Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Rheinberg

Immer wieder Kürzungen bei der Erstattung von Medikamenten

Meine 92jährige Mutter benötigte Morphinpflaster als Palliativbehandlung. Selbst bei dieser sterbenden Patientin wurden mir Kosten bei denPflastern gekürzt obwohl diese Pflaster einen sogenannten Festbetrag haben (GKV) und zu den drei günstigsten Präparaten gehören. Wäre ich selbst nicht der verschreibende Arzt und als Sohn einigermassen orientiert -wer kennt sich als 92jähriger Patient hier adäquat aus? Meine Mutter ist im Basistarif versichert gewesen. Inzwischen ist sie verstorben. Ein mir versprochener Rückruf zur Kürzung erfolgte nicht.
Richtige Antwort
2021-09-07T13:22:16Z
  • Dienstag, 07.09.2021 um 15:22 Uhr
  • zuletzt editiert von Vanessa.
Hallo Rheinberg,

vielen Dank für Ihre Mitteilung,

Hiermit möchte ich Ihnen zunächst unser Beileid aussprechen.

Es lohnt sich mit jemandem zu sprechen, der die Vertragsdetails kennt und Sie umfassend informieren kann.
Bitte senden Sie mir hierfür die persönlichen Daten Ihrer Mutter, wie:

- Ihren kompletten Namen und Username
- die Anschrift und auch
- die Vertragsnummer

an allianzhilft.dialog@allianz.de zu.

Sobald mir die Daten vorliegen, werde ich mich um Ihr Anliegen kümmern.

Alternativ können Sie unsere Kolleg:Innen auch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100108 (Mo-Fr 8-20 Uhr erreichen.

Beste Grüße
Nancy
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 Kommentare
2021-09-11T13:33:55Z
  • Samstag, 11.09.2021 um 15:33 Uhr
Hallo Rheinberg,

da wir nichts mehr von Ihnen gehört haben, gehen wir davon aus, dass sich Ihr Anliegen geklärt hat. Sollten dennoch Fragen bestehen, kommen Sie gern wieder auf uns zu.

Beste Grüße
Ronny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2021-09-13T12:40:29Z
  • Montag, 13.09.2021 um 14:40 Uhr
Leider verweigert die Allianz wieder einmal Leistungen für eine palliativ versorgte sterbende Patientin. Dieses Mal handelt es sich um Rezeptierung von Midazolam Ampullen und Morphin 10 mg Ampullen für meine sterbende Mutter. Ich bat posthum um Erstattung der Kosten für Medikamente die präfinal aus meinem Sprechstunden-Notfallbedarf als Kassenarzt entnommen wurden.
2021-09-13T13:01:18Z
  • Montag, 13.09.2021 um 15:01 Uhr
Hallo von Rheinberg,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Erst einmal alles Gute für Sie.
Gern nehme ich mich Ihres Anliegens an. Hierzu benötige ich noch einige Angaben von Ihnen.

Seien Sie so nett und senden mir folgende Daten:

- Ihren Vor und Zunamen
- Ihre vollständige Anschrift
- Ihre Vertragsnummer

senden Sie mir Ihre Informationen an allianzhilft.dialog@allianz.de

Beziehen Sie sich bitte auf Ihren Usernamen hier im Forum.
Sobald mir Ihre Angaben vorliegen nehme ich mich Ihres Anliegens an.

Beste Grüße
Ronny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2021-09-17T13:12:11Z
  • Freitag, 17.09.2021 um 15:12 Uhr
Hallo Rheinberg,

da wir nichts mehr von Ihnen gehört haben, gehen wir davon aus, dass sich Ihr Anliegen erledigt hat.

Sollten noch weitere Fragen bestehen, kommen Sie gern auf uns zu.

Beste Grüße
Ronny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄