Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Lebenstraum

Bezahlung Verfahrensgebühr f. d. Berufungsverfahren

Bezüglich der genauen Abwicklung habe ich nun eine Frage. Lt. Rechtsanwalt existiert eine Deckungszusage über eine Klage. Nun erreicht mich eine Rechnung vom Gericht mit einer Verfahrensgebühr f. d. Berufsungsverfahren diese ich zur Hälfte direkt an das Gericht bezahlen soll.

Wie ist die Vorgehensweise, sollte nun zur Kostenübernahme die Rechnung vom Gericht an die Rechtschutzversicherung zugesandt werden. Muss ich nun vorab die Rechnung an das Gericht bezahlen bis die Kostenzahlung der Versicherung an mich oder ggf. sogar direkt an das Gericht erfolgt ist?
1 Kommentar
2018-04-03T06:55:29Z
  • Dienstag, 03.04.2018 um 08:55 Uhr
Hallo Lebenstraum,

damit die Kosten von Ihrer Rechtsschutzversicherung übernommen werden können, muss die Rechnung, gegebenenfalls als Kopie, bei der Rechtsschutzversicherung eingereicht werden. Diese prüft nach Erhalt die Rechnung des Gerichts und wird, sofern die Kostenübernahme durch Ihren Vertrag abgedeckt ist, auch die Kosten übernehmen.

Ich empfehle Ihnen, die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Rechtsschutzversicherung zu kontaktieren und mit diesen das weitere Vorgehen abzusprechen. Die Schadenabteilung der Rechtsschutzversicherung ist Montag – Freitag von 8:00 – 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1122 555 für Sie da.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄