Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Weiter in Familienversicherung bleiben trotz Job?

Ich bin im Rahmen einer Familienversicherung als Student bei der Alliant privat versichert. Die Versicherung gilt so lange, wie ich Studierendenstatus habe. Ich möchte nun für ein halbes Jahr eine Jobmöglichkeit ergreifen (20h/Woche) und behalte zusätzlich meinen studentischen Aushilfsjob (10h/Woche). Mir wurde gesagt, dass es dabei Probleme mit der Krankenkasse geben könnte. Kann ich weiter in der Familienversicherung versichert bleiben?
MfG
Richtige Antwort
2017-01-31T00:58:07Z
  • Dienstag, 31.01.2017 um 01:58 Uhr
Hallo David,

grundsätzlich gilt in der privaten Krankenversicherung keine Familienversicherung. In der privaten Krankenversicherung zahlt jeder einen individuellen Beitrag zur Absicherung im Krankheitsfall. Der Begriff der Familienversicherung stammt aus dem Sozialgesetzbuch (SGB) und beinhaltet eine beitragsfreie Mitversicherung von Familienangehörigen.

So wie ich die Sache sehe wirst Du für das halbe Jahr in der gesetzlichen Krankenversicherung über Deinen neuen Arbeitgeber pflichtversichert, da ich davon ausgehe, dass Du für Deinen Job mehr als 450 EUR im Monat als Gehalt bekommen wirst. Versicherungsfrei bist Du nur in einem Job, der „innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens drei Monate oder 70 Arbeitstage nach seiner Eigenart begrenzt zu sein pflegt oder im Voraus vertraglich begrenzt ist, es sei denn, dass sie berufsmäßig ausgeübt wird und das Entgelt 450 Euro im Monat übersteigt.“ (erhöhte Regelung gilt vom 1.1.2015 bis 31.12.2018 - dann wieder zwei Monate und 50 Tage - § 8 (1) Satz 2 SGB IV).

Du solltest auf Deinen Vertreter zugehen, um die Möglichkeiten einer Anwartschaft und den Wiedereintritt in die private Krankenversicherung zu besprechen.

Beste Grüße aus Magdeburg
Gordon

PS1: Ich bin kein Anwalt - daher keine rechtliche Beratung
PS2: Ein bisschen Lektüre findest Du u.a. hier https://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/jobben.php?seite=3#II1
3 Kommentare
2017-01-31T07:33:03Z
  • Dienstag, 31.01.2017 um 08:33 Uhr
Guten Morgen David Becker,

Gordon hat auf Ihre Frage bereits geantwortet. @Gordon - Vielen Dank dafür.

Ich frage noch zusätzlich bei unseren Spezialisten nach, ob diese noch eine Ergänzung für Sie haben.

Alternativ können Sie sich auch selbst an die Krankenversicherung wenden und Ihre Frage besprechen. Sie erreichen die Krankenversicherung Montag – Freitag von 8:00 – 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 109.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-01-31T11:17:10Z
  • Dienstag, 31.01.2017 um 12:17 Uhr
Hallo David Becker,

ich habe soeben die Rückmeldung unserer Spezialisten erhalten.

Unsere Spezialisten empfehlen Ihnen, dass Sie sich an Ihren Arbeitgeber und an eine gesetzliche Krankenversicherung Ihrer Wahl wenden und dort die Situation schildern. Diese werden dann entscheiden, ob Sie durch Ihre Jobtätigkeit versicherungspflichtig sind oder nicht.

Ich hoffe, dass Ihnen die erhaltenen Antworten weiter helfen.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄