Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Hansemann

Rentenversicherung - Auszahlungsabsicherung bei Insolvenz der Allianz ?

Wenn ich mich für eine Allianz Rente entscheide, was passiert dann wenn die Allianz Insolvent wird?

Bekomme ich dann die Rente weiter?

Von wem gezahlt?

In welcher Höhe?


Richtige Antwort
2019-10-31T07:50:00Z
  • Donnerstag, 31.10.2019 um 08:50 Uhr

Hallo Hansemann,


entschuldigen Sie die späte Antwort. Um alle Fragen beantworten zu können, waren einige Informationen unserer Spezialisten notwendig. Dies hat einige Zeit in Anspruch genommen.


Zuerst: Das ist eine sehr hypothetische Frage – Allianz Leben hat eine herausragende Finanzkraft und wurde schon zweimal in Folge vom Wirtschaftsmagazin Focus Money als finanzstärkster Lebensversicherer Europas ausgezeichnet. 


Ihre Frage kann ich daher dahingehend beantworten, welche Reglungen generell für die Lebensversicherung in Deutschland gelten – nämlich…


… strenge gesetzliche Vorschriften für die Sicherheit, Rentabilität und Liquidität.

Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass Lebensversicherer in der Anlage des Vermögens keineswegs sind ist. Nach dem deutschen Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) sind Versicherungsunternehmen nach § 124 ff VAG verpflichtet, das Vermögen unter Berücksichtigung der Art der betriebenen Versicherungsgeschäfte so anzulegen, dass möglichst große Sicherheit und Rentabilität bei jederzeitiger Liquidität des Versicherungsunternehmens erreicht wird. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht die  Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und kann im Rahmen ihrer Missstandsaufsicht bei drohender Zahlungsunfähigkeit des Versicherers eingreifen und ggf. eine entsprechende Zwangsverwaltung anordnen.


Darüber hinaus hat der Gesetzgeber die Errichtung eines Sicherungsfonds für die Lebensversicherer rechtlich vorgeschrieben (§§ 221 ff. VAG). Dieser Sicherungsfonds dient dem Schutz der Ansprüche der Versicherten. Die Protektor Lebensversicherungs-AG ist vom Bundesministerium der Finanzen durch Rechtsverordnung mit den Aufgaben und Befugnissen des Sicherungsfonds für die Lebensversicherer betraut worden.


Stellt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht fest, dass das Versicherungsunternehmen nicht mehr im Stande ist, seine Verpflichtungen aus den Versicherungsverträgen zu erfüllen, ordnet die Aufsichtsbehörde die Übertragung des gesamten Versicherungsbestandes auf den zuständigen Sicherungsfonds an. Dabei gehen die Versicherungsverträge unverändert auf den Sicherungsfonds über. Alle Rechte, die im Zusammenhang mit dem Versicherungsvertrag vereinbart wurden, bleiben erhalten und werden durch den Sicherungsfonds erfüllt. Die Leistungen werden in vollem Umfang garantiert, ebenso die bereits gewährten Gewinnbeteiligungen.


Sollte das Vermögen des Sicherungsfonds zum Zwecke der Sanierung des notleidenden Lebensversicherungsunternehmens nicht ausreichen, so können Sonderbeiträge von den übrigen Versicherungsunternehmen, die Mitglied des Sicherungsfonds sind, erhoben werden. Erst wenn eine Sanierung auch mit diesen Mitteln nicht möglich ist – was äußerst unwahrscheinlich wäre - kann die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Verpflichtungen aus den Verträgen um 5 % der vertraglich garantierten Leistungen herabsetzen.


Die Versicherungsaufsichtsbehörde kann darüber hinaus nach § 314 VAG im Notfall anordnen, dass das Versicherungsunternehmen vorübergehend Zahlungen in einer bestimmten Höhe nicht mehr vornehmen darf. Hiervon können Zahlungsansprüche der Versicherten betroffen sein. Die Versicherung darf keinesfalls von sich aus Zahlungen verweigern. Dies müsste vielmehr von der Aufsichtsbehörde angeordnet werden und unterliegt strengen Voraussetzungen. Es gibt – wie oben beschrieben – zahlreiche vorgeschaltete Mechanismen, die dafür Sorge tragen, dass es erst gar nicht zu einer Anordnung nach § 314 VAG kommt.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.


Viele Grüße

Angie

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
9 weitere Kommentare
2019-10-14T12:20:05Z
  • Montag, 14.10.2019 um 14:20 Uhr
Hallo Hansemann,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne ziehe ich zur Beantwortung Ihrer Frage unsere Spezialisten mit hinzu. Sobald ich eine Rückmeldung habe, werde ich mich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Für Rückfragen rund um Ihre Lebensversicherung erreichen Sie die zuständigen Kollegen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 104, Mo - Fr 8 - 20 Uhr.

Viele Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-10-15T09:10:39Z
  • Dienstag, 15.10.2019 um 11:10 Uhr

Hallo Hansemann,


das ist eine spannende Frage zu der ich Ihnen gerne Informationen zur Verfügung stellen möchte.


Die Beiträge für Ihre Lebens- bzw. Rentenversicherung werden nach strengen gesetzlichen Vorgaben angelegt, deren Einhaltung die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht. 


Die Beiträge unserer Kunden legen wir in unserem Sicherungsvermögen an, über das ein unabhängiger Treuhänder wacht. Dieses Sicherungsvermögen ist vollkommen getrennt vom Vermögen der anderen Allianz Gesellschaften. Daher zählen Ihre eingezahlten Beiträge nicht zum haftbaren Gesellschaftsvermögen und können bei einer Gesellschaftsinsolvenz nicht heran gezogen werden. Somit wird eine Rentenzahlung, welche aus Ihrem eingezahlten Kapital resultiert, weiterhin an Sie gezahlt.

 

Darüber hinaus haben die deutschen Lebensversicherungsunternehmen mit der Protektor AG eine zusätzliche kollektive Sicherungseinrichtung geschaffen. Diese ist vergleichbar mit der Einlagensicherung bei privaten deutschen Banken. 


Allianz Leben hat hohe Reserven von 46 Milliarden Euro (Stand 30.06.2019). Selbst bei einem Zinsniveau von dauerhaft null Prozent würden die Rückflüsse aus den Kapitalanlagen der Allianz Leben die Erfüllung aller künftigen Verpflichtungen sicherstellen.


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.


Viele Grüße

Angie

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-10-15T09:31:55Z
  • Dienstag, 15.10.2019 um 11:31 Uhr

Hallo,


An wen müsste ich mich denn bei einer Insolvenz wenden, also wer zahlt die Rente dann weiter?


In welcher Höhe würde die Weiterzahlung erfolgen, Garantierte Rente incl. der zum Zeitpunkt der Insolvenz erreichten Überschuss Beteiligung?


Mit freundlichem Gruß

2019-10-16T06:21:19Z
  • Mittwoch, 16.10.2019 um 08:21 Uhr

Hallo Hansemann,


bei Ihrer Anfrage handelt es sich um eine sehr theoretische Anfrage, welche sich daher nur schwer beantworten lässt. Trotzdem möchte ich gerne auf die Mechanismen, welche bei einer Insolvenz in Kraft treten würden, eingehen. 


Gem. § 221 Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist gesetzlich vorgeschrieben, dass das Lebensversicherungsunternehmen einem Sicherungsfonds angehören muss, der dem Schutz der Ansprüche der Versicherungsnehmer dient. Dabei werden gem. § 222 VAG die Versicherungsverträge aufrechterhalten. Die Aufsichtsbehörde entscheidet, ob der Bestand an Versicherungsverträgen auf den zuständigen Sicherungsfonds (bei der Protector-Lebensversicherungs-AG) übertragen wird. Diese Folge tritt ohnehin nur ein, wenn andere Maßnahmen zur Wahrung der Belange der Versicherten nicht ausreichend sind. Dass Protektor überhaupt aktiv wird, halten wir für unwahrscheinlich. Die Zahl der Lebensversicherer, die Probleme haben könnten, Garantieleistungen darzustellen, ist sehr klein. Für den Fall, dass solche Probleme auftauchen, würden zunächst andere Maßnahmen ergriffen:


• Restrukturierung der Kapitalanlage des betroffenen Unternehmens,
• Entsendung eines Sonderbeauftragten der Aufsicht oder
• Übernahme durch einen Mitbewerber. 


Erst danach käme es zur Auffanglösung, bei der sowohl Versicherungsbestände als auch die Kapitalanlagen einer gefährdeten Gesellschaft an Protektor übertragen würden. In jedem Fall würde der betroffene Versicherungsnehmer von einer erfolgten Übertragung unterrichtet.


Die Allianz Lebensversicherungs-AG (Allianz Leben) verfügt als Marktführer im Vergleich zum Wettbewerb über eine weit überdurchschnittliche Finanzstärke. Hintergrund dafür sind ihre aufgrund des ausgewogenen Risikomanagements hohen Rückstellungen und finanziellen Reserven. Diese erlauben es Allianz Leben, verstärkt in alternative Kapitalanlagen wie Immobilien, erneuerbare Energien und Infrastrukturprojekte zu investieren. Bestätigt wird die hervorragende Finanzkraft durch ihre weit über den gesetzlichen Anforderungen liegende Solvabilitätsquote.

 

Aufgrund der herausragenden Finanzstärke und der zahlreichen Sicherungsmechanismen ist die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen bei Allianz Leben in sehr hohem Maße gesichert.


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.


Viele Grüße

Angie

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-10-16T07:10:35Z
  • Mittwoch, 16.10.2019 um 09:10 Uhr

Hallo,


Ich habe keine sonderlichen Bedenken, dass die Allianz auch in Zukunft - genau wie in den Vergangenen

40 Jahren - unsere rund 15 Verträge korrekt bedienen wird. Halte eine Insolvenz also eher für unwahrscheinlich.


Mich wundert nur, dass ich bei meiner tel. Nachfrage vom 4.9.19 zu diesem Thema die Auskunft bekam das die Münchner-Rück Versicherung einspringen würde. Von Ihnen lese ich jetzt das Protektor zuständig

wäre, was stimmt denn jetzt?


Auf jeden Fall hätte ich meine gestern gestellte Frage gerne beantwortet:


In welcher Höhe würde die Weiterzahlung bei einer Insolvenz erfolgen, Garantierte Rente incl. der zum Zeitpunkt der Insolvenz erreichten Überschuss Beteiligung?


Mit freundlichem Gruß


2019-10-22T13:58:32Z
  • Dienstag, 22.10.2019 um 15:58 Uhr
Hallo Hansemann,

wir haben die Beantwortung Ihrer Frage nicht vergessen.

Leider fehlen uns noch wichtige Informationen, um Ihre Frage konkret beantworten zu können. Sobald wir diese haben, melden wir uns wieder zurück. Bitte haben Sie bis dahin noch etwas Geduld. Vielen Dank.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-10-30T13:59:06Z
  • Mittwoch, 30.10.2019 um 14:59 Uhr
Hallo Hansemann,

weiterhin sind wir dabei Ihr Anliegen zu klären. Wir bitten Sie weiterhin noch um ein wenig Geduld.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2019-10-31T07:50:00Z
  • Donnerstag, 31.10.2019 um 08:50 Uhr

Hallo Hansemann,


entschuldigen Sie die späte Antwort. Um alle Fragen beantworten zu können, waren einige Informationen unserer Spezialisten notwendig. Dies hat einige Zeit in Anspruch genommen.


Zuerst: Das ist eine sehr hypothetische Frage – Allianz Leben hat eine herausragende Finanzkraft und wurde schon zweimal in Folge vom Wirtschaftsmagazin Focus Money als finanzstärkster Lebensversicherer Europas ausgezeichnet. 


Ihre Frage kann ich daher dahingehend beantworten, welche Reglungen generell für die Lebensversicherung in Deutschland gelten – nämlich…


… strenge gesetzliche Vorschriften für die Sicherheit, Rentabilität und Liquidität.

Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass Lebensversicherer in der Anlage des Vermögens keineswegs sind ist. Nach dem deutschen Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) sind Versicherungsunternehmen nach § 124 ff VAG verpflichtet, das Vermögen unter Berücksichtigung der Art der betriebenen Versicherungsgeschäfte so anzulegen, dass möglichst große Sicherheit und Rentabilität bei jederzeitiger Liquidität des Versicherungsunternehmens erreicht wird. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht die  Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und kann im Rahmen ihrer Missstandsaufsicht bei drohender Zahlungsunfähigkeit des Versicherers eingreifen und ggf. eine entsprechende Zwangsverwaltung anordnen.


Darüber hinaus hat der Gesetzgeber die Errichtung eines Sicherungsfonds für die Lebensversicherer rechtlich vorgeschrieben (§§ 221 ff. VAG). Dieser Sicherungsfonds dient dem Schutz der Ansprüche der Versicherten. Die Protektor Lebensversicherungs-AG ist vom Bundesministerium der Finanzen durch Rechtsverordnung mit den Aufgaben und Befugnissen des Sicherungsfonds für die Lebensversicherer betraut worden.


Stellt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht fest, dass das Versicherungsunternehmen nicht mehr im Stande ist, seine Verpflichtungen aus den Versicherungsverträgen zu erfüllen, ordnet die Aufsichtsbehörde die Übertragung des gesamten Versicherungsbestandes auf den zuständigen Sicherungsfonds an. Dabei gehen die Versicherungsverträge unverändert auf den Sicherungsfonds über. Alle Rechte, die im Zusammenhang mit dem Versicherungsvertrag vereinbart wurden, bleiben erhalten und werden durch den Sicherungsfonds erfüllt. Die Leistungen werden in vollem Umfang garantiert, ebenso die bereits gewährten Gewinnbeteiligungen.


Sollte das Vermögen des Sicherungsfonds zum Zwecke der Sanierung des notleidenden Lebensversicherungsunternehmens nicht ausreichen, so können Sonderbeiträge von den übrigen Versicherungsunternehmen, die Mitglied des Sicherungsfonds sind, erhoben werden. Erst wenn eine Sanierung auch mit diesen Mitteln nicht möglich ist – was äußerst unwahrscheinlich wäre - kann die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Verpflichtungen aus den Verträgen um 5 % der vertraglich garantierten Leistungen herabsetzen.


Die Versicherungsaufsichtsbehörde kann darüber hinaus nach § 314 VAG im Notfall anordnen, dass das Versicherungsunternehmen vorübergehend Zahlungen in einer bestimmten Höhe nicht mehr vornehmen darf. Hiervon können Zahlungsansprüche der Versicherten betroffen sein. Die Versicherung darf keinesfalls von sich aus Zahlungen verweigern. Dies müsste vielmehr von der Aufsichtsbehörde angeordnet werden und unterliegt strengen Voraussetzungen. Es gibt – wie oben beschrieben – zahlreiche vorgeschaltete Mechanismen, die dafür Sorge tragen, dass es erst gar nicht zu einer Anordnung nach § 314 VAG kommt.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.


Viele Grüße

Angie

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-10-31T08:44:48Z
  • Donnerstag, 31.10.2019 um 09:44 Uhr

Vielen Dank für die ausführliche und kompetente Beantwortung meiner Fragen.


Ich bin vermutlich (nach den Großpleiten div. Unternehmen in den letzten Jahren) nicht der einzige

der sich diese Fragen stellt.

Wäre sicherlich sinnvoll diese Antwort in die allgemeinen Fragen und Infos´s zur Lebensversicherung

aufzunehmen.


Ich fand es auch sehr hilfreich zwischendurch informiert zu werden, dass meine Fragen weiter in

Bearbeitung sind. Für mich ein Zeichen für eine hervorragend funktionierende Kundenbeziehung.

Auch dafür von mir 5 Sterne *****.


Mit freundlichem Gruß

Hansemann

2019-10-31T08:58:31Z
  • Donnerstag, 31.10.2019 um 09:58 Uhr
Hallo Hansemann,

es freut uns, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten!
Sollten Sie erneut Fragen haben, kommen Sie gerne wieder auf uns zu.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄