Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

OP nach gewollten Deckakt versichert? THH

Hallo, mein Rüde hat eine Dame gedeckt. Es sollen 6 Welpen geboren werden, allerdings musste nach zwei geschlüpften ein Kaiserschnitt gemacht werden, weil einer feststeckte und die anderen Welpen sonst nicht überleben würden. Wenn die Besitzerin Schadensersatzansprüche stellt, kann ich mir einer Pbernahme meiner THH rechnen?
Richtige Antwort
2018-05-29T19:22:52Z
  • Dienstag, 29.05.2018 um 21:22 Uhr
Hallo Marina Wie,

ich hoffe, dass die Dame alles gut überstanden hat und es ihr und den Welpen gut geht.

Die Tierhalterhaftpflicht übernimmt Schäden, die Ihr Hund bei Dritten anrichtet. Leider kann ich Ihre Frage nicht konkret beantworten, aber meiner Meinung nach ist Ihr Hund nicht dafür verantwortlich, dass bei der Hundedame ein Kaiserschnitt erfolgen musste, um die Hundewelpen zu retten.

Damit Sie eine verbindliche Antwort auf Ihre Frage erhalten empfehle ich Ihnen, die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Haftpflichtversicherung zu kontaktieren. Die Schadenabteilung ist Montag – Freitag von 8:00 – 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 117 für Sie da.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄