Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Primärarztprinzip

Hallo, ich habe zwei Fragen:

a) sind von dem Primärarztprinzip auch bestimmte Facharztrichtungen, z. B. Hautarzt befreit.
b) benötige ich für die Prostata- Krebsvorsorge beim Urologen eine Überweisung?

Vielen Dank und beste Grüße,

S. Geis
Richtige Antwort
2017-08-23T07:24:01Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 23.08.2017 um 09:24 Uhr
Guten Tag Herr Geis,

es freut mich, dass Sie Ihre Gesundheit und die Absicherung in die Hände der Allianz gelegt haben.

Um Ihre Anfrage zu beantworten, lohnt es sich, Einblick in Ihren Vertrag zu nehmen.

Bitte senden Sie uns daher Ihre Vertragsnummer, sowie Ihre Kontaktdaten an allianzhilft.dialog@allianz.de und wir machen von dort aus gemeinsam weiter.

Alternativ können Sie sich auch gerne direkt an die Kollegen für Krankenversicherungsangelegenheiten wenden.
Diese erreichen Sie unter der Rufnummer 0800/4100109 (Mo-Fr. 8-20 Uhr)

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
2017-11-12T09:24:06Z
  • Sonntag, 12.11.2017 um 10:24 Uhr
Bis heute habe ich keine Antwort Ihrer Kollegen zu meinen beiden Fragen erhalten.
Ist meine Mail verschüttet gegangen?!

Danke und beste Grüße,

S. Geis
2017-11-13T10:16:44Z
  • Allianz hilft
  • Montag, 13.11.2017 um 11:16 Uhr
Guten Tag Herr Geis,

dass tut mir wirklich leid. Hierbei muss wohl ein Übertragungsfehler passiert sein.

Gerne möchte ich Ihnen die Rückmeldung von unseren Kollegen mitteilen:

Als Primarärzte gelten: Hausarzt, Fachärzte für Frauenheilkunde, Fachärzte für Augenheilkunde, Fachärzte für Kinderheilkunde, Notärzte und Bereitschaftsärzte.

Das bedeutet: Auch Frauen-, Augen-, Kinderärzte sowie Not- und Bereitschaftsärzte (bei Notfallbehandlung) können ohne Überweisung in Anspruch genommen werden.

Für alle weiteren Fachrichtungen benötigt man eine Überweisung vom Primärarzt.

Da die Prostata-Vorsorgeuntersuchung durch einen Facharzt (Urologen) durchgeführt wird, wird eine Überweisung vom Primärarzt benötigt.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄