Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
alinaahh

Wie wird der Höchstbetrag unter Verheirateten (=48610€) aufgeteilt?

Hallo, ich benötige Informationen für die Arbeit und würde gern wissen, wie der Höchstbetrag bei Verheirateten aufgeteilt wird. Müssen beide den gleichen Anteil zahlen, also jeder 50%, gibt es einen festgelegten Prozentsatz oder ist es sogar möglich, dass nur von einem Ehepartner der volle Betrag gezahlt werden kann? Dies lässt sich leider nicht genau aus ihren Informationstexten erschließen.

Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Richtige Antwort
2019-11-18T10:17:50Z
  • Montag, 18.11.2019 um 11:17 Uhr

Hallo Alinaahh,


Vielen Dank für Ihre Anfrage.


Um die private Altersvorsorge als Geldanlage für das Alter zu nutzen, gibt es eine Vielzahl von Produkten, die dafür in Frage kommen, wie zum Beispiel die Rürup-Rente oder Riester-Rente. Die Basis- bzw. Rürup-Rente ist besonders für Selbstständige und Freiberufler eine interessante Form der Altersvorsorge, da diese Personen nicht in die deutsche Rentenversicherung Bund oder eine gleichgestellte Rentenversicherung (z.B. Versorgungswerk) einzahlen. Für Gutverdiener ist die Rürup-Rente ebenfalls eine gut geeignete Altersvorsorge, da die Deutsche Rentenversicherung Bund das Einkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze nicht mehr bei der Berechnung der Rentenansprüche berücksichtigt. Aber auch für rentennahe Jahrgänge ist die Rürup-Rente eine lohnenswerte Anlage. Der Steuervorteil, auf den im Rahmen der Einkommensteuererklärung Anspruch besteht, ist meist höher als die Steuer, die auf die Rentenzahlung im Alter berechnet wird. 


Durch die staatliche Förderung wird die private Vorsorge wie die Rürup-Rente oder die Riester-Rente fürs Alter sehr sinnvoll. Im Jahr 2019 können für Basisrenten bis zu 24.305 Euro (für Alleinstehende) bzw. 48.610 Euro (für zusammenveranlagte Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner) der eingezahlten Beiträge steuerlich geltend gemacht werden. 


Ich habe in der Vergangenheit bereits eine Frage beantwortet, wo Sie noch viele Informationen zur steuerlichen Absetzbarkeit der Rürup-Rente finden.
https://forum.allianz.de/service/private-rentenversicherung--ruerup/frage/kann-ich-meine-beitrage-zur-rurup-rente-von-der-steuer-absetzen


Die Berechnung des Steuervorteils für staatlich geförderte Versicherungen wie der Rürup-Rente oder der Riester-Rente erfolgen erfolgt im Rahmen der Einkommensteuererklärung durch das Finanzamt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir über die Aufteilung auf Eheleute bzw. eingetragene Lebensgemeinschaften keine Aussage treffen können. Bei Fragen können Sie sich dazu an Ihr zuständiges Finanzamt oder Ihren Steuerberater wenden.


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.


viele Grüße


Angie


Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
1 weiterer Kommentar
2019-11-14T12:54:02Z
  • Donnerstag, 14.11.2019 um 13:54 Uhr
Hallo alinaahh,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir haben Ihr Anliegen an unsere Spezialisten von der Lebens- & Rentenversicherung weitergeleitet. Sobald wir eine Rückmeldung erhalten, werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Oder unsere Kollegen melden sich hier direkt im Forum bei Ihnen.

Sollten wir noch weitere Informationen von Ihnen benötigen, kommen wir áuf Sie zu.

Viele Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2019-11-18T10:17:50Z
  • Montag, 18.11.2019 um 11:17 Uhr

Hallo Alinaahh,


Vielen Dank für Ihre Anfrage.


Um die private Altersvorsorge als Geldanlage für das Alter zu nutzen, gibt es eine Vielzahl von Produkten, die dafür in Frage kommen, wie zum Beispiel die Rürup-Rente oder Riester-Rente. Die Basis- bzw. Rürup-Rente ist besonders für Selbstständige und Freiberufler eine interessante Form der Altersvorsorge, da diese Personen nicht in die deutsche Rentenversicherung Bund oder eine gleichgestellte Rentenversicherung (z.B. Versorgungswerk) einzahlen. Für Gutverdiener ist die Rürup-Rente ebenfalls eine gut geeignete Altersvorsorge, da die Deutsche Rentenversicherung Bund das Einkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze nicht mehr bei der Berechnung der Rentenansprüche berücksichtigt. Aber auch für rentennahe Jahrgänge ist die Rürup-Rente eine lohnenswerte Anlage. Der Steuervorteil, auf den im Rahmen der Einkommensteuererklärung Anspruch besteht, ist meist höher als die Steuer, die auf die Rentenzahlung im Alter berechnet wird. 


Durch die staatliche Förderung wird die private Vorsorge wie die Rürup-Rente oder die Riester-Rente fürs Alter sehr sinnvoll. Im Jahr 2019 können für Basisrenten bis zu 24.305 Euro (für Alleinstehende) bzw. 48.610 Euro (für zusammenveranlagte Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner) der eingezahlten Beiträge steuerlich geltend gemacht werden. 


Ich habe in der Vergangenheit bereits eine Frage beantwortet, wo Sie noch viele Informationen zur steuerlichen Absetzbarkeit der Rürup-Rente finden.
https://forum.allianz.de/service/private-rentenversicherung--ruerup/frage/kann-ich-meine-beitrage-zur-rurup-rente-von-der-steuer-absetzen


Die Berechnung des Steuervorteils für staatlich geförderte Versicherungen wie der Rürup-Rente oder der Riester-Rente erfolgen erfolgt im Rahmen der Einkommensteuererklärung durch das Finanzamt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir über die Aufteilung auf Eheleute bzw. eingetragene Lebensgemeinschaften keine Aussage treffen können. Bei Fragen können Sie sich dazu an Ihr zuständiges Finanzamt oder Ihren Steuerberater wenden.


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.


viele Grüße


Angie


Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄