Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Andreas Andreas Löseke

AM-S70 Zahnersatz

wie rechnet die Allianz den Zahnersatz ab:

Angenommen 1.000 € Zahnersatz 60% und 30% aus dem Tarif. Welcher Prozentwert zuerst abgezogen?

Erst 60 und dann 30 oder 

erst 30 und dann 60


Welcher Wert wird erstattet?

Richtige Antwort
2019-11-18T14:39:51Z
  • Montag, 18.11.2019 um 15:39 Uhr
Hallo Andreas Andreas Löseke,

ich habe soeben die Rückmeldung der zuständigen Kollegen erhalten. Diese teilen folgendes mit:

Von den 1000,00 Euro Gesamtkosten für Zahnersatz werden zuerst die tariflichen Leistungen, also 60% ermittelt. Dies entspricht einem Betrag von 600,00 Euro. Von diesem Betrag wird die tarifliche Selbstbeteiligung abgezogen, also 30% von 600,00 Euro = 180,00 Euro.

Es könnten somit 420,00 Euro erstattet werden. Voraussetzung für dieses Rechenbeispiel ist, dass die 1000,00 Euro in voller Höhe erstattungsfähig sind.

Ich hoffe, dass Ihre Frage beantwortet werden konnte.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2019-11-14T14:52:59Z
  • Donnerstag, 14.11.2019 um 15:52 Uhr
Hallo Andreas Andreas Löseke,

auch hierzu werde ich Rücksprache mit den zuständigen Kollegen halten und komme auch hier wieder auf Sie zu, sobald ich eine Rückmeldung vorliegen habe.
Selbstverständlich stehen Ihnen auch hier die Kollegen von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 107 zur Verfügung.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2019-11-18T14:39:51Z
  • Montag, 18.11.2019 um 15:39 Uhr
Hallo Andreas Andreas Löseke,

ich habe soeben die Rückmeldung der zuständigen Kollegen erhalten. Diese teilen folgendes mit:

Von den 1000,00 Euro Gesamtkosten für Zahnersatz werden zuerst die tariflichen Leistungen, also 60% ermittelt. Dies entspricht einem Betrag von 600,00 Euro. Von diesem Betrag wird die tarifliche Selbstbeteiligung abgezogen, also 30% von 600,00 Euro = 180,00 Euro.

Es könnten somit 420,00 Euro erstattet werden. Voraussetzung für dieses Rechenbeispiel ist, dass die 1000,00 Euro in voller Höhe erstattungsfähig sind.

Ich hoffe, dass Ihre Frage beantwortet werden konnte.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄