Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
christian.burgis

Kostenübernahme bei Augenlasern

Hallo, 


werden die Kosten einer Augenoperation beim Tarif 'AktiMed Plus 100'  ganz bzw. teilweise übernommen? Wenn ja, gibt es hierbei spezielle Vertragspartner der Allianz oder ist die Auswahl des Instituts ohne weitere Vorgaben mögliche? 


Vielen Dank für die Information,

Christian Burgis

Richtige Antwort
2018-08-13T08:28:06Z
  • Montag, 13.08.2018 um 10:28 Uhr
Hallo Eckard Borchardt, hallo christian.borgis,

lieben Dank für Ihre Unterstützung.

Zwischenzeitlich haben wir auch die Rückmeldung der zuständigen Kollegen der Leistungsabteilung erhalten. Diese teilen mit, dass es schwierig ist, pauschal zu antworten. Hierzu muss dargelegt werden, um welche Art Behandlung es sich genau handelt. Medizinisch notwendige Behandlungen werden tariflich zu 100 % übernommen, dazu gehört u. a. bspw. die Grauer Star OP.

Handelt es sich bspw. um eine Korrektur einer Fehlsichtigkeit benötigen wir ausführliche ärztliche Unterlagen, um eine Kostenübernahme beurteilen zu können.

In allen Fällen ist aber eine genauere Beschreibung bzw. ein Kostenvoranschlag hilfreich, um genaueres sagen zu können.
Falls bereits Unterlagen vorliegen können Sie diese gerne z.B.an krankenversicherung@allianz.de senden. Alternativ erreichen Sie die Kollegen der Leistungsabteilung von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 108.

Meine Empfehlung: Rufen Sie bei den Kollegen durch. Diese haben Einsicht in Ihren Vertrag und können Ihnen anhand dessen eine mögliche Leistungszusage geben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
7 Kommentare
2018-08-13T06:13:09Z
  • Montag, 13.08.2018 um 08:13 Uhr
Hallo christian.burgis,

gerne mache ich mich für Sie bei unseren zuständigen Kollegen der Krankenleistungsabteilung schlau. Sobald mir eine Antwort vorliegt, komme ich unaufgefordert hier im Forum wieder auf Sie zu.

Alternativ erreichen Sie die Kollegen auch telefonisch von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 108.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-08-13T07:32:01Z
  • Montag, 13.08.2018 um 09:32 Uhr
Guten Morgen christian.burgis,

anbei der Passus aus den Tarifbedingungen, in dem die Leistungen für Lasik beschrieben werden.

Viele Grüße
Eckhard Borchardt


Richtige Antwort
2018-08-13T08:28:06Z
  • Montag, 13.08.2018 um 10:28 Uhr
Hallo Eckard Borchardt, hallo christian.borgis,

lieben Dank für Ihre Unterstützung.

Zwischenzeitlich haben wir auch die Rückmeldung der zuständigen Kollegen der Leistungsabteilung erhalten. Diese teilen mit, dass es schwierig ist, pauschal zu antworten. Hierzu muss dargelegt werden, um welche Art Behandlung es sich genau handelt. Medizinisch notwendige Behandlungen werden tariflich zu 100 % übernommen, dazu gehört u. a. bspw. die Grauer Star OP.

Handelt es sich bspw. um eine Korrektur einer Fehlsichtigkeit benötigen wir ausführliche ärztliche Unterlagen, um eine Kostenübernahme beurteilen zu können.

In allen Fällen ist aber eine genauere Beschreibung bzw. ein Kostenvoranschlag hilfreich, um genaueres sagen zu können.
Falls bereits Unterlagen vorliegen können Sie diese gerne z.B.an krankenversicherung@allianz.de senden. Alternativ erreichen Sie die Kollegen der Leistungsabteilung von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 108.

Meine Empfehlung: Rufen Sie bei den Kollegen durch. Diese haben Einsicht in Ihren Vertrag und können Ihnen anhand dessen eine mögliche Leistungszusage geben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-08-13T09:28:09Z
  • Montag, 13.08.2018 um 11:28 Uhr
Hallo Vanessa,

ich denke für jene, die sich mit dem Abschluss einer privaten Krankenversicherung beschäftigen und dabei auf den Punkt "Lasik" stoßen, wäre es hilfreich zu wissen, nach welchen Kriterien die Allianz denn genau beurteilt, ob eine operative Sehschärfenkorrektur erstattet wird oder eben nicht.

Das Thema Lasik und priv. Krankenversicherung ist ja eine lange "Geschichte", die auch mehrfach die Gerichte bis hin zum BGH beschäftigt hat.

Zentral ist dabei die Frage der "medizinischen Notwendigkeit" einer Lasik-Behandlung. Früher haben einige Versicherer die Erstattung mit der Begründung abgelehnt, es handele sich um einen rein kosmetischen Eingriff, die Sehschwäche könne genau so gut mit einer Brille ausgeglichen werden. Nachdem der BGH entschieden hatte, die med. Notwendigkeit könne nicht allein wegen der Üblichkeit des Tragens einer Brille oder von Kontaktlinsen verneint werden, ging das nun nicht mehr.

Aber die Frage ist doch: Wie ist es bei der Allianz nun genau? Wenn ich in Erwägung ziehe diesen Tarif AktiMed100 plus der Allianz abzuschließen (der ja nun auch nicht zu billigsten Tarifen gehört) und in den Bedingungen lese, dass Operationen zur Sehschärfenkorrektur grundsätzlich erstattungsfähig sind, möchte ich doch BEVOR ich mich für diesen Tarif entscheide, genau wissen, unter welchen Voraussetzungen es eine Erstattung gibt.

Hier würde ich mir wünschen, dass die Allianz Leistungsabteilung etwas konkreter werden würde. Mindestens muss doch klar sein, nach welchen Kriterien in solchen Fällen in der Leistungsabteilung entschieden wird.

Vielen Dank und viele Grüße
Eckhard Borchardt
2018-08-13T09:52:18Z
  • Montag, 13.08.2018 um 11:52 Uhr
Hallo Eckhard Borchardt,

ich kann Ihren Punkt gut nachvollziehen. Wir, das Allianz-Hilft-Team, sind - gerade was das Thema "Krankenversicherung" angeht - auf die Unterstützung unserer Kollegen der Krankenleistungs- bzw. -vertragsabteilung angewiesen.

Natürlich steht für uns sowie für die Kollegen das Kundeninteresse im Vordergrund. In vielen Fällen ist eine detaillierte Anfrage unabdingbar, daher verweisen wir in solchen Fällen telefonisch an unsere Spezialisten. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, diese zu kontaktieren (Mo - Fr 8-20 Uhr unter der 0800 4100 108).

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-09-21T10:56:07Z
  • Montag, 21.09.2020 um 12:56 Uhr
  • zuletzt editiert von Sven.

Hallo zusammen,


vielen Dank für Ihren sehr hilfreichen Beitrag Herr Borchardt. 👍


Ich selbst möchte demnächst in eine PKV wechseln, zusätzlich interessiert mich das Augenlasern lassen gerade sehr. Ihr Denkansatz kommt mir somit sehr gelegen. 

Wobei ich mich gerade eingehender mit der ReLEx smile als der doch schon die Jahre gekommen LASIK-Methode beschäftige.


Beste Grüße,

MaceWindu

2020-09-21T12:13:25Z
  • Montag, 21.09.2020 um 14:13 Uhr
Hallo MaceWindu,

toll, dass Sie sich über die Möglichkeiten der Korrektur Ihrer Sehkraft bereits informiert haben. Wie Sie bereits geschrieben haben, ist der Weg zum Vermittler erforderlich. Er wird alle Details mit Ihnen gemeinsam besprechen.

Einen Hinweis habe ich an der Stelle noch für Sie. Auch wenn die von Ihnen genannten Links überwiegend informativ sind, wird an der ein oder anderen Stelle dennoch auf Leistungen anderer Anbieter verwiesen. Somit ist es mit der Werbung für Drittanbieter gleichzusetzen, welche hier im Forum aufgrund der Spielregeln nicht gestattet ist.

Liebe Grüße
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄