Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
KarstenK

Wohnförderkonto tilgen

Guten Tag,
ich möchte bzw. muss, ähnlich zum Fragesteller hier (https://forum.allianz.de/service/private-rentenversicherung--riester/frage/betrag-wohnfoerderkonto-fuer-neuen-riester-vertrag-reinvestieren) mein Wohnförderkonto "tilgen", um eine schädliche Verwendung zu vermeiden.
Die telefonische Auskunft der Allianz meinte hierzu ähnlich pauschal im im o.g. Thread, dass das nicht möglich sei. Mich würde nun hier die begründete Antwort interessieren. In welchen AVB ist denn geregelt, dass der Entnahmebetrag nicht wieder zurück gezahlt werden kann?
Danke und viele Grüße
Richtige Antwort
2017-03-14T15:49:28Z
  • Dienstag, 14.03.2017 um 16:49 Uhr
Hallo KarstenK,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In unseren Versicherungsbedingungen ist geregelt, dass nur Zahlungen von Altersvorsorgebeiträgen möglich sind. Dies sind jährlich maximal 2.100 Euro inklusive der Zulagen, die durch die ZfA (Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen) bewilligt werden.

Laut dem Gesetzgeber stellen Zahlungen von Beiträgen zur Minderung des Wohnförderkontos (darunter fällt auch die Refinanzierung nach Aufgabe einer selbst genutzten Immobilie) keine Altersvorsorgebeiträge dar.

Daher ist eine Refinanzierung des Wohnförderkontos in eine Riester-Rente bei der Allianz nicht möglich.

Ich hoffe, meine Informationen helfen Ihnen weiter.
Viele Grüße,
Angie
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
17 Kommentare
2017-03-10T11:38:59Z
  • Freitag, 10.03.2017 um 12:38 Uhr
Hallo KarstenK,

schön, dass Sie sich im Forum schon belesen haben.

Ich möchte mich an die zuständigen Kollegen wenden und Ihre Frage im Detail prüfen lassen.

Senden Sie mir hierfür Ihre Kontaktdaten zusammen mit der Versicherungsscheinnummer an allianzhilft.dialog@allianz.de

Sobald ich Ihre E- Mail erhalten habe, kümmere ich mich um die Beantwortung Ihrer Frage.

Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-03-14T08:53:51Z
  • Dienstag, 14.03.2017 um 09:53 Uhr
Hallo KarstenK,

um die Frage vollumfänglich zu beantworten, benötigen die Spezialisten noch ein wenig Zeit. Hierzu möchte ich noch um ein wenig Geduld bitten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2017-03-14T15:49:28Z
  • Dienstag, 14.03.2017 um 16:49 Uhr
Hallo KarstenK,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In unseren Versicherungsbedingungen ist geregelt, dass nur Zahlungen von Altersvorsorgebeiträgen möglich sind. Dies sind jährlich maximal 2.100 Euro inklusive der Zulagen, die durch die ZfA (Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen) bewilligt werden.

Laut dem Gesetzgeber stellen Zahlungen von Beiträgen zur Minderung des Wohnförderkontos (darunter fällt auch die Refinanzierung nach Aufgabe einer selbst genutzten Immobilie) keine Altersvorsorgebeiträge dar.

Daher ist eine Refinanzierung des Wohnförderkontos in eine Riester-Rente bei der Allianz nicht möglich.

Ich hoffe, meine Informationen helfen Ihnen weiter.
Viele Grüße,
Angie
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-03-15T07:39:55Z
  • Mittwoch, 15.03.2017 um 08:39 Uhr
Guten Tag,
leider helfen diese Informationen nicht wirklich weiter, da sie m.E. Dinge durcheinander bringen.
Ich möchte keine Altersvorsorgebeiträge über den max. zulässigen 2.100€ leisten, sondern ich möchte Minderungbeträge leisten. Diese Möglichkeit ist gemäß AVB nicht verboten und damit zulässig. Sie selbst geben ja in der jährlichen Auskunft an (und dokumentieren damit explizit die Möglichkeit zur Minderung des WFK):
„Das WFK erhöht sich bis zum Beginn der Auszahlungsphase jährlich um 2 Prozent, solange Sie keine Zahlungen zur Minderung des WFK leisten“.
Aber genau das (Zahlungen zur Minderung des WFK) möchte ich doch.
Die einschlägigen Gesetze sehen eine Minderung vor Renteneintritt ebenso vor.
Andernfalls hätte ich ja quasi nur die Möglichkeit einer förderschädlichen Nutzung
MFG
KarstenK
2017-03-15T08:02:20Z
  • Mittwoch, 15.03.2017 um 09:02 Uhr
Ergänzung:
Eine Rückzahlungsverpflichtung besteht nicht. Der Vertragspartner (ich) kann freiwillige
Zahlungen zur Verminderung des Wohnförderkontos leisten, sofern dies in den
Vertragsbedingungen nicht ausgeschlossen wird (sind sie NICHT). Der Ausschluss einer Zahlung von
Minderungsbeträgen nach § 92a Abs. 2 S. 4 Nr. 1 EStG ist vertraglich zu regeln. => IST SIE NICHT
2017-03-20T16:18:05Z
  • Montag, 20.03.2017 um 17:18 Uhr
Guten Tag,
nach meinem letzen Eintrag habe ich einen Anruf erhalten, in dem mir zugesagt wurde, dass sich ein Experte bei mir melden würde um das Thema zu klären. Erfolgt diese Meldung noch? Die Antwort interessiert ja auch andere.
Insbesondere wäre es gut, wenn Aussagen auf Fakten basieren, nicht auf Interpretationen; wie zum Beispiel: "In unseren Versicherungsbedingungen ist geregelt, dass nur Zahlungen von Altersvorsorgebeiträgen möglich sind." Diese Aussage ist falsch, da das dort so nicht steht. Wenn danach folgende die ganze Schlussfolgerung auf einer falschen Aussage aufgebaut wird, ist auch die Schlussfolgerung falsch.
KarstenK
2017-03-20T16:38:04Z
  • Montag, 20.03.2017 um 17:38 Uhr
Hallo KarstenK,

die Rückmeldung bzw. das weitere Telefonat erhalten Sie. Das wurde auch uns zugesagt. Ich werde die zuständigen Kollegen daran erinnern.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-03-25T17:41:52Z
  • Sonntag, 25.03.2018 um 19:41 Uhr
Wie ist den die Antwort von den Experten?
2018-03-26T06:24:46Z
  • Montag, 26.03.2018 um 08:24 Uhr
Hallo Adrian Lenzen,

bitte haben Sie Verständnis, dass bei dieser Anfrage der Vertrag im Einzelnen betrachtet werden muss.

Haben Sie eine konkrete Frage? Gerne beantworte ich Ihnen diese. Am besten Sie schicken mir hierzu direkt Ihre vollständigen Kontaktdaten, Ihre Versicherungsnummer, eine kurze Schilderung Ihres Anliegens und Ihren Usernamen an:

allianzhilft.dialog@allianz.de

Wir können dann von dort aus weiter verfahren und halten zugleich Ihre Daten geschützt.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Wochenstart.

Viele Grüße
Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-03-26T17:33:19Z
  • Montag, 26.03.2018 um 19:33 Uhr

@Adrian Lenzen: Neben den oben stehenden Interpretationen (bspw. wird aus "Die Zahlungen zur Minderung des Wohnförderkontos …  gehören nicht zu den förderfähigen (!) Altersvorsorgebeiträgen." dann "Die Zahlungen zur Minderung des Wohnförderkontos gehören nicht zu den Altersvorsorgebeiträgen.")  hatten die Experten keine weiteren Antworten parat. Auf Grund der Zinsen passt es aktuell vermutlich nicht so gut.

Dateianhänge
    😄