Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Peter Schulz

Was ist der Garantiezins bei Lebensversicherung?

Ich habe seit letztem Jahr eine Lebensversicherung und habe nun gelesen, dass es einen Garantiezins auf die Lebensversicherung gibt. Wie hoch ist die Verzinsung und wann bekomme ich diese?“

Grüße Peter

Richtige Antwort
2016-01-11T13:02:38Z
  • Montag, 11.01.2016 um 14:02 Uhr
Hallo Herr Schulz,

herzlichen Glückwunsch zum Abschluss Ihrer Lebensversicherung. Mit einer Lebens- bzw. Rentenversicherung haben Sie eine wichtige Entscheidung im Bereich der privaten Altersvorsorge getroffen.

Vom Gesetzgeber wird für Versicherer eine Verzinsung für Lebensversicherungen und Rentenversicherungen vorgegeben, die über die gesamte Laufzeit der Versicherung garantiert werden muss. Bei der Berechnung der garantierten Auszahlungssumme im Leistungsfall kann aufgrund des Abschlussdatums der Versicherung der Garantiezins direkt mitberücksichtigt werden. Aus diesem Grund bleibt die garantierte Versicherungssumme im Leistungsfall über die gesamte Laufzeit unverändert bestehen. Eine Reduzierung oder Unterbrechung der vereinbarten Beitragszahlung kann zu Kürzungen der garantierten Leistung führen.

Die Beteiligung an den Überschüssen kann die Auszahlungssumme zum Enddatum der Versicherung erhöhen. Eine Überschussbeteiligung entsteht unter anderem, wenn der Versicherer eine höhere Verzinsung erwirtschaftet als den Garantiezins, der für die jeweilige Versicherung festgelegt wurde.

Über die Verzinsung für künftige Jahre können wir heute noch keine Aussage treffen. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, die Höhe der endgültigen Auszahlungssumme vor dem Leistungszeitpunkt zu nennen. Daher weisen wir diesen Wert in unseren jährlichen Informationen zur Überschussbeteiligung als "künftig nicht garantierte Überschüsse" aus.

Zur Beteiligung an der Überschussbeteiligung habe ich bereits eine Frage beantwortet, unter der Sie noch viele hilfreiche Informationen zu diesem Thema finden. https://forum.allianz.de/questions/wie-setzt-sich-die-uberschussbeteiligung-zusammen

Leider ist auch die Garantieverzinsung von der heute bestehenden Niedrigzinsphase nicht ausgeschlossen. Deshalb ist gerade in den letzten Jahren auch die Garantieverzinsung für den Neuabschluss von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen von Seiten des Staates nach unten angepasst worden. Bei bestehenden Versicherungen hat dies allerdings keine Auswirkung auf die bestehende Garantieverzinsung.

Der Abschlusstermin bzw. der Versicherungsbeginn Ihrer Versicherung ist für die Höhe der gültigen Garantieverzinsung ausschlaggebend. Deshalb ist es sehr schwer, pauschal eine genaue Antwort für Ihren Vertrag zu geben. Die Höhe der Garantiezinsen hat sich in den letzten Jahren folgendermaßen entwickelt:

Kapital- und Lebensversicherungen:

Juli 1994 - Juni 2000 4,00 Prozent
Juli 2000 - Dezember 2003 3,25 Prozent
Januar 2004 - Dezember 2006 2,75 Prozent
Januar 2007 - Dezember 2011 2,25 Prozent
Januar 2012 - Dezember 2014 1,75 Prozent
Seit Januar 2015 1,25 Prozent

Die Höhe des Garantiezinses für Ihre Lebensversicherung können Sie zusätzlich in Ihrer Police bzw. in Ihrem Versicherungsschein nachlesen.

Ich hoffe, mit meiner Antwort konnte ich Ihre Frage beantworten.

Viele Grüße, Angie
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
8 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2016-01-11T13:02:38Z
  • Montag, 11.01.2016 um 14:02 Uhr
Hallo Herr Schulz,

herzlichen Glückwunsch zum Abschluss Ihrer Lebensversicherung. Mit einer Lebens- bzw. Rentenversicherung haben Sie eine wichtige Entscheidung im Bereich der privaten Altersvorsorge getroffen.

Vom Gesetzgeber wird für Versicherer eine Verzinsung für Lebensversicherungen und Rentenversicherungen vorgegeben, die über die gesamte Laufzeit der Versicherung garantiert werden muss. Bei der Berechnung der garantierten Auszahlungssumme im Leistungsfall kann aufgrund des Abschlussdatums der Versicherung der Garantiezins direkt mitberücksichtigt werden. Aus diesem Grund bleibt die garantierte Versicherungssumme im Leistungsfall über die gesamte Laufzeit unverändert bestehen. Eine Reduzierung oder Unterbrechung der vereinbarten Beitragszahlung kann zu Kürzungen der garantierten Leistung führen.

Die Beteiligung an den Überschüssen kann die Auszahlungssumme zum Enddatum der Versicherung erhöhen. Eine Überschussbeteiligung entsteht unter anderem, wenn der Versicherer eine höhere Verzinsung erwirtschaftet als den Garantiezins, der für die jeweilige Versicherung festgelegt wurde.

Über die Verzinsung für künftige Jahre können wir heute noch keine Aussage treffen. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, die Höhe der endgültigen Auszahlungssumme vor dem Leistungszeitpunkt zu nennen. Daher weisen wir diesen Wert in unseren jährlichen Informationen zur Überschussbeteiligung als "künftig nicht garantierte Überschüsse" aus.

Zur Beteiligung an der Überschussbeteiligung habe ich bereits eine Frage beantwortet, unter der Sie noch viele hilfreiche Informationen zu diesem Thema finden. https://forum.allianz.de/questions/wie-setzt-sich-die-uberschussbeteiligung-zusammen

Leider ist auch die Garantieverzinsung von der heute bestehenden Niedrigzinsphase nicht ausgeschlossen. Deshalb ist gerade in den letzten Jahren auch die Garantieverzinsung für den Neuabschluss von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen von Seiten des Staates nach unten angepasst worden. Bei bestehenden Versicherungen hat dies allerdings keine Auswirkung auf die bestehende Garantieverzinsung.

Der Abschlusstermin bzw. der Versicherungsbeginn Ihrer Versicherung ist für die Höhe der gültigen Garantieverzinsung ausschlaggebend. Deshalb ist es sehr schwer, pauschal eine genaue Antwort für Ihren Vertrag zu geben. Die Höhe der Garantiezinsen hat sich in den letzten Jahren folgendermaßen entwickelt:

Kapital- und Lebensversicherungen:

Juli 1994 - Juni 2000 4,00 Prozent
Juli 2000 - Dezember 2003 3,25 Prozent
Januar 2004 - Dezember 2006 2,75 Prozent
Januar 2007 - Dezember 2011 2,25 Prozent
Januar 2012 - Dezember 2014 1,75 Prozent
Seit Januar 2015 1,25 Prozent

Die Höhe des Garantiezinses für Ihre Lebensversicherung können Sie zusätzlich in Ihrer Police bzw. in Ihrem Versicherungsschein nachlesen.

Ich hoffe, mit meiner Antwort konnte ich Ihre Frage beantworten.

Viele Grüße, Angie
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2016-01-11T13:08:09Z
  • Montag, 11.01.2016 um 14:08 Uhr
Hallo Angie,

wow, dass ist wirklich eine ausführliche Antwort.

Ich bedanke mich recht herzlich.

Grüße Peter
2016-01-11T13:10:25Z
  • Montag, 11.01.2016 um 14:10 Uhr
Hallo Herr Schulz,

unsere Spezialistin Angie hat die Frage ausführlich beantwortet.

Es freut uns, dass wir Ihnen helfen konnten.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2016-01-11T15:28:01Z
  • Montag, 11.01.2016 um 16:28 Uhr
Trotz der Ausführlichkeit der Antwort, hätte ich doch noch eine kleine Anmerkung:

Der Gesetzgeber schreibt den Versicherungsunternehmen den Garantiezinssatz natürlich NICHT vor! Er legt nur fest, wie hoch dieser HÖCHSTENS sein darf. Damit sollen die Versicherungsunternehmen vor sich selbst geschützt und verhindert werden, dass durch den harten Wettbewerb am Markt, Garantien gegeben werden, die langfristig nicht eingehalten werden können. Der Wettbewerb ist auch der Grund dafür, dass alle Versicherer mit dem erlaubten Höchstrechnungszins kalkulieren. Insofern kommt es praktisch auf's Selbe hinaus, wie in Angies Antwort beschrieben. Nur um Missverständnissen vorzubeugen...
2017-04-26T11:50:12Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 13:50 Uhr
Guten Tag,
im Zusammenhang mit dem Garantiezins stellt sich mir noch eine Frage. Dem Versicherer ist ja erlaubt, den Höchstsatz des Garantiezinses zu unterschreiten, weil ihm eben nur eine Höchstgrenze vorgegeben ist nicht aber ein bestimmter Wert.
Wo finde ich denn nun den Garantiezins, der für meinen Vertrag gilt? Mein Vertrag läuft schon sehr lange und ich war der Annahme, es gelte ein Garantiezins von 4%. Die Höchstgrenze damals lag jedenfalls bei 4%. Heute erhalte ich vom Versicherer die Aussage, man habe die damalige Höchstgrenze unterschritten und es gelte nur ein Garantiezins von 3,5% für meinen Vertrag.
Daher die Frage, wie kommt der Versicherer zu der Annahme. Der Wert muss doch vereinbart worden sein. In meinem Versicherungsschein finde ich hierzu nichts!
Vielen Dank für die Mühen.
2017-04-26T12:22:13Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 14:22 Uhr
Liebe Frau Mehrling,

da es sich um eine vertragsspezifische Frage handelt, möchte ich gerne bei meinen zuständigen Kollegen in Erfahrung bringen, welcher Garantiezins für Ihren Vertrag gilt.

Bitte senden Sie mir hierfür eine E-Mail, mit betreffenden Vertragsnummer und Ihren Kontaktdaten, an

allianzhilft.dialog@allianz.de

Von dort aus bleiben Ihre Daten geschützt. Sobald mir Ihre Nachricht vorliegt, werde ich mich wieder bei Ihnen melden.

Alternativ können Sie sich auch direkt mit meinen zuständigen Kollegen in Verbindung setzen.
Diese sind unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 104 von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00-20.00 Uhr für Sie erreichbar und können Ihnen telefonisch den Garantiezins mitteilen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Sarah
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-04-26T13:02:31Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 15:02 Uhr
Guten Tag Sarah,

danke für die schnelle Antwort, ich werde mich bei den genannten Kontaktstellen melden.

Eine andere Frage stellt sich mir weiterhin im Zusammenhang mit dem Garantiezins. Voraussgesetzt es besteht eine Lebensversicherung mit einem Garantiezins zu 4% und ich möchte eine Nachversicherung abschließen. Ist das dann tatsächlich zu den damaligen Bedingungen und zu 100% der ursprünglichen Versicherungssumme möglich? Also zu einem Zinssatz von 4%? Eine Anlage zu diesem Zinssatz kann man momentan nirgendwo abschließen.

Vielen Dank
Freundliche Grüße
2017-04-26T15:13:34Z
  • Mittwoch, 26.04.2017 um 17:13 Uhr
Liebe Frau Mehrling,

ich habe soeben Rücksprache mit meinen zuständigen Kollegen gehalten.
Diese teilten mit, dass in der Regel bei Verträgen ab dem Jahr 2001 die Nachversicherung mit dem gleichen Garantiezins und Bedingungen abgeschlossen werden kann.

Es ist auf jeden Fall immer eine individuelle Prüfung, von Ihrem Vertreter oder von meinen zuständigen Kollegen von der Lebensversicherung, notwendig.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.

Viele Grüße

Sarah

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-11-13T07:38:37Z
  • Montag, 13.11.2017 um 08:38 Uhr

Liebe Community,

weil Sie häufig diese vier Fragen stellen, hat unser Michael vom Kundenservice die wichtigsten Antworten in einem kurzen Film für Euch zusammengefasst.

1. Was ist der Garantiezins?
2. Wann steigt das Garantiekapital?
3. Wie setzt sich die Überschussbeteiligung zusammen?
4. Lohnt sich die Lebens- oder Rentenversicherung überhaupt noch?

Beste Grüße, David  

Film ab!

 

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄