Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Ist meine Auslandsreisekrankenversicherung für mein USA-Visum geeignet?

Hallo,
ich werde im Sommer für ein Auslandssemester in die USA gehen und habe dafür bereits die Auslandsreiselangzeitkrankenversicherung abgeschlossen. Nun habe ich erfahren, dass ich für mein Visum (J1) genaue Vorgaben beachten muss: 50.000 USD pro Unfall oder Krankheit, 7.500 USD für die Rückführung, 10.000 USD fürmedizinischen Rücktransport und max. 500 USD Selbstbeteiligung pro Fall. Eigentlich müsste alles abgedeckt sein, nur bei den 50.000 pro Krankheit/ Unfall bin ich mir nicht sicher. Gibt es evt. die Möglichkeit die Versicherung im Notfall noch zu kündigen, falls sie den Anforderungen nicht entspricht?
Vielen Dank schon einmal im Vorraus!!

Richtige Antwort
2015-05-29T17:52:41Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 29.05.2015 um 19:52 Uhr
Hallo sheepy06,

die von Ihnen gewählte Reisekrankenversicherung ist keineswegs nutzlos für Sie.

Carolin hatte ja geschrieben, dass die Kostenübernahme als Garantieübernahme zu verstehen ist. Da man bei einem Krankheitsfall nie weiß, wie sich die Krankheit bzw. Dauer der Behandlung entwickelt und die Kosten in den USA nicht wie in Deutschland berechnet werden, ist ein Anruf im Notfall bei den Kollegen immer der sicherste Weg. Ich hänge gerne auch schon einmal die Notrufkarte an. Diese können Sie bequem abspeichern oder ausdrucken und wissen dann sofort, an wen Sie sich wenden können.

Sollten dennoch Unklarheiten sein, gebe ich Ihnen gerne die kostenfreie Rufnummer meiner Kollegen in der Vertragsabteilung. Sie lautet 0800/4100109 (Mo-Fr von 08.00 Uhr- 20.00 Uhr). Die Mitarbeiter können Ihnen weitere Tipps und Hinweise geben, was im Notfall zu tun ist und auch die Kostenübernahme erläutern.

Ich wünsche eine schöne und vor allem gesunde Zeit in den USA - dass Sie die Versicherung nicht in Anspruch nehmen müssen.


Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 Kommentare
2015-05-29T17:13:55Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 29.05.2015 um 19:13 Uhr
Hallo Sheepy06,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ein Auslandssemester in den USA klingt total spannend und es freut mich, dass Sie sich für ein Produkt in unserem Hause entschieden haben.

Mein Kollege Gordon hat hierzu in einer Antwort den passenden Hinweis gegeben: https://forum.allianz.de/questions/auslandsreisekrankenversicherung-r32-kostenubernahme-in-den-usa

Die Angaben stehen als Kostenübernahme-Garantie für das behandelnde Krankenhaus bei stationärer Aufnahme. Das bedeutet: Das Krankenhaus kann erst einmal mit der Behandlung beginnen. Durch den Anruf bei der Allianz werden alle weiteren Kosten - auch übersteigende - besprochen.

Die Versicherung können Sie, wie Sie es sagen, im Notfall nicht wieder kündigen. Sie haben prinzipiell die Möglichkeit von Ihrem Widerrufsrecht innerhalb 14 Tagen nach Vertragsabschluss gebrauch zu machen.

Konnte ich Ihre Frage somit beantowrten?

Liebe Grüße
Carolin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-05-29T17:26:56Z
  • Freitag, 29.05.2015 um 19:26 Uhr
Danke für die schnelle Antwort. Das heißt dann wohl für mich, dass mir die Versicherung nichts nützt und ich sie auch nicht mehr kündigen kann.
Richtige Antwort
2015-05-29T17:52:41Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 29.05.2015 um 19:52 Uhr
Hallo sheepy06,

die von Ihnen gewählte Reisekrankenversicherung ist keineswegs nutzlos für Sie.

Carolin hatte ja geschrieben, dass die Kostenübernahme als Garantieübernahme zu verstehen ist. Da man bei einem Krankheitsfall nie weiß, wie sich die Krankheit bzw. Dauer der Behandlung entwickelt und die Kosten in den USA nicht wie in Deutschland berechnet werden, ist ein Anruf im Notfall bei den Kollegen immer der sicherste Weg. Ich hänge gerne auch schon einmal die Notrufkarte an. Diese können Sie bequem abspeichern oder ausdrucken und wissen dann sofort, an wen Sie sich wenden können.

Sollten dennoch Unklarheiten sein, gebe ich Ihnen gerne die kostenfreie Rufnummer meiner Kollegen in der Vertragsabteilung. Sie lautet 0800/4100109 (Mo-Fr von 08.00 Uhr- 20.00 Uhr). Die Mitarbeiter können Ihnen weitere Tipps und Hinweise geben, was im Notfall zu tun ist und auch die Kostenübernahme erläutern.

Ich wünsche eine schöne und vor allem gesunde Zeit in den USA - dass Sie die Versicherung nicht in Anspruch nehmen müssen.


Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-05-29T18:37:39Z
  • Freitag, 29.05.2015 um 20:37 Uhr
Danke für die Nummer, ich werde anfang nächster Woche mal anrufen. Allerdings brauche ich eine schriftliche Bestätigung, dass die Versicherung die 50.000 Dollar abdeckt, sonst erhalte ich mein Visum nicht.
2015-05-29T18:54:30Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 29.05.2015 um 20:54 Uhr
Hallo sheepy06,

die schriftliche Bestätigung erstellen Ihnen die Mitabeiter unter der von mir genannten Rufnummer.

Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄