Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Scheibes

Nach wie viel Monaten kann ein Invaliditätsgrad festgesetzt werden?

Ich hatte Anfang des Jahres einen Unfall und habe mir dabei, ein Außenbandgerissen und ein weiteres angerissen. Seit dem bin ich in Behandlung und habe immer noch Probleme.

Der Schaden wurde natürlich sofort gemeldet und ich habe auch ein Schreiben bekommen, dass der Schaden angelegt ist.

Nun stellt sich mir aber die Frage, nach wie viel Monaten man den Invaliditätsgrad festsetzen lassen kann.
In den Versicherungsbedingungen habe ich nur gefunden, dass man innerhalb von 24 Monaten einen Antrag stellen muss, aber eben nicht ab wann.

Es macht ja für mich ja keinen Sinn z.B. schon nach 6 Monate einen Antrag zu stellen.
Ich meine mal irgendwo gehört zu haben dass man nach 12 Monaten einen Antrag stellen kann. Aber das ist ja auch von Versicherung zu Versicherung verschieden.
Richtige Antwort
2022-11-16T10:27:03Z
  • Mittwoch, 16.11.2022 um 11:27 Uhr
Guten Tag Scheibes,


ich hoffe, Ihnen geht es den Umständen entsprechend gut und wünsche Ihnen an dieser Stelle weiterhin gute Genesung.


Eine private Unfallversicherung sichert jeden gegen das Risiko ab, mit den hohen Folgekosten eines Unfalls zu Hause und in der Freizeit allein zu bleiben.

Freizeit allein zu bleiben. 

Anders als bei einem Arbeitsunfall erbringt die gesetzliche Unfallversicherung im häuslichen sowie privaten Umfeld keine Leistung, wenn ein Unfall passiert.


Mit der Unfallschadensmeldung wurde Ihnen neben der Mitteilung der Schadensnummer auch ein Merkblatt mit einem Fristenhinweis zugesendet. Auf diesem finden Sie ebenfalls die direkte Durchwahl der zuständigen Kolleg:innen.


Der Invaliditätsgrad wird durch ein ärztliches Gutachten bestimmt. Mithilfe der sogenannten Gliedertaxe werden den einzelnen Körperteilen bestimmte Prozentzahlen zugeordnet, die dem Invaliditätsgrad entsprechen. Daraus wird die Höhe der Leistungen errechnet, die Ihnen als Versicherten zustehen. Der erst behandelnde Arzt ermitteln den Invaliditätsgrad.


Wurde die verbleibende Invalidität durch Ihren Arzt bereits festgestellt, kann dies dem Versicherer angezeigt werden. Das benötigte Formular senden Ihnen die zuständigen Kolleg:innen der Unfallleistungsabteilung gern direkt zu.


Beste Grüße

Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
2022-11-16T10:39:42Z
  • Mittwoch, 16.11.2022 um 11:39 Uhr
Hallo Ines,

danke für die vielen Infos.
Auf dem "Merkblatt" steht eben auch, wie in den Bedingungen, dass innerhalb von 24 Monaten der Invaliditätsgrad bestimmt werden muss.
Aber es steht eben nicht drin ab wann man den Invaliditätsgrad bestimmt kann.

Innerhalb 24 Monate würde ja auch beinhalten, dass ich nach dem ersten Monat schon einen Antrag stellen könnte und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

2022-11-16T11:18:15Z
  • Mittwoch, 16.11.2022 um 12:18 Uhr
Hallo Scheibes,


vielen Dank für Ihren erneuten Kontakt.


Aufgrund der Vielzahl von diversen Unfalltarifen und somit unterschiedlichen Versicherungsbedingen kann ich Ihnen hier keine präzise Antwort geben.


Bitte setzen Sie sich mit den zuständigen Kolleg:innen der Leistungsabteilung Unfallschaden, unter der Ihnen mitgeteilten Rufnummer für eine direkte Klärung in Verbindung.


Diese rufen sich Ihren Vertrag nebst den dazugehörigen Bedingungen auf und beantworten all Ihre Fragen, sofort.


Lieben Dank und beste Grüße

Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄