Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

EnbW Strom Abschaltung abwenden!

Hi!

mir wird am Montag der Storm abgestellt, eine Forderung von 1400 Euro besteht.
Ich bin zahlungswillig jedoch ist EnBW zu keinen Kompromiss bereit oder mir Raten zu gewähren.
Eine andere offene Rechnung von ca.900 Euro habe ich schon letzten Monat getilgt. Damit will ich sagen das ich Offene Forderungen begleiche. Wir Leben in einen Efh. haben 2 Kinder 7 und 10 j. geheizt wird zudem noch mit Strom (Wärmepumpe). jegliche versuche mit EnBW eine Einigung zu finden war zwecklos da diese überhaupt nicht mit sich reden lassen.

Danke im voraus!

Richtige Antwort
2014-05-04T09:05:15Z
  • Sonntag, 04.05.2014 um 11:05 Uhr
Hallo Caine,

ich wünsche Ihnen erstmal viel Kraft, damit Sie mit Ihren beiden Kindern schnell aus der Misere rauskommen.

Andrea Glomba hat Recht. Über den behördlichen Weg der Schuldnerberatung haben Sie höhere Chancen auf eine Kooperation seitens EnBW.

Da es inzwischen viele Schuldnerberater gibt, empfehle ich Ihnen, die Verbraucherzentrale in Ihrer Nähe zu kontaktieren und sich vertrauenswürdige Schuldnerberater vor Ort empfehlen zu lassen.

Hier finden Sie alle Verbraucherzentralen deutschlandweit inklusive Telefonnummer und Adresse: http://www.vzbv.de/Verbraucherzentralen.htm

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. habe ich Ihnen gleich mal rausgesucht.
http://www.vz-bw.de

Vorstand: Cornelia Tausch
Paulinenstrasse 47
70178 Stuttgart
Tel.: 0711-6691-10
Fax: 0711-6691-50

Telefon: 01805-50 59 99 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz; andere Preise aus den Mobilfunknetzen möglich, maximal 42 Cent pro Minute)
eMail: info@vz-bw.de

Für die schnelle Hilfe am Montag habe ich Ihnen einen Artikel rausgesucht, der Ihre Rechte gut beschriebt. Dort finden Sie auch die fünf zwingenden Voraussetzungen für eine Stromabschaltung:
http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/zivilrecht/verbraucherrecht-zivilrecht/strom-abgestellt-was-tun/9075/

"Bei Nichterfüllung einer Zahlungsverpflichtung ist der Grundversorger grundsätzlich berechtigt, die Grundversorgung unterbrechen zu lassen. Dies hat aber u.a. folgende zwingende Voraussetzungen:

1. Die Forderung ist überhaupt fällig.
2. Die Abschaltung muss angedroht werden, wobei sie frühestens vier Wochen nach Androhung vorgenommen werden darf (Androhung darf zeitgleich mit der Mahnung erfolgen)
3. Die Folgen der Unterbrechung dürfen nicht außer Verhältnis zur Schwere der Zuwiderhandlung stehen
4. Der Kunde darf nicht darlegt haben, dass hinreichende Aussicht besteht, dass er seinen Verpflichtungen nachkommt.
5. Der Kunde muss nach Abzug aller Anzahlungen mit mindestens 100 Euro im Verzug sein. Forderungen, die schlüssig begründet beanstandet wurden, bleiben hierbei außer Betracht! (Sofern die Beanstandung Form- und Fristgerecht erfolgte)"

Ich drücke Ihnen beide Daumen, dass Ihnen am Montag der Strom nicht abgestellt wird.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern trotz alledem einen guten Sonntag,
René
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 Kommentare
2014-05-03T11:51:58Z
  • Allianz hilft
  • Samstag, 03.05.2014 um 13:51 Uhr
Hallo Caine,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Mir tut es leid, dass Sie in solch einer misslichen Lage befinden.

Wie kann ich Ihnen da weiterhelfen?

Senden Sie mir doch bitte aus Gründen des Datenschutzes eine E-Mail mit Ihren vollständigen Kontaktdaten und der Versicherungsnummer an allianzhilft.dialog@allianz.de. Wir machen dann von dort aus gemeinsam weiter.

Freundliche Grüße Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2014-05-04T02:58:45Z
  • Sonntag, 04.05.2014 um 04:58 Uhr
@Caine: in jeder Stadt gibt es Schuldnerberater, die für Sie als Mandant kostenlos arbeiten.
Ich würde Ihnen empfehlen, dort einen Termin zu machen.
Der Schuldnerberater wird mit Ihnen einen Zahlungsplan ausarbeiten und in Kommunikation mit den Gläubigern treten.
Über den behördlichen Weg wird die Bereitschaft zur Kooperation seitens der EnBW mit Sicherheit steigen.
LG
Richtige Antwort
2014-05-04T09:05:15Z
  • Sonntag, 04.05.2014 um 11:05 Uhr
Hallo Caine,

ich wünsche Ihnen erstmal viel Kraft, damit Sie mit Ihren beiden Kindern schnell aus der Misere rauskommen.

Andrea Glomba hat Recht. Über den behördlichen Weg der Schuldnerberatung haben Sie höhere Chancen auf eine Kooperation seitens EnBW.

Da es inzwischen viele Schuldnerberater gibt, empfehle ich Ihnen, die Verbraucherzentrale in Ihrer Nähe zu kontaktieren und sich vertrauenswürdige Schuldnerberater vor Ort empfehlen zu lassen.

Hier finden Sie alle Verbraucherzentralen deutschlandweit inklusive Telefonnummer und Adresse: http://www.vzbv.de/Verbraucherzentralen.htm

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. habe ich Ihnen gleich mal rausgesucht.
http://www.vz-bw.de

Vorstand: Cornelia Tausch
Paulinenstrasse 47
70178 Stuttgart
Tel.: 0711-6691-10
Fax: 0711-6691-50

Telefon: 01805-50 59 99 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz; andere Preise aus den Mobilfunknetzen möglich, maximal 42 Cent pro Minute)
eMail: info@vz-bw.de

Für die schnelle Hilfe am Montag habe ich Ihnen einen Artikel rausgesucht, der Ihre Rechte gut beschriebt. Dort finden Sie auch die fünf zwingenden Voraussetzungen für eine Stromabschaltung:
http://www.ferner-alsdorf.de/rechtsanwalt/zivilrecht/verbraucherrecht-zivilrecht/strom-abgestellt-was-tun/9075/

"Bei Nichterfüllung einer Zahlungsverpflichtung ist der Grundversorger grundsätzlich berechtigt, die Grundversorgung unterbrechen zu lassen. Dies hat aber u.a. folgende zwingende Voraussetzungen:

1. Die Forderung ist überhaupt fällig.
2. Die Abschaltung muss angedroht werden, wobei sie frühestens vier Wochen nach Androhung vorgenommen werden darf (Androhung darf zeitgleich mit der Mahnung erfolgen)
3. Die Folgen der Unterbrechung dürfen nicht außer Verhältnis zur Schwere der Zuwiderhandlung stehen
4. Der Kunde darf nicht darlegt haben, dass hinreichende Aussicht besteht, dass er seinen Verpflichtungen nachkommt.
5. Der Kunde muss nach Abzug aller Anzahlungen mit mindestens 100 Euro im Verzug sein. Forderungen, die schlüssig begründet beanstandet wurden, bleiben hierbei außer Betracht! (Sofern die Beanstandung Form- und Fristgerecht erfolgte)"

Ich drücke Ihnen beide Daumen, dass Ihnen am Montag der Strom nicht abgestellt wird.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern trotz alledem einen guten Sonntag,
René
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2014-05-05T08:05:50Z
  • Montag, 05.05.2014 um 10:05 Uhr
Danke allen für die schnelle Antwort!

neu infos:

Ich schafte es 1200 Euro auftreiben zu können die ich auch sofort überwies.
Jedoch wie schon am Anfang erwähnt kein entgegen kommen seitens EnBW. habe die schnauzte voll werde mein Anwalt einschalten, bin doch nicht im Kindergarten?! schlimmer als Russian Inkasso!
2014-05-06T18:49:17Z
  • Dienstag, 06.05.2014 um 20:49 Uhr
@Caine: bitte versuchen Sie erst den Weg über den kostenfreien Schuldnerberater.
Wenn Sie zu einem Anwalt gehen, bezahlen Sie dafür so viel, wie noch an Zahlung aussteht.

Wenn sie mit Ihrer Rechnung auf 0 sind, würde ich an Ihrer Stelle versuchen den Anbieter zu wechseln.
Eprimo ist zB sehr empfehlenswert.

Dateianhänge
    😄