Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Morrison

Rollstuhlfahrer

Sehr geehrte Damen und Herren,


haben in der Allianz-Rechtsschutzversicherung auch Rollstuhlfahrer Versicherungsschutz?

Im Gegensatz zur HUK-Rechtsschutzversicherung sind sie nicht explizit genannt.


Danke für Ihre Info!

Richtige Antwort
2018-09-14T14:49:19Z
  • Freitag, 14.09.2018 um 16:49 Uhr
Hallo Morrison,

ich habe soeben die Rückmeldung meiner zuständigen Kollegen erhalten. Diese möchte ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Bei dem Baustein Privat-Rechtsschutz, Privat- und Berufs-Rechtsschutz sind Krankenfahrstühle explizit in Teil A Ziffer 1.3 (3) der Bedingungen genannt. Hier mal einen Auszug der aktuellen Bedingungen:

(3) Versicherungsschutz im Verkehrsbereich
Versicherungsschutz besteht für Sie als
- Eigentümer, Halter, Fahrer, Insasse, Erwerber, Leasingnehmer von nicht motorgetriebenen Fahrzeugen zu Lande, zu Wasser oder in der Luft sowie von Anhängern dieser Fahrzeuge
- Eigentümer, Halter, Fahrer, Erwerber, Leasingnehmer von Elektro-Fahrrädern (mit Motor zur Tretunterstützung) bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25km/h und Krankenfahrstühlen

Weiterhin sind bei den Bausteinen Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz und Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz grundsätzlich Fahrzeuge zu Lande, zu Wasser oder in der Luft versichert.

Auch bei dem Baustein Verkehrs-Rechtsschutz sind grundsätzlich Kraftfahrzeuge versichert, wobei Kraftfahrzeug im Sinne der Regelung ein Motorfahrzeug zu Lande ist, z.B. motorgetriebene Krankenfahrstühle, die mit einem Versicherungskennzeichen versehen sind.

Am besten Sie lassen sich durch einen Vertreter vor Ort beraten. Dieser hilft Ihnen gerne weiter und erläutert Ihnen eventuelle Unklarheiten. Haben Sie keinen Vertreter vor Ort? Dann finden Sie einen in Ihrer Nähe unter folgendem Link:

https://www.allianz.de/agentursuche/

Ich hoffe, ich konnte Ihnen Ihre Frage beantworten. Sollten noch Fragen offen sein, kommen Sie gerne wieder auf mich zu.

Viele Grüße
Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
1 weiterer Kommentar
2018-09-11T18:44:46Z
  • Dienstag, 11.09.2018 um 20:44 Uhr
Hallo Morrison,

mir ist solch eine Einschränkung nicht bekannt.

Ich werde mich zur Sicherheit noch einmal mit meinen zuständigen Kollegen der Vertragsabteilung in Verbindung setzen. Sobald mir eine Antwort vorliegt, melde ich mich sofort bei Ihnen zurück.

Für alle Mitleser, welche sich für eine Rechtsschutzversicherung interessieren. Aktuelle Produktinformationen, finden Sie hier:

https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/rechtsschutzversicherung/

Bis dahin wünsche ich Ihnen einen schönen Abend.

Viele Grüße
Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2018-09-14T14:49:19Z
  • Freitag, 14.09.2018 um 16:49 Uhr
Hallo Morrison,

ich habe soeben die Rückmeldung meiner zuständigen Kollegen erhalten. Diese möchte ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Bei dem Baustein Privat-Rechtsschutz, Privat- und Berufs-Rechtsschutz sind Krankenfahrstühle explizit in Teil A Ziffer 1.3 (3) der Bedingungen genannt. Hier mal einen Auszug der aktuellen Bedingungen:

(3) Versicherungsschutz im Verkehrsbereich
Versicherungsschutz besteht für Sie als
- Eigentümer, Halter, Fahrer, Insasse, Erwerber, Leasingnehmer von nicht motorgetriebenen Fahrzeugen zu Lande, zu Wasser oder in der Luft sowie von Anhängern dieser Fahrzeuge
- Eigentümer, Halter, Fahrer, Erwerber, Leasingnehmer von Elektro-Fahrrädern (mit Motor zur Tretunterstützung) bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25km/h und Krankenfahrstühlen

Weiterhin sind bei den Bausteinen Privat- und Verkehrs-Rechtsschutz und Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz grundsätzlich Fahrzeuge zu Lande, zu Wasser oder in der Luft versichert.

Auch bei dem Baustein Verkehrs-Rechtsschutz sind grundsätzlich Kraftfahrzeuge versichert, wobei Kraftfahrzeug im Sinne der Regelung ein Motorfahrzeug zu Lande ist, z.B. motorgetriebene Krankenfahrstühle, die mit einem Versicherungskennzeichen versehen sind.

Am besten Sie lassen sich durch einen Vertreter vor Ort beraten. Dieser hilft Ihnen gerne weiter und erläutert Ihnen eventuelle Unklarheiten. Haben Sie keinen Vertreter vor Ort? Dann finden Sie einen in Ihrer Nähe unter folgendem Link:

https://www.allianz.de/agentursuche/

Ich hoffe, ich konnte Ihnen Ihre Frage beantworten. Sollten noch Fragen offen sein, kommen Sie gerne wieder auf mich zu.

Viele Grüße
Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄