:57Z
  • Donnerstag, 07.11.2019 um 10:25 Uhr

Vor dem 01.01.2005: Hast du deine UBR vor diesem Datum abgeschlossen und erfüllst bestimmte Voraus­setzungen, ist die Rück­zahlung der Unfall­versi­cherung mit Beitrags­rück­gewähr bei ihrer Auszahlung komplett steuerfrei. Diese Voraus­setzungen sind:

  • Dein UBR-Vertrag begann vor dem 01.01.2005.
  • Die Laufzeit deines Vertrags beträgt mindestens 12 Jahre.
  • Du lässt dir die Leistung komplett auf einmal auszahlen.
  • Du hast deinen ersten Beitrag spätestens bis zum 31.03.2005 eingezahlt.
  • Du hast insgesamt mindestens fünf Jahre lang Beiträge gezahlt.
Übrigens: Die gleichen Kriterien für die Steuern gelten bei der Aus­zahlung deiner Kapital­anlage, wenn du die Versicherung vorzeitig kündigst.

Nach dem 31.12.2004: Hast du deine UBR nach diesem Datum abge­schlos­sen, ist die Auszahlung des angesparten Kapitals steuer­pflichtig. Es gilt das Alters­einkünfte­gesetz (AltEinkG), nach dem dein indi­vidueller Steuer-Prozentsatz auf deine Kapital­erträge angewendet wird. Die Kapital­erträge sind der Betrag, den du erhältst, wenn du vom angesparten Kapital die Versi­cherungs­beiträge abziehst. Einen umfassenden Alterseinkünfte-Rechner findest du auf der Webseite des Bayerischen Landesamts für Steuern. Vor der Auszahlung wird zusätzlich auto­matisch die Kapital­ertragsteuer (25%) abgezogen, die dann mit deinem persönlichen Prozent­satz verrechnet wird. Bei der Auszahlung im Todes­fall hingegen bleibt die Versi­cherungs­leistung komplett steuerfrei.

Und was ist mit der Versteuerung der Auszahlung nach einer Kündigung? Bei Rückkauf (Kündigung) deiner Versi­cherung wird ebenfalls der Kapital­ertrag versteuert. Hier gilt dann aber: Rück­kaufs­wert minus Summe gezahlter Beiträge gleich Kapital­erträge. Bei vorzeitiger Kündigung liegt der Rück­kaufs­wert unter dem angesparten Kapital.

Lief der Vertrag mindestens 12 Jahre und wird nach Voll­endung des 60. Lebens­jahres (bei Neu­verträgen seit 2012: dem 62. Lebens­jahr) ausge­zahlt, wird nur die Hälfte des Kapital­ertrags versteuert.
VG Dirk Simon
2019-11-07T09:35:21Z
  • Donnerstag, 07.11.2019 um 10:35 Uhr
Hallo Dirk Simon,

vielen Dank für die ergänzenden Informationen.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-11-12T09:21:07Z
  • Dienstag, 12.11.2019 um 10:21 Uhr
Hallo Regenbogen,

wir haben leider von Ihnen keine Rückmeldung erhalten. Konnten Sie Ihr Anliegen an anderer Stelle klären?

Sollten Sie weiterhin unsere Hilfe benötigen, sind wir gerne für Sie da.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄