Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Horst Gann

Werkstudentenvertrag bei privat krankenverischerten Studenten

Mein Sohn ist als Student bei der Allianz privat krankenversichert. Er beginnt eine Tätigkeit, bei der er während des Semesters max 20 und in den Ferien max. 40 Stunden pro Woche arbeiten wird. Das Studium wird weiterhin im Mittelpunkt stehen. Das monatliche Einkommen wir sich auf über 450 Euro belaufen. Muss er sich jetzt gesetzlich krankenversichern lassen?
Richtige Antwort
2019-08-06T13:45:52Z
  • Dienstag, 06.08.2019 um 15:45 Uhr
  • zuletzt editiert von Sven.
Hallo Horst Gann,

wir haben die Rückmeldung der Kollegen erhalten, dass Sie sich hierzu bitte mit der gesetzlichen Krankenkasse in Verbindung setzen.
Diese helfen Ihnen hierzu gerne weiter.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
1 weiterer Kommentar
2019-08-05T06:19:57Z
  • Montag, 05.08.2019 um 08:19 Uhr
Hallo Horst Gann,

gerne helfe ich weiter und mache mich hierzu bei den zuständigen Kollegen schlau. Sobald mir eine Rückmeldung vorliegt, komme ich hier im Forum wieder auf Sie zu.

Schneller erhalten Sie die gewünschte Information, wenn Sie sich telefonisch mit meinen Kollegen der Vertragsabteilung in Verbindung setzen. Diese erreichen Sie von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr (derzeit zwischen 8 und 18 Uhr) unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 109.

Alternativ können Sie sich auch gerne an Ihren Vertreter wenden. Sollten Sie die Kontaktdaten verlegt haben, finden Sie diese unter

www.allianz.de/agentursuche

Kommen Sie auch bei zwischenzeitlichen Fragen gerne auf uns zu.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2019-08-06T13:45:52Z
  • Dienstag, 06.08.2019 um 15:45 Uhr
  • zuletzt editiert von Sven.
Hallo Horst Gann,

wir haben die Rückmeldung der Kollegen erhalten, dass Sie sich hierzu bitte mit der gesetzlichen Krankenkasse in Verbindung setzen.
Diese helfen Ihnen hierzu gerne weiter.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄