Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Allianz leistet nicht bei Reiserücktrittsversicherung

Wir haben 2018 ein Appartement gemietet und einer der Reisenden hat sich einen Magendarm Virus/Grippe eingefangen und war mit mit Durchfall/Fieber im Bett gelegen und nicht im Stande zu verreisen.

Wir haben ein Attest vom Arzt ausgestellt bekommen, dass das verreisen unter diesen Umständen nicht möglich ist, nebenbei bemerkt lässt die Fluggesellschaft einen nicht mitfliegen.........

Alle Unterlagen wurden fristgerecht eingereicht per E-Mail und per Einschreiben, da die ersten Unterlagen, die wir eingereicht haben, über 7 Tage nicht auffindbar waren in der Schadens Abteilung und daher wir es ein zweites Mal per Einschreiben verschickt haben.

Nach ca. 6-8 Wochen kam die Ablehnung und hinterher erfolgte die zweite, mit der Begründung dass die Magendarm Grippe keine schwere Erkrankung wäre und dann wurde die ausgestellte Quittung nicht akzeptiert (Barzahlung des Appartements vor Ort).

Mit der Begründung, dass das als Beleg der Bezahlung nicht ausreicht und warum wir nicht per CC Karte oder Überweisung die Zahlung getätigt hätten.

Einfache Antwort booking.com hatte in diesem Objekt nur die Barzahlung hinterlegt.

Des Weiteren ist auch kein § vorhanden in den AGBs, wo mich zu einer Zahlungsmethode auffordert, die von der Allianz bestimmt wird.

Seit 1,5 Jahren geht das Ganze schon und jetzt ist der Punkt erreicht, wo wir keine Geduld mehr haben, für diese ganzen nicht haltbaren Argumente bzw. Ausreden.


Gruß 


Michael

 


Richtige Antwort
2020-03-19T12:32:25Z
  • Donnerstag, 19.03.2020 um 13:32 Uhr
Hallo MichiBrandi,

es tut mir leid, dass Sie Ärger mit der Regulierung des eingetretenden Versicherungsfalls haben. Dies ist nicht unser Anliegen.

Gerne schauen wir uns das einmal genauer an. Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail an allianzhilft.dialog@allianz.de und teilen Sie mir folgende Daten mit:

• Ihren Usernamen
• Ihre Versicherungsnummer
• Ihre vollständigen Kontaktdaten

Wir machen dann von dort aus weiter.

Viele Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2020-03-26T16:13:21Z
  • Donnerstag, 26.03.2020 um 17:13 Uhr
Hallo MichiBrandi,

wir haben Ihnen abschließend per E-Mail geantwortet.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄