Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Skiwart

Hundeversicherung, Schadensersatz,

Mein Hund hat einen anderen Hund verletzt, Beide Hunde waren nicht angeleint. Mein Hund ist unverletzt. Die Tierarztkosten für den anderen Hund betragen ca. 1.500 EUR. Würde die Allianz-Versicherung den Betrag voll übernehmen?
1 Kommentar
2019-09-26T16:24:29Z
  • Donnerstag, 26.09.2019 um 18:24 Uhr
Hallo Skiwart,

ja, es kann schnell passieren, dass die Sympathien bei den Vierbeinern durchgehen und es dann zur „Rauferei“ kommt. Ich hoffe, dem anderen Hund geht es jetzt auch soweit gut und er hat die Behandlung gut überstanden.

In wie weit die Schadensumme bzw. die Behandlungskosten übernommen werden, kann ich allgemein hier im Forum nicht beantworten. Warum ist das so? Jeder Schadenfall wird individuell geprüft und bearbeitet. Somit ist eine allgemeine Deckungszusage hier im Forum nicht möglich.

Haben Sie den Schaden schon bei der Allianz gemeldet? Wenn nicht, wenden Sie sich bitte an meine Kollegen in der Haftpflichtschadenabteilung unter der 0800/4100117 (Mo-Fr 8-20 Uhr). Die Mitarbeiter nehmen den Schaden mit Ihnen gemeinsam auf und besprechen mit Ihnen den weiteren Werdegang.

Ihr Vermittler steht Ihnen natürlich auch mit Rat und Tat zu Seite und unterstützt Sie bei der Schadenmeldung und dem Einreichen der notwendigen Unterlegen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten und wünsche Ihnen alles Gute.

Wenn Sie weitere Frage haben, kommen Sie gerne auf mich zu.

Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄