Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Fok Yu

Tierkrankenversicherung Hunde

Gilt in der Tierkrankenversicherung für Hunde das Fressen/Verschlucken von Gegenständen mit daraus folgender Operation versichert?
Richtige Antwort
2022-01-27T11:23:42Z
  • Donnerstag, 27.01.2022 um 12:23 Uhr
Hallo Fok Yu,


vielen Dank für Ihre Anfrage,

Ja, Fressen/Verschlucken von Gegenständen - ist versichert!


Die Allianz bietet Ihren Kunden zur Tierkrankenversicherung für Hunde vier Versicherungstarife an.


In allen 4 Tarifen unserer Tierkrankenversicherung sind folgende Leistungen enthalten:

  • Operationen aufgrund von Unfall oder Krankheit 
  • Operationen unter Vollnarkose, Teilnarkose, Lokalanästhesie oder Sedation 
  • Letzte Untersuchung vor der Operation und Nachbehandlung 

 

Was ist versichert (Auszug aus den Versicherungsbedingungen)?


Versichert sind die Kosten der veterinärmedizinisch notwendigen Operation und Heilbehandlung aufgrund von Krankheit, Unfall oder Fehlentwicklung des versicherten Tiers. Maßgeblich für die Notwendigkeit ist
der allgemein anerkannte aktuelle Stand der veterinärmedizinischen Wissenschaft. Operationen und Heilbehandlungen müssen durch einen staatlich zugelassenen Tierarzt erfolgen. 

Sie können den Tierarzt frei wählen. 


Als ein Versicherungsfall gelten Behandlungen, die wegen 

• derselben Krankheit, 

• desselben Unfalls oder 

• derselben Fehlentwicklung notwendig sind. 


Der selbe Versicherungsfall endet mit dem veterinärmedizinischen Befund, nach dem eine
weitere Behandlung wegen

derselben Krankheit. Krankheit ist ein nach dem allgemein anerkannten Stand der veterinärmedizinischen Wissenschaft anomaler körperlicher Zustand, der eine medizinische Behandlung erfordert, Beispiel: Ihr Tier hat eine Augenentzündung.

desselben Unfalls. Unfall ist ein Ereignis, das plötzlich von außen auf den Körper des versicherten Tiers einwirkt und eine körperliche Schädigung des versicherten Tiers nach sich zieht, Beispiel: Ihr Tier tritt in eine Glasscherbe und hat eine Schnittverletzung.

• oder derselben Fehlentwicklung nicht mehr notwendig ist. Fehlentwicklung ist eine Anomalie, die angeboren, erblich bedingt oder erworben beziehungsweise entwicklungsbedingt ist.

Beispiel: Ihr Tier entwickelt während der Wachstumsphase eine Hüftgelenksdysplasie und muss operiert werden. Diese war bei Abschluss der Versicherung nicht erkennbar und kann erst nach Ablauf der Wartezeit festgestellt werden.

 

Für Versicherungsfälle aufgrund von Krankheit oder Fehlentwicklung besteht eine Wartezeit. 
Ebenso gilt eine Wartezeit für unsere Leistungen bei Trächtigkeit, Geburt und Einschläferung. Die Wartezeit beträgt drei Monate. Die Wartezeit läuft ab dem Beginn des Versicherungsschutzes.

Keine Wartezeit besteht bei Versicherungsfällen aufgrund von Unfällen.

 

Detailinformationen sind den jeweils gültigen Versicherungsbedingungen zu entnehmen.

 

Sie haben Fragen zum Vertrag, den Versicherungsbedingungen oder einem Leistungsfall - die Kolleg:innen der Fachabteilung stehen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100111 (Mo-Fr 8-20 Uhr) zur Verfügung.

 

Beste Grüße

Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
4 Kommentare
2022-01-31T16:49:24Z
  • Montag, 31.01.2022 um 17:49 Uhr

Guten Abend,

diese Antworten sind nicht zielführend.

Wenn der Anspruch des selbsternannten "Marktführer"  im Jahre 2022 darin besteht, einem Kunden mit der Bekanntgabe einer Telefonummer oder eines Links als Beantwortung seiner berechtigten Frage "abzuspeisen", würde ich mir die Frage stellen, warum ich bei der Allianz eine Versicherung abschließen sollte.

Dann kann ich doch gleich zu einem wesentlich günstigerer Direktversicherer wechseln, da erhalte ich

nämlich den gleichen "Service", spare allerdings einen Haufen Geld.


LG

Ute

2022-01-31T18:25:08Z
  • Montag, 31.01.2022 um 19:25 Uhr
Nun habe ich kurzerhand unter 0800 - 4100111 angerufen und innerhalb weniger Minuten den versprochenen Rückruf mit einer sehr guten, wirklich hilfreichen Antwort erhalten! 

Zusammengefasst:
Das Verschlucken von Gegenständen gilt als Unfall. Wird in der Folge ein Eingriff = chirurgischer Schnitt erforderlich zur Entfernung der verschluckten Sache/n, ist dies als Operation versichert. 


Wird diese Entfernung jedoch mittels Endoskopie vorgenommen, wäre es keine Operation, sondern eine Heilbehandlung, die fakultativ versichert werden kann. 


Vielen Dank an den sehr freundlichen Mitarbeiter, Herrn M., supernett und sehr kompetent.
So wünscht man sich das immer - präzise, kurz, verständlich.👍👍👍


Viele Grüße und einen guten Abend
Fok

2022-01-31T18:38:23Z
  • Montag, 31.01.2022 um 19:38 Uhr
Hallo Fok Yu,

es freut mich, dass Ihnen der Kollege der Tierkrankenversicherung weiterhelfen konnte.

Ich wünsche Ihnen schönen Abend.

Beste Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄