Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Oliver Nenitschka

Ist eine Erstberatung bei Erbschaftsfragen durch die priv. Rechtsch. abgedeckt?

Konkret benötige ich eine Beratung in einer Erbschaftsangelegenheit mit 2 Immobilien.


Es ist eine Erbengemeinschaft (meine Schwester und ich) die sich bzgl. der Aufsplittung völlig einig ist.

Eine Immobilie muss veräußert werden und eine soll von mir bezogen werden. Die Immobilie die ich beziehen möchte steht auf einem Erverpachtete Grundstück dessen Erbpacht im Juli kommenden Jahres ausläuft. Verhandlungen mit dem Erpachtgeber (Stadt) sind schon in Gange. 


Es soll vermieden werden eine Partei zu übervorteilen. Hier fehlt und schlicht und ergreifend die Erfahrung bzw. der Überblick die Vorgänge richtig anzugehen.


   

 Viele Grüße Oliver

Richtige Antwort
2021-11-09T14:41:44Z
  • Dienstag, 09.11.2021 um 15:41 Uhr
Hallo Oliver Nenitschka,

damit bei Erbangelegenheiten keiner der Beteiligten einen Vorteil erhält oder gar benachteiligt wird, kann eine anwaltliche Beratung sinnvoll sein.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Forum keine rechtliche Beratung durchführen. Dies erfolgt ausschließlich durch die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Rechtsschutzversicherung bzw. die telefonische Rechtsberatung der Allianz. Ich empfehle Ihnen daher, dass Sie diese kontaktieren und mit den Kolleginnen und Kollegen der telefonischen Rechtsberatung Ihren Fall und Ihre Forderungen besprechen. Sie können diese rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1122 555 erreichen.

Schöne Grüße
Corny


Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄