Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Wie kann ich eine Pflegestufe beantragen?

Meine Mama ist 78 Jahre alt und ist schon leicht dement. Jetzt ist sie wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus gekommen, hat sich dort den Arm gebrochen (weil sie sich nachts nicht auskannte und eine Panikattacke bekam), komplizierter Bruch mit Fixateur. Nun scheint sie auch noch Windpocken bekommen zu haben. Sie soll in wenigen Tagen entlassen werden, da die Lungenentzündung fast abgeheilt ist. Alleine wird sie aber nicht zurecht kommen. Wie kann ich eine Kurzzeitpflege für sie bekommen?

Richtige Antwort
2014-04-08T07:20:35Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:20 Uhr
Guten Tag Frau Schmatz,
eine Pflegestufe wird bei der Pflegekasse (Träger ist die Krankenversicherung) des/der Pflegebedürftigen beantragt. Daraufhin kommt ein Gutachter, der den Pflegebedarf ermittelt. Binnen 5 Wochen muss die Pflegekasse dann über die Pflegestufe entscheiden. Es geht also nicht von heute auf morgen.

Die von Ihnen angesprochene Kurzzeitpflege ist gedacht für Personen, die bereits eine Pflegestufe haben und vorübergehend nicht in der gewohnten Pflegeumgebung oder von der üblichen Pflegeperson betreut werden können.
Bundesweit gibt es ein Netz von Pflegestützpunkten, die Sie bei der Antragstellung unterstützen und Sie rund um das Pflegethema beraten können.

Ich hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen ebenfalls weiter.
Grüße,
A. Gottelt
6 Kommentare
2014-04-07T19:25:11Z
  • Allianz hilft
  • Montag, 07.04.2014 um 21:25 Uhr
Liebe Frau Schmatz,

es tut mir leid zu hören, dass es Ihrer Mutter momentan nicht gut geht.

Damit Ihre Mutter die bestmöglichste Versorgung erhält, empfehle ich bzw. haben Sie zwei Möglichkeiten.

1. Natürlich haben Sie immer die Möglichkeit mit Ihrer Allianzvertretung vor Ort zu sprechen, um die richtigen Maßnahmen zu treffen.

2. Alternativ dazu können Sie mir gern Ihre vollständigen Kontaktdaten und die Versicherungsnummer Ihrer Mutter an allianzhilft.dialog@allianz.de senden.
Ich kümmere mich dann darum, dass meine zuständigen Kolleginnen und Kollegen morgen mit Ihnen in Kontakt treten.

Lassen Sie mich wissen, was für Sie am einfachsten ist und ich helfe gerne weiter.

Beste Grüße
Susann
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2014-04-08T07:20:35Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:20 Uhr
Guten Tag Frau Schmatz,
eine Pflegestufe wird bei der Pflegekasse (Träger ist die Krankenversicherung) des/der Pflegebedürftigen beantragt. Daraufhin kommt ein Gutachter, der den Pflegebedarf ermittelt. Binnen 5 Wochen muss die Pflegekasse dann über die Pflegestufe entscheiden. Es geht also nicht von heute auf morgen.

Die von Ihnen angesprochene Kurzzeitpflege ist gedacht für Personen, die bereits eine Pflegestufe haben und vorübergehend nicht in der gewohnten Pflegeumgebung oder von der üblichen Pflegeperson betreut werden können.
Bundesweit gibt es ein Netz von Pflegestützpunkten, die Sie bei der Antragstellung unterstützen und Sie rund um das Pflegethema beraten können.

Ich hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen ebenfalls weiter.
Grüße,
A. Gottelt
2014-04-08T07:40:37Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:40 Uhr
Guten Morgen Herr Gottelt,

ich bedanke mich vielmals für Ihren hilfreichen Beitrag.

Freundliche Grüße
David
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2014-04-08T07:52:59Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:52 Uhr
Hallo,
es gibt in jedem Krankenhaus einen Sozialdienst, die können sie umfassend beraten und nehmen auch oft die Antragstellung vor. Sprechen sie doch einfach mal einen Arzt oder eine Schwester vor Ort darauf an. Meistens wenn das KH den Antrag stellt, geht es sehr schnell.
Wenn Ihre Mutter alleine zu Hause nicht zurecht kommt, gibt es bestimmt eine Möglichkeit das sie versorgt wird z.B durch einen Ambulanten Pflegedienst .
2014-04-08T07:56:33Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:56 Uhr
Hallo Frau Schmatz,

Herr Gottelt hat das gut beschrieben. Allerdings ist es möglich bei einem schnellen Besuch des Gutachters (m/w), sofort danach (einige Arbeitstage) eine (VORAB-)Einstufung in Pflegestufe 1 zu bekommen. Dies ist vorläufig und damit ist die Beantragung von Leistungen möglich. z.B. auch die beschriebene Kurzzeitpflege in einer Einrichtung, Hilfsmittel etc... . Alles Gute für Ihre Mutter!
2014-04-08T08:00:46Z
  • Allianz hilft
  • Dienstag, 08.04.2014 um 10:00 Uhr
Hallo Jeanette.rd.3,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Wir freuen uns auch weiterhin auf hilfreiche Tipps und Hinweise Ihrerseits.

Liebe Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄