Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Wartezeit Rechtschutz VOR Kaufvertrag

Hi zusammen,

ich plane den Kauf eines Wagens und möchte mich vor dem Kauf hier informieren.
Meine Absicht ist es gegen mögliche Rechtstreitigkeiten abgesichter zu sein.

Wenn ich am 10.07 einen Rechtschutz Privat bei der ALLIANZ abschließe,
am 15.07 einen Wagen Kaufe,
und IN 3 MONATEN DANACH, also am 15.10 Rechtschutz brauche weil es bereits 3 Nachbesserungen vom Händler/Hersteller gab und der Wagen wieder probleme macht.

Wird der Rechtschutz dann geifen?
Wird der Rechtschutz die Kosten für einen Anwalt übernehmen, der mich Berät und auf Wunsch einen Brief schreibt?
Werden weitere Termine mit ANWALT kostenfrei übernommen?
Kommt die Sache vor Gericht, werden hier die kosten übernommen?

mfg interessierter Kunde
Richtige Antwort
2020-07-08T07:39:51Z
  • Mittwoch, 08.07.2020 um 09:39 Uhr
Hallo PeterPan77,

gestern habe ich Ihnen versprochen, dass ich mich bei unseren Spezialisten schlau mache, um Ihre Fragen zu beantworten. Ich habe folgende Informationen erhalten:

Bei Neuabschluss einer Verkehrs-Rechtsschutz besteht keine Wartezeit für die verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, so dass grundsätzlich nach dem Beginn-Datum eintretende Versicherungsfälle versichert sind.

Wenn Sie das Fahrzeug nach Abschluss der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung kaufen und dieses Fahrzeug auch über den Verkehrs-Rechtsschutz versichert ist, dann besteht für die vertraglichen Ansprüche grundsätzlich auch Versicherungsschutz für die Beratung, Vertretung im außergerichtlichen und auch gerichtlichen Verfahren. Hier ist jedoch immer im konkreten Fall eine Prüfung des Versicherungsschutzes notwendig (z.B. versichertes Fahrzeug/Person betroffen, Erfolgsaussichten usw.). Konkrete Zusagen vor Abschluss eines Vertrages und Versicherungsfalles sind daher nicht möglich.

Ich hoffe, dass Ihre Fragen beantwortet werden konnten.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
6 Kommentare
2020-07-07T20:16:05Z
  • Dienstag, 07.07.2020 um 22:16 Uhr
Hallo PeterPan77,

schnell kann es zu einem Rechtsstreit kommen. Dann ist es gut, wenn man entsprechend abgesichert ist.

Ich habe leider nicht sofort Antworten auf Ihre Fragen parat, mache mich aber bei unseren Spezialisten schlau und melde mich hier im Forum zurück, sobald ich Informationen für Sie habe.

Alternativ können Sie sich natürlich auch an die zuständigen Kollegen der Rechtsschutzversicherung wenden. Diese beantworten Ihnen ebenfalls gern Ihre Fragen. Sie erreichen die Kollegen der Rechtsschutzversicherung Montag – Freitag von 8:00 – 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 120.

Oder Sie fragen beim Vertreter Ihres Vertrauens nach. Sollten Sie noch keinen Vertreter haben, finden Sie Agenturen in Ihrer Nähe ganz einfach hier:

https://www.allianz.de/agentursuche/

Viele Informationen zu unserer Rechtsschutzversicherung können Sie bereits unter diesem Link:

https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/#recht

finden.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2020-07-08T07:39:51Z
  • Mittwoch, 08.07.2020 um 09:39 Uhr
Hallo PeterPan77,

gestern habe ich Ihnen versprochen, dass ich mich bei unseren Spezialisten schlau mache, um Ihre Fragen zu beantworten. Ich habe folgende Informationen erhalten:

Bei Neuabschluss einer Verkehrs-Rechtsschutz besteht keine Wartezeit für die verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, so dass grundsätzlich nach dem Beginn-Datum eintretende Versicherungsfälle versichert sind.

Wenn Sie das Fahrzeug nach Abschluss der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung kaufen und dieses Fahrzeug auch über den Verkehrs-Rechtsschutz versichert ist, dann besteht für die vertraglichen Ansprüche grundsätzlich auch Versicherungsschutz für die Beratung, Vertretung im außergerichtlichen und auch gerichtlichen Verfahren. Hier ist jedoch immer im konkreten Fall eine Prüfung des Versicherungsschutzes notwendig (z.B. versichertes Fahrzeug/Person betroffen, Erfolgsaussichten usw.). Konkrete Zusagen vor Abschluss eines Vertrages und Versicherungsfalles sind daher nicht möglich.

Ich hoffe, dass Ihre Fragen beantwortet werden konnten.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-07-08T11:42:21Z
  • Mittwoch, 08.07.2020 um 13:42 Uhr

Hallo Conny,

Sie schreiben: -  Wenn Sie das Fahrzeug nach Abschluss der
Verkehrs-Rechtsschutzversicherung kaufen und dieses Fahrzeug auch über
den Verkehrs-Rechtsschutz versichert ist, dann besteht für die
vertraglichen Ansprüche grundsätzlich auch Versicherungsschutz für die
Beratung, Vertretung im außergerichtlichen und auch gerichtlichen
Verfahren. -


Mit dieser Aussage suggerieren Sie , dass "Peter Pan " Versicherungsschutz hätte,  wenn er vor dem Kauf eines Fahrzeuges eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung abschliessen würde.


Ich sehe dies nicht so.


Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem geschilderten Fall um einen "Rechtsschutzfall im Vertrags-und Sachenrecht ", wo  eine Wartezeit von 3 Monaten gilt, und er somit keinen Versicherungsschutz hätte.


Bitte überprüfen Sie Ihre Aussagen noch einmal.


LG

Ute

2020-07-08T11:46:23Z
  • Mittwoch, 08.07.2020 um 13:46 Uhr

Hallo Conny,

vergessen Sie meinen Post, ich habe den Beitrag von Peter Pan falsch gelesen und verstanden.

Sorry.

LG

ute

2020-07-09T18:19:42Z
  • Donnerstag, 09.07.2020 um 20:19 Uhr
Vielen Dank für die Antworten,

aber:

"Konkrete Zusagen vor Abschluss eines
Vertrages und Versicherungsfalles sind daher nicht möglich."

steht im direkten koflikt mit

"Wenn Sie das Fahrzeug nach Abschluss der
Verkehrs-Rechtsschutzversicherung kaufen und dieses Fahrzeug auch über
den Verkehrs-Rechtsschutz versichert ist, dann besteht für die
vertraglichen Ansprüche grundsätzlich auch Versicherungsschutz für die
Beratung, Vertretung im außergerichtlichen und auch gerichtlichen
Verfahren."

Ich muss doch definitiv wissen ob das nun greift oder nicht bevor ich einen Vertrag abschließe. Oder kaufe ich hier die "Katze im Sack"?

Zweitens, ich habe nie etwas von einem Verkehrsrechtschutz gesagt, ich rede immer nur von dem "Privat" Packet oder Baustein

mfg Kunde
2020-07-09T18:48:04Z
  • Donnerstag, 09.07.2020 um 20:48 Uhr
Guten Abend PeterPan77,

niemand möchte, dass Sie eine Katze im Sack kaufen.
Die von Ihnen gewünschten, konkreten Zusagen erhalten Sie von einer Allianz Fachfrau oder einem Fachmann ganz in Ihrer Nähe. Diese sind für unsere Produktberatungen zuständig. Und dort haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, Einblick in die Vertragsbedingungen zu nehmen.
Über unsere Suchfunktion "Allianz Vertretung vor Ort" finden Sie "Ihre Vertretung vor Ort". Hier geht es zum direkten Link: https://www.allianz.de/agentursuche/

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄