Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

PKV Primärarzt immer aufzusuchen, auch bei Weiterbehandlung durch Facharzt?

Hallo,
muss beim Primärarzt-Modell der PKV vor jedem Facharzt-Besuch der Hausarzt für eine Überweisung aufgesucht werden?
Es kann ja schliesslich auch sein, dass man Wochen oder Monate später Folgetermine mit einem Facharzt hat, um den Heilungsstand zu überprüfen.
Richtige Antwort
2016-12-19T10:31:15Z
  • Allianz hilft
  • Montag, 19.12.2016 um 11:31 Uhr
Hallo Herr Schmidt,


soeben haben wir eine Rückmeldung unserer Spezialisten erhalten. Diese lautet:


Je, nach Tarif gilt die Überweisung für Folgetermine 3 oder 6 Monate, wenn hierbei das gleiche Krankheitsbild behandelt wird.


Sucht man den Facharzt wegen "neuen" Beschwerden auf die nichts mit dem vorangegangen Krankheitsbild zu tun haben, ist eine erneute Überweisung vom Hausarzt notwendig.

Geht die Folgebehandlung über 3 oder 6 Monate hinaus, ist danach auch wieder eine neue Überweisung notwendig.


Ich hoffe, wir konnten Ihnen weiterhelfen. Falls nicht, kommen Sie gern erneut auf uns zu.


Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 Kommentare
2016-12-16T15:24:53Z
  • Freitag, 16.12.2016 um 16:24 Uhr
Hallo Thomas Schmidt,

da stellen Sie eine sehr spezielle Frage, die bestimmt auch unsere anderen Forennutzer interessieren wird.
Ob vor der Inanspruchnahme eines Facharztes immer erst der Besuch des Hausarztes notwendig ist, kann ich Ihnen spontan leider nicht beantworten. Ich gebe Ihre Frage deshalb direkt an unsere Spezialisten weiter und komme hier im Forum wieder auf Sie zu, sobald ich eine Rückmeldung für Sie habe.

Alternativ können Sie sich natürlich auch selbst an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Krankenversicherung wenden. Die Vertragsabteilung steht Ihnen Montag – Freitag von 8:00 – 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 109 für Ihre Fragen zur Verfügung.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2016-12-19T10:31:15Z
  • Allianz hilft
  • Montag, 19.12.2016 um 11:31 Uhr
Hallo Herr Schmidt,


soeben haben wir eine Rückmeldung unserer Spezialisten erhalten. Diese lautet:


Je, nach Tarif gilt die Überweisung für Folgetermine 3 oder 6 Monate, wenn hierbei das gleiche Krankheitsbild behandelt wird.


Sucht man den Facharzt wegen "neuen" Beschwerden auf die nichts mit dem vorangegangen Krankheitsbild zu tun haben, ist eine erneute Überweisung vom Hausarzt notwendig.

Geht die Folgebehandlung über 3 oder 6 Monate hinaus, ist danach auch wieder eine neue Überweisung notwendig.


Ich hoffe, wir konnten Ihnen weiterhelfen. Falls nicht, kommen Sie gern erneut auf uns zu.


Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2016-12-22T13:40:26Z
  • Donnerstag, 22.12.2016 um 14:40 Uhr
Hallo,

wie kann ich herausfinden welcher Tarif 3 oder 6 Monate erfordert?
2016-12-22T13:47:20Z
  • Allianz hilft
  • Donnerstag, 22.12.2016 um 14:47 Uhr
Hallo Thomas Schmidt,

hierzu können sie direkt die Kollegen der Vertragsabteilung unter 0800 4100 109 (mo-fr 08.00Uhr-20.00Uhr) kontaktieren oder Sie senden uns Ihre Kontaktdaten an allianzhilft.dialog@allianz.de und wir schauen nach, welcher Tarif zugrunde liegt bzw. welche Zeit bei Ihnen für die Folgetermine gilt.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2016-12-22T14:08:11Z
  • Allianz hilft
  • Donnerstag, 22.12.2016 um 15:08 Uhr
Hallo Thomas Schmidt,

ich habe Ihnen bereits per Mail geantwortet. Sollten weiterhin Fragen auftauchen, kommen Sie gerne auf uns zurück.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄