Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Marie

Altersvorsorge: Monatsbeitrag unter 50 Euro?

Ohne regelmäßiges Einkommen ist es schwer, sich für 50 Euro im Monat zu verpflichten. Ist es auch möglich, den Beitrag individuell abzusprechen und mit steigendem Einkommen zu erhöhen?

Richtige Antwort
2014-11-08T16:52:40Z
  • Samstag, 08.11.2014 um 17:52 Uhr
Hallo Marie,

Selbstverständlich ist das Möglich. Am Besten ist es am Anfang einen Plan aufzustellen, in dem Du Deine Ausgaben und Einnahmen gegenüber stellst. Es bringt nämlich überhaupt nichts, wenn Du eine Altersvorsorge abschließt, die Du Dir eigentlich gar nicht leisten kannst.

Du kannst auch mit einem Monatsbeitrag von 10 Euro einsteigen und wenn Du am Ende des Jahres noch etwas übrig hast, zahlst Du einfach noch etwas zusätzlich in den Vertrag ein. Die Riesterrente eignet sich zum Beispiel hervorragend dazu.

1. kriegst Du vom Staat jedes Jahr eine Förderung gezahlt
2. kannst Du die Beiträge steuerlich absetzen.

Das wichtigste ist, einfach anzufangen. Je früher, desto mehr kommt für Dich raus. Auf www.allianz.de/zukunftplanen findest Du einen Rechner, der Dir aufzeigt, wieviel Geld Du sparst, je eher Du anfängst.

Und keine Angst, auch wenn Du Dich für einen Monatsbeitrag von 50 Euro entscheidest und mal "klamme Zeiten" kommen. Du kannst die Beitragszahlung jederzeit pausieren oder auch heruntersetzen.

Viele Infos dazu findest Du hier: www.allianz.de/Vorsorge/ oder bei einem Vertreter in Deiner Nähe. Wenn Du weitere Fragen hast, immer her damit. ;oD

Liebe Grüße

Maik
2 Kommentare
Richtige Antwort
2014-11-08T16:52:40Z
  • Samstag, 08.11.2014 um 17:52 Uhr
Hallo Marie,

Selbstverständlich ist das Möglich. Am Besten ist es am Anfang einen Plan aufzustellen, in dem Du Deine Ausgaben und Einnahmen gegenüber stellst. Es bringt nämlich überhaupt nichts, wenn Du eine Altersvorsorge abschließt, die Du Dir eigentlich gar nicht leisten kannst.

Du kannst auch mit einem Monatsbeitrag von 10 Euro einsteigen und wenn Du am Ende des Jahres noch etwas übrig hast, zahlst Du einfach noch etwas zusätzlich in den Vertrag ein. Die Riesterrente eignet sich zum Beispiel hervorragend dazu.

1. kriegst Du vom Staat jedes Jahr eine Förderung gezahlt
2. kannst Du die Beiträge steuerlich absetzen.

Das wichtigste ist, einfach anzufangen. Je früher, desto mehr kommt für Dich raus. Auf www.allianz.de/zukunftplanen findest Du einen Rechner, der Dir aufzeigt, wieviel Geld Du sparst, je eher Du anfängst.

Und keine Angst, auch wenn Du Dich für einen Monatsbeitrag von 50 Euro entscheidest und mal "klamme Zeiten" kommen. Du kannst die Beitragszahlung jederzeit pausieren oder auch heruntersetzen.

Viele Infos dazu findest Du hier: www.allianz.de/Vorsorge/ oder bei einem Vertreter in Deiner Nähe. Wenn Du weitere Fragen hast, immer her damit. ;oD

Liebe Grüße

Maik
2014-11-10T07:24:42Z
  • Montag, 10.11.2014 um 08:24 Uhr
Hallo Marie,

vielen Dank für deine Anfrage.
@Maik vielen Dank, dass du die Frage schon so kompetent beantwortet hast.

Viel mehr gibt es auch nicht zu ergänzen, unter den Links von Maik kann man schon fündig werden und bekommt alle Informationen.
Mein Tipp ist hier auch der Gang zum Allianzfachmann, da er auf Anhieb alle Informationen beschaffen kann und eine individuelle Absprache trifft.

Eine erfolgreiche Woche wünsche ich!

Mit feundlichen Grüßen
Daniel
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄