Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
alinam

Berufs-Rs - Vorwurf des AG einer Straftat

Hallo liebes Allianz Team,


folgender Sachverhalt.

Ein Arbeitnehmer ist bei einem AG sozialversicherungspflichtig angestellt (kein Geschäftsführer etc.).

AG möchte sich dem AN entledigen und wirft dem AN (unberechtigt) vor eine Straftat (Diebstahl, etc.) begangen zu haben und kündigt den AN daraufhin.


Wie kann man diesen "worst-case" absichern?


Vielen Dank!

Richtige Antwort
2021-07-09T15:50:43Z
  • Freitag, 09.07.2021 um 17:50 Uhr
Hallo alinam,

In der Regel wird eine Rechtsschutzversicherung empfohlen, damit Sie Ihr Recht bekommen.
Indem von Ihnen geschilderten Fall ist eine Berufsrechtsschutzversicherung von Nöten.

In dieser sind Nichtselbstständige bei Streitigkeiten im beruflichen Bereich, wie z.B. wegen
- Abmahnung, Kündigung, Aufhebungsvertrag
- Zeugniserteilung
- Arbeitszeitfragen, Urlaubsanspruch
- Versetzung
- Arbeitgeberinsolvenz versichert.
Informationen zu unseren Tarifen finden Sie hier

Liegt ein Versicherungsfall vor, wenden Sie sich direkt an unsere zuständigen Kolleg:Innen von Schadensservice. Die kostenfreie Telefonnummer lautet 0800 11 22 555. Dies ist 24/7 für unsere Kunden erreichbar.

Die Allianz bietet eine telefonische Rechtsberatung - auch in nicht versicherten Fällen.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
7 Kommentare
2021-07-09T18:58:44Z
  • Freitag, 09.07.2021 um 20:58 Uhr
Hallo Ines,


danke für die schnelle Rückmeldung.

Wofür benötige ich dann als AN (bspw. im verarbeitenden Gewerbe, ohne Kundenkontakt) den Spezial-Straf-RS Baustein? 


Danke und Grüße

Alina

2021-07-09T19:02:20Z
  • Freitag, 09.07.2021 um 21:02 Uhr
Hallo Ines, 


danke für die schnelle Rückmeldung.

Also selbst bei dem Vorwurf einer Straftat (bspw. Diebstahl vom Arbeitsplatz, etc.) durch meinen AG und der daraus resultierenden Kündigung ist in der "normalen" Berufs-RS abgedeckt? 


Und wofür wird ein Spezial-Straf-RS Baustein empfohlen? Angenommen ich arbeite im verarbeitenden Gewerbe (Schlosser) Ohne Kundenkontakt - bspw. am Fließband.

Welche Beispiele gäbe es hier, dass ein Spezial-Straf-RS Sinn ergibt?


Danke und Grüße

Alina

2021-07-09T19:10:27Z
  • Freitag, 09.07.2021 um 21:10 Uhr
Guten Abend alinam,

da meine Kollegin nicht mehr anwesend ist, antworte ich Ihnen.

Eine Straf-RS für Firmen ist immer ratsam, wenn z.Bsp.
- man die Mitarbeiter gegen die Risiken und Kosten einer strafrechtlichen Verfolgung absichern möchte
- ein Vorwurf oder anonymer Hinweis reicht aus – schon ermittelt der Staatsanwalt und eröffnet ein Strafverfahren

So können Sie unvorhersehbare Kosten abwenden und sind finanziell und rechtlich abgesichert. Dabei werden Auslagen, Anwalts- und Verfahrenskosten gezahlt und Sie werden an erfahrene Strafverteidiger vermittelt.

Weitere Informationen zu unseren Tarifen finden Sie hier. https://www.allianz.de/angebot/recht-und-eigentum/rechtsschutzversicherung/?

Beste Grüße
Carola
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2021-07-09T19:12:20Z
  • Freitag, 09.07.2021 um 21:12 Uhr
Hallo alinam,

soeben habe ich Ihnen geantwortet.

Beste Grüße
Carola
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2021-07-10T08:23:48Z
  • Samstag, 10.07.2021 um 10:23 Uhr
Hallo Carola, 


danke für die Info - war leider nicht meine Frage.

Es gibt bei der Allianz die Möglichkeit einen "Spezial-Straf RS für die nichtselbständige Tätigkeit" abzuschließen.

Wann benötige ich als angestellter sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer ohne Kundenkontakt diese? 


Vielen Dank und viele Grüße

Alina

2021-07-10T08:47:19Z
  • Samstag, 10.07.2021 um 10:47 Uhr

Hallo Alina,

Ob ein versicherter Fall vorliegt, prüfen die zuständigen Kolleg:Innen der Rechtsschutzschadensabteilung. Hierzu kann und darf ich keine Auskunft geben, dies obliegt lediglich den zuständigen Kolleg:Innen. Die kostenfreie Rufnummer nannte ich Ihnen bereits.

Im Zusatzbaustein Straf-Rechtsschutz ist Nachfolgendes abgesichert.
Versichert sind Nichtselbstständige bei Streitigkeiten im beruflichen Bereich bis zu einer Versicherungssumme bzw. Strafkaution in Höhe von 300.000€, wenn gegen den Versicherten ein Straf-. Ordnungswiedrigkeiten-, Disziplinar- oder standesrechtliches Verfahren eingeleitet wurde. Der Versicherungsschutz gilt weltweit.

Haben Sie weitere Fragen zur Antragsaufnahme, wenden Sie sich gerne direkt an die kostenfreie 0800 4 720 122. Diese ist Mo bis Fr 8-20 Uhr erreichbar. Meine zuständigen Kolleg:Innen helfen Ihnen bei weiteren Detailfragen zu unserer Rechtsschutzversicherung.

Oder sprechen Sie Ihre oder eine Allianzvertretung vor Ort an. Diese sind Ansprechpartner für eine Produktberatung und klären gerne alle Ihre Fragen.


Beste Grüße Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄