Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Miles Kuhlmann

Bilanzielle Behandlung des Pensionsfonds?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie schreiben auf Ihrer Website, dass bei Pensionsfonds es keine bilanzielle Auswirkung beim Arbeitgeber gibt.
Heißt das, dass...
die Beiträge als Lohn in der der Gehaltsabrechnung pauschalversteuert werden
beim Arbeitgeber abziehbare Betriebsausgaben sind
dass keine Aktiv- und Passivwerte in der Bilanz auszuweisen sind? Warum ist dies so?

Für die Antwort vielen Dank im voraus




Richtige Antwort
2022-01-17T17:16:30Z
  • Montag, 17.01.2022 um 18:16 Uhr
Hallo Miles Kuhlmann,

wie versprochen, haben wir uns bei den Kolleg:innen erkundigt und folgende Information für Sie erhalten.

Die Beiträge in einen Pensionsfonds gemäß § 3 Nr. 63 EStG gelten beim Arbeitgeber als Betriebsausgaben. Das Vorsorgekapital erfordert keinen Bilanzausweis.

Die eingezahlten Beiträge sind steuer- und sozialversicherungsfrei. Steuerfrei bis 6.816 €/Jahr bzw. 568 €/Monat, sozialversicherungsfrei bis 3.408 €/Jahr bzw. 284 €/Monat.
Die Beiträge gehen direkt vom Bruttogehalt ab.

Bitte beachten sie: Die Entgeltumwandlung kann zu geringeren Leistungen aus den gesetzlichen Sozialsystemen und ggf. zur Versicherungs- und Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung führen.
Die Leistungen sind individuell zu versteuern und unterliegen in der Regel der Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung.


Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne die Kolleg:innen der Fachabteilung unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100104 (Mo-Fr 8-20 Uhr) zur Verfügung.


Ich hoffe, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten und wünsche Ihnen einen schönen Abend. 


 Beste Grüße 

Nancy

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2022-01-13T14:13:31Z
  • Donnerstag, 13.01.2022 um 15:13 Uhr
Hallo Miles Kuhlmann,

ich nehme an, Sie beziehen sich auf diese Website: https://www.allianz.de/vorsorge/pensionsfonds/

Gerne mache ich mich diesbezüglich bei meinen Kolleg:innen der Vertragsabteilung schlau und leite Ihre Anfrage dorthin weiter.
Sobald mir eine Rückmeldung vorliegt, komme ich wieder auf Sie zu.

Alternativ erreichen Sie die Kolleg:innen der Vertragsabteilung von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 104.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2022-01-17T17:16:30Z
  • Montag, 17.01.2022 um 18:16 Uhr
Hallo Miles Kuhlmann,

wie versprochen, haben wir uns bei den Kolleg:innen erkundigt und folgende Information für Sie erhalten.

Die Beiträge in einen Pensionsfonds gemäß § 3 Nr. 63 EStG gelten beim Arbeitgeber als Betriebsausgaben. Das Vorsorgekapital erfordert keinen Bilanzausweis.

Die eingezahlten Beiträge sind steuer- und sozialversicherungsfrei. Steuerfrei bis 6.816 €/Jahr bzw. 568 €/Monat, sozialversicherungsfrei bis 3.408 €/Jahr bzw. 284 €/Monat.
Die Beiträge gehen direkt vom Bruttogehalt ab.

Bitte beachten sie: Die Entgeltumwandlung kann zu geringeren Leistungen aus den gesetzlichen Sozialsystemen und ggf. zur Versicherungs- und Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung führen.
Die Leistungen sind individuell zu versteuern und unterliegen in der Regel der Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung.


Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne die Kolleg:innen der Fachabteilung unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100104 (Mo-Fr 8-20 Uhr) zur Verfügung.


Ich hoffe, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten und wünsche Ihnen einen schönen Abend. 


 Beste Grüße 

Nancy

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄