Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Dominik H.

IndexSelect vorzeitig kündigen Steuer?

Hallo, wenn ich meine Versicherung vorzeitig kündige und zB. Eine einmal Zahlung über 10000€ bekommen würde was geht da an Steuer weg? Und wo kündige ich die? In der Arbeit oder bei euch direkt? 



MFG

Richtige Antwort
2021-01-07T18:28:28Z
  • Donnerstag, 07.01.2021 um 19:28 Uhr
  • zuletzt editiert von Cornelia.
Hallo Dominik H.,

ich finde es schade, dass Sie Ihre Altersvorsorge aufgeben möchten. Sie hatten sicher gute Gründe, weshalb Sie für Ihren Lebensabend vorsorgen wollten.

Aufgrund Ihrer Fragestellung gehe ich davon aus, dass Sie von einer betrieblichen Altersvorsorge sprechen.

Grundsätzlich ist es hier maßgeblich, wie der Vertrag aktuell geführt wird.

1) Ist man noch bei seinem Arbeitgeber beschäftigt und in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis?

2) Scheidet man bei seinem Arbeitgeber aus weil man in Rente geht und Altersrente aus der GRV bezieht?

3) Führt man den Vertrag momentan privat und nicht als aktive bAV?

1) Sofern man bei seinem Arbeitgeber beschäftigt ist und in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis steht, eine Kündigung auch nicht in Aussicht ist, dann gibt es die Möglichkeit, den Vertrag im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber - als Versicherungsnehmer - zu kündigen.
Man sollte sich hier mit dem Arbeitgeber in Verbindung setzen und die Zustimmung einholen.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass auch dann derWert ggf. versteuert werden muss und Sozialabgaben gezahlt werden müssen. (Es ist zu unterscheiden, ob der Vertrag nach §3.63 EStG abgeschlossen war oder nach §40b)

2) Sollte man beim Arbeitgeber ausgeschieden sein, weil man Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung bezieht, kann man mit Vorlage einer Kopie des Altersrentenbescheides den Vertrag vorzeitig auflösen.

3) Sollte man beim Arbeitgeber ausgeschieden sein oder das Ausscheiden bereits bekannt sein, bestehen bereits gesetzlich unverfallbare Ansprüche gemäß des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung. Dies hat zur Folge, dass die Versicherung mit dem Ausscheiden den gesetzlichen Verfügungsbeschränkungen gemäß §2 Abs.2 BetrAVG unterliegt. Den Wert der Versicherung kann man nicht vorzeitig kündigen, beleihen oder abtreten.
Sofern eine Kündigung unter den o.g. Punkten also in Frage kommt, ist eine Kündigung gemäß der Zahlungsweise möglich (zahlt man jährlich, dann zum Jahrestermin, zahlt man monatlich, kann man jeweils zum nächsten Monatsersten kündigen) Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und die jeweiligen Unterlagen eingereicht werden.

Für detaillierte Rückfragen zu genauen Beiträgen bzw. steuerlichen Behandlungen bitte ich Sie, sich direkt an die Kollegen vom Kundenservice zu wenden. Diese sind unter der Rufnummer 0800/4100104 (Mo.-Fr. 8-20 Uhr).

Sollten Sie eine private Absicherung haben, stehen Ihnen die o.g. Kollegen unter der Rufnummer ebenfalls gerne zur Verfügung.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄