Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Isabella.

Werde ich zu Hause gute Pflege bekommen? Ein Waldbauer bleibt bei seinen Wurzeln

Reportage: Ein Waldbauer bleibt bei seinen Wurzeln.

Ein vierhundert Jahre alter Hof im Schwarzwald, ein betagter Landwirt und plötzlich der Schock: Hermann S. erlitt einen Schlaganfall und war gelähmt. Für seine Familie war es undenkbar, ihn in ein Pflegeheim zu geben. Zum Glück hatten sie rechtzeitig vorgesorgt. Der alte Waldbauer konnte bleiben, wo er seine Wurzeln hat.

Frühjahr 2009: Die Idylle auf dem Schwarzwälder Bauernhof hat urplötzlich einen Riss bekommen. Ein Krankenwagen ist vorgefahren. Der 79-jährige Landwirt Herrmann S. hat aus dem Nichts Lähmungserscheinungen bekommen und muss nun von Rettungssanitätern aus dem Haus getragen werden. Sie bringen ihn nach Freudenstadt ins Krankenhaus. Schlaganfall. Bis zu diesem Abend hatte Herr S. seinen Bauernhof zusammen mit seiner Frau Anna und Sohn Stefan bewirtschaftet. Seit mehr als 400 Jahren befindet sich der Hof in Familienbesitz. Jetzt ist der Forstwirt durch den Schlaganfall gelähmt, kann nicht mehr selbst essen, nicht mehr sprechen und muss rund um die Uhr gepflegt werden.

Pflegeheim? Undenkbar für die Familie

„Bevor so etwas passiert, ist man sich ja nicht bewusst, dass alles plötzlich ganz schlimm werden kann“, sagt sein 44-jähriger Sohn Stefan. Wie sollte das funktionieren, der gelähmte Vater im Rollstuhl hier in diesen Gebäuden, die so gar nicht dafür eingerichtet waren? Sollte Herr S. seinen Lebensabend ohne seine Familie in einem Pflegeheim verbringen müssen? Undenkbar für die Familie. 

Schnell pendelte sich das Leben auf dem Bauernhof ein

„An seinem Lächeln und an kleinen Gesten merk’ ich, dass er sich wohlfühlt und noch etwas mitbekommt“, sagt Stefan S., der in der Pause seinen Vater auf dem Balkon besucht. Er muss noch einige Bierfässer ausladen, die gerade für die Vesperstube „Alte Tränke“ angeliefert wurden. Stefan S. betreibt eine Gaststätte in den ehemaligen Viehställen, seine 72 Jahre alte Mutter hilft ihm von Zeit zur Zeit dabei. Aber die mehr als 50 Hektar Wälder und Weiden bewirtschaftet der junge Forstwirt seit dem Schlaganfall des Vaters allein. "Der Alltag auf dem Hof hat sich verändert", erzählt er. Für die Betreuung des schwerkranken Vaters musste die Familie eine Pflegekraft anstellen, die auch nachts hilft. „Für meine Mutter war eine 24-Stunden-Betreuung nicht allein zu bewältigen, das haben wir sofort gemerkt“, sagt Stefan S.

Rechtzeitig eine Pflegeversicherung abgeschlossen

Er ist erleichtert und dankbar, dass sein Vater zu Hause betreut werden kann und vor allem, dass der Hofbetrieb trotz der hohen Pflegekosten so reibungslos weiterläuft. Der Familienbetrieb wird überleben und könnte eines Tages an Stefans Sohn Maximilian übergehen. Stefan S. erzählt, wie und warum sich das alles so gut auffangen ließ: Seine Eltern hatten eineinhalb Jahre vor dem Schlaganfall rechtzeitig die private Police PflegePlus bei der Allianz abgeschlossen. Nachdem der Vater Pflegestufe II anerkannt bekommen hatte, zahlte die Versicherung ihm ein Sofortguthaben von 17.000 EUR aus der Police aus. Damit bezahlte Familie S. die wichtigsten Sonderanschaffungen für die Pflege ihres gelähmten Oberhauptes. Dank der zusätzlichen monatlichen, lebenslangen Pflegerente der Allianz konnte auch die Pflegekraft für den Vater eingestellt werden. Das Geld aus der gesetzlichen Pflegeversicherung hätte nicht einmal die Hälfte der monatlichen Kosten abgedeckt. Inzwischen wurde Hermann S. die Pflegestufe III anerkannt.

Anders als früher lebt Stefan S. nun viel bewusster. „Mir ist mit einem Schlag klar geworden, dass es jeden jederzeit treffen kann. Man muss an seine Schwächen denken, so lange man noch stark ist“, erklärt er, schwingt sich auf seinen Traktor und winkt zum Abschied.

Drei Menschen, drei Schicksale: Lesen Sie alle Reportagen
> Ein Junge nach einem Unfall im Wachkoma
> Im Alter allein zu Hause, aber nicht einsam
> Ein Waldbauer bleibt bei seinen Wurzeln

Speichern Abbrechen
  • 6
    Unfassbar
  • 0
    Her damit
  • 0
    Ganz nett
  • 1
    Naja
  • 0
    No way