Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Cornelia Seemann

Versicherungsausschluss bei Vorerkrankung?

Guten Tag,


bei einer meiner Katzen wurde bei der Zahnsteinentfernung leider FORL diagnostiziert und einige Zähne gezogen. Da in den nächsten Jahren vermutlich noch einige Zähne dadurch dazukommen werden, habe ich an eine Tierversicherung gedacht. Jetzt lese ich auf Facebook, dass sobald eine Vorerkrankung, wie in diesem Falle FORL, feststeht, dieses nicht mehr von der Versicherung übernommen wird, auch wenn die nächste OP erst in einigen Jahren stattfinden würde. Habe ich das richtig verstanden? 

Bei meiner zweiten Katze gibt es derzeit keine solche Diagnose. Angenommen, sie würde nach Abschluss der Versicherung nun auch FORL bekommen, wird dann gezahlt? 


Freundliche Grüße,

CS

1 Kommentar
2019-11-01T11:04:21Z
  • Freitag, 01.11.2019 um 12:04 Uhr
Hallo Cornelia Seemann,

super, dass Sie sich um die Absicherung Ihrer Katzen Gedanken machen.

Bestehende Vorerkrankungen sind nicht grundsätzlich ausgeschlossen, müssen jedoch bei Antragstellung angegeben werden, sollte das Tier bereits daran erkrankt sein. Die zuständigen Kollegen der Tierkrankenversicherung prüfen dann individuell, ob die bestehende Erkrankung ggf. gegen einen zusätzlichen Beitrag mitversichert werden kann oder ausgeschlossen werden muss.

Ist Ihre zweite Katze noch nicht erkrankt, besteht in der Regel sofort nach dem Vertragsabschluss Versicherungsschutz. Sollte ein Krankheitsfall eintreten, besteht jedoch eine Wartezeit von drei Monaten.

Ich empfehle Ihnen, die zuständigen Kollegen zu kontaktieren und mit diesen den möglichen Vertragsabschluss zu besprechen. Sie erreichen die Tierkrankenversicherung Montag – Freitag von 8:00 – 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 111. Alternativ unterstützt Sie natürlich auch gern der Allianz-Vertreter Ihres Vertrauens.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄