Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Hundekrankenversicherung

Hallo,

Übernimmt die Hundekrankenversicherung auch Kosten wie Wurmkuren, Impfungen und Kastration?

Richtige Antwort
2021-03-22T07:45:37Z
  • Montag, 22.03.2021 um 08:45 Uhr
Hallo Jasmin Metje,

es freut mich, dass Sie sich für die Hundekrankenversicherung der Allianz interessieren.

Sie können bei der Hundekrankenversicherung zwischen OP- und Heilbehandlungstarifen wählen und auch, ob der Vertrag mit oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden soll. Abhängig von dem Tarif, den Sie wählen, zahlt die Hundekrankenversicherung nach Unfällen oder bei Krankheit für Physiotherapie sowohl beim Tierarzt als auch beim Therapeuten. Zusätzlich kann der gewählte Tarif sinnvoll ergänzt werden.

Je nach Tarif werden hier 50 Euro bzw. 100 Euro Zuschuss für Routine- und Prophylaxeleistungen wie z. B. Impfungen, Entwurmungen, Zeckenbekämpfung oder Zahnsteinentfernung übernommen. Die Hundekrankenversicherung zahlt jedoch nicht, wenn medizinisch nicht notwendige Behandlungen vorgenommen werden.

Unter dem Link: https://www.allianz.de/gesundheit/hundekrankenversicherung/ finden Sie vielen weitere Informationen zu unserer Hundekrankenversicherung. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Tierkrankenversicherung Montag – Freitag 8:00 – 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 111 gern zur Verfügung.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄