Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Hermann Wutz

Wie erfahre ich Gerechtigkeit? (XXXXX)

Sehr geehrte Damen und Herren,


im o.g. Fall wurde mir zunächst mit einer logisch absolut unsinnigen Begründung eine Unfallbeteiligung unterstellt. Beim Nachfragen wurde auf eine polizeiliche Verkehrsunfallauskunft Bezug genommen, ohne eine konkrete Erklärung zu bieten. Bei allen Personen, denen ich das Vorgehen ihres Unternehmens beschreibe, ernte ich nur Kopfschütteln und Empörung über diese Vorgehensweise. Ich bitte Sie, mir dabei zu helfen, dass mir Gerechtigkeit widerfährt.

Ich kann mir das Verhalten Ihrer Sachbearbeiterin XXXXX nur damit erklären, dass sie genau weiß, dass ich meine Rechtsschutzversicherung nicht beanspruchen werde, da dies bei einer Selbstbeteiligung von 300 € keinen Sinn ergibt.

Es muss doch in Ihrem Sinne sein, dass die Allianz als seriösen Unternehmen anzusehen ist.


mfg

Leni und Hermann Wutz

1 Kommentar
2018-11-09T13:03:48Z
  • Freitag, 09.11.2018 um 14:03 Uhr
Hallo Hermann Wutz,

bei einem Schaden zur KFZ-Versicherung können sowohl der Versicherungsnehmer als auch der Geschädigte einen Schaden bei der Versicherung melden. Bei manchen Schadenfällen ist auch Einsicht in die polizeiliche Unfallmeldung notwendig, um den Schaden beurteilen zu können.

Da Sie mir die Schadennummer bereits genannt haben, gebe ich Ihre Frage direkt an die zuständigen Kollegen weiter. Sobald ich eine Rückmeldung erhalte, melde ich mich wieder bei Ihnen zurück.

Eine Bitte habe ich jedoch an Sie: Unser Forum ist öffentlich und Ihre Frage kann von allen unseren Usern gelesen werden. Bitte posten Sie deshalb keine persönlichen Daten. Ich habe zur Einhaltung des Datenschutzes die Schadennummer aus Ihrer Anfrage entfernt.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄