Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Beitragserhöhung KinderPolice

Hallo, ich habe eine Frage zur KinderPolice.


Wenn ich diese mit 40 Euro im Monat abschließe kann man später wenn z.b. mein Kind die KinderPolice übernimmt den Beitrag auf 50 Euro erhöhen? Oder sind die 40 Euro bis zum Ende fest?


Vielen Dank.


Gruß


Sascha Bete

Richtige Antwort
2021-05-17T08:13:59Z
  • Montag, 17.05.2021 um 10:13 Uhr

Hallo Sascha Bete, 


vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserer KinderPolice. 


Mit einer KinderPolice treffen Sie eine gute Entscheidung, denn hierdurch legen Sie bereits heute einen Grundstein für die Absicherung Ihres Kindes. Bei Abschluss einer KinderPolice ist einiges zu bedenken. Auch die Höhe des Beitrages und dessen Gestaltungsmöglichkeiten wirkt sich später auf die Absicherung Ihres Kindes aus. 


Eine KinderPolice kann grundsätzlich auf unterschiedlicher Weise erhöht werden. Wichtig ist dabei zu beachten, dass unter Umständen gesetzliche Änderungen zukünftigen außerplanmäßigen Erhöhungen (hierunter fällt auch die von Ihnen genannte Beitragserhöhung) im Wege stehen können (z. B. Änderungen im Steuergesetz oder von Kalkulationsrichtlinien). Hat sich seit dem Abschluss einer KinderPolice während der Vertragslaufzeit nichts dergleichen geändert, sollte einer Beitragserhöhung von 10,00 EUR im Monat nichts im Wege stehen. Ob und wieviel erhöht werden kann, kann jedoch erst zum Zeitpunkt des Erhöhungswunsches festgestellt werden.


Wir raten Ihnen deshalb eine KinderPolice mit einer Beitragsdynamik abzuschließen. Hierdurch legen Sie bereits jetzt vertraglich fest, dass Erhöhungen über diese jährlichen Anpassungen während der kompletten Vertragslaufzeit erfolgen können und schaffen zudem einen Inflationsausgleich auf die meist lange Vertragslaufzeit. Dieses jährliche Recht auf Anpassung der Beiträge können Sie individuell nutzen. Wenn Sie die Erhöhungen in gewissen Jahren nicht wünschen, können Sie der Erhöhung in diesen Jahren widersprechen. 


Eine weitere Möglichkeit bietet die Sonderzahlung. Neben den gezahlten monatlichen Beiträgen können Sie oder später auch Ihr Kind zusätzlich einmalige Sonderzahlungen leisten. Hierdurch kann die Vorsorge zusätzlich wachsen. 


Weitere nützliche Informationen zur KinderPolice finden Sie unter www.allianz.de/vorsorge/sparen-fuer-kind/.


Bei Abschluss unterstützt Sie unser Außendienst vor Ort. Unter www.allianz.de/agentursuche finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. 


Alternativ helfen Ihnen unsere Spezialisten aus dem Innendienst. Diese erreichen Sie unter der Telefonnummer 0800 4100 280. 


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter und stehe bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung. 


Mit besten Grüßen

TobiM


Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
2021-05-14T09:19:04Z
  • Freitag, 14.05.2021 um 11:19 Uhr
Hallo Sascha Bete,

ich freue mich über Ihr Interesse an einer Kinderpolice.
Damit Sie Antworten erhalten, ist eine Rückfrage bei unseren Spezialisten notwendig.
Ich leite Ihre Anfrage an meine Kolleg:Innen weiter und melde mich hier im Forum zurück, sobald mir die Informationen vorliegen.

Beste Grüße
Jenny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2021-05-17T08:13:59Z
  • Montag, 17.05.2021 um 10:13 Uhr

Hallo Sascha Bete, 


vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserer KinderPolice. 


Mit einer KinderPolice treffen Sie eine gute Entscheidung, denn hierdurch legen Sie bereits heute einen Grundstein für die Absicherung Ihres Kindes. Bei Abschluss einer KinderPolice ist einiges zu bedenken. Auch die Höhe des Beitrages und dessen Gestaltungsmöglichkeiten wirkt sich später auf die Absicherung Ihres Kindes aus. 


Eine KinderPolice kann grundsätzlich auf unterschiedlicher Weise erhöht werden. Wichtig ist dabei zu beachten, dass unter Umständen gesetzliche Änderungen zukünftigen außerplanmäßigen Erhöhungen (hierunter fällt auch die von Ihnen genannte Beitragserhöhung) im Wege stehen können (z. B. Änderungen im Steuergesetz oder von Kalkulationsrichtlinien). Hat sich seit dem Abschluss einer KinderPolice während der Vertragslaufzeit nichts dergleichen geändert, sollte einer Beitragserhöhung von 10,00 EUR im Monat nichts im Wege stehen. Ob und wieviel erhöht werden kann, kann jedoch erst zum Zeitpunkt des Erhöhungswunsches festgestellt werden.


Wir raten Ihnen deshalb eine KinderPolice mit einer Beitragsdynamik abzuschließen. Hierdurch legen Sie bereits jetzt vertraglich fest, dass Erhöhungen über diese jährlichen Anpassungen während der kompletten Vertragslaufzeit erfolgen können und schaffen zudem einen Inflationsausgleich auf die meist lange Vertragslaufzeit. Dieses jährliche Recht auf Anpassung der Beiträge können Sie individuell nutzen. Wenn Sie die Erhöhungen in gewissen Jahren nicht wünschen, können Sie der Erhöhung in diesen Jahren widersprechen. 


Eine weitere Möglichkeit bietet die Sonderzahlung. Neben den gezahlten monatlichen Beiträgen können Sie oder später auch Ihr Kind zusätzlich einmalige Sonderzahlungen leisten. Hierdurch kann die Vorsorge zusätzlich wachsen. 


Weitere nützliche Informationen zur KinderPolice finden Sie unter www.allianz.de/vorsorge/sparen-fuer-kind/.


Bei Abschluss unterstützt Sie unser Außendienst vor Ort. Unter www.allianz.de/agentursuche finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. 


Alternativ helfen Ihnen unsere Spezialisten aus dem Innendienst. Diese erreichen Sie unter der Telefonnummer 0800 4100 280. 


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter und stehe bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung. 


Mit besten Grüßen

TobiM


Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2021-05-20T11:02:25Z
  • Donnerstag, 20.05.2021 um 13:02 Uhr
vielen Dank für die Information : )

Dateianhänge
    😄