Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Patient

Vorsorgepauschale soll laut Allianz erst nach 10 Monaten erstattet werden

In meinem Vertrag ist die pauschale Erstattung bei Vorsorgeuntersuchungen festgeschrieben. So wurde eine Vorsorge aus Oktober 2018 zeitnahe erstattet. Eine weitere Vorsorge aus November 2018 soll nun erst mit der Beitragsrückerstattung in 10 Monaten gezahlt werden. Hier scheint Willkür vorzuliegen.

Auch ist es nicht meine Aufgabe, der Allianz einen zinslosen Kredit über 10 Monate zu gewähren. Dies scheint mir etwas für den Ombudsmann zu sein.

1 Kommentar
2019-01-21T07:11:14Z
  • Montag, 21.01.2019 um 08:11 Uhr
Guten Morgen Patient,

sicherlich gibt es einen plausiblen Grund, warum die Beitragserstattung aus November 2018 erst zu genannten Zeitpunkt erfolgen soll. Um den Grund zu erfahren und um Transparenz in die Sachlage zu bringen, möchte ich direkt mal bei den zuständigen Kollegen der Leistungsabteilung nachfragen. Dafür benötige ich jedoch noch ein paar Angaben von Ihnen. Senden Sie mir doch bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und Ihrer Vertragsnummer an

allianzhilft.dialog@allianz.de

Nehmen Sie bitte Bezug auf Ihren Usernamen, damit wir den Sachverhalt schneller zuordnen können.

Natürlich können Sie auch direkt bei den zuständigen Kollegen nachhaken. Diese sind telefonisch unter der Rufnummer 0800-4100108 (Mo-Fr 08:00-20:00 Uhr) für Sie erreichbar.

Beste Grüße und eine schöne Woche
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄