Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Die dabei erhobenen Daten werden ausschließlich in anonymisierter Form gespeichert. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Hanskl

Betriebsstättenfinanzamt

Wie lautet das Betriebstättenfinanzamt an das die Allianz Lebensversicherungs AG Kapitalertragssteuern und Solidaritätszuschläge aus fälligen Lebensversicherungen abführt?
Richtige Antwort
2019-11-25T09:32:00Z
  • Montag, 25.11.2019 um 10:32 Uhr

Hallo Hanskl,


das ist eine sehr spannende Frage auf die ich gerne weiter eingehen möchte.


Bei der Auszahlung von Lebens- und Rentenversicherungen können Steuern fällig werden. In welcher Höhe und ob Steuern abgeführt werden müssen, hängt von einigen Faktoren ab.
Diese sind zum Beispiel:


- Versicherungsbeginn, Laufzeit und Beitragszahlungsdauer der Lebens- bzw. Rentenversicherung
- Auszahlung an eine dritte Person (abweichend vom Versicherungsnehmer)
- Auszahlung von Versicherungsleistungen wie zum Beispiel einer Todesfallleistung an berechtigte Personen


Die Auszahlung von Kapital an den Versicherungsnehmer bei Ablauf bzw. Kündigung ist bei Lebens- und Rentenversicherungen unter folgenden Voraussetzungen steuerfrei:


1. Bei der Auszahlung muss der Vertrag bereits eine tatsächliche Laufzeit über mindestens 12 Jahre haben
2. Die Beiträge müssen mindestens 5 Jahre gezahlt worden sein, bzw. muss bei Vertragsabschluss eine Zahlungsdauer der Beiträge über mindestens 5 Jahren vereinbart worden sein und
3. Der Vertrag muss vor dem 01.01.2005 begonnen haben


Wenn Ihre Lebens- bzw. Rentenversicherung die oben genannten Kriterien nicht erfüllt, erfolgt die Versteuerung der positiven Erträge (rechnungs- und außerrechnungsmäßigen Zinsen) wie folgt:


1. 25% Abgeltungssteuer
2. 5,5% Solidaritätszuschlag
3. ggf. Kirchensteuer


Bei einer lebenslangen Rentenzahlung oder eine Auszahlung an eine Dritte Person können abweichende bzw. zusätzliche Steuern fällig werden, für die gesonderte Regeln gelten.


Die Allianz Lebensversicherungs-AG führt die Steuern vierteljährlich an das zuständige Betriebsstättenfinanzamt ab. Dieses ist eine zentrale Stelle, welches zum Zeitpunkt der Steuerabführung für die Allianz Lebensversicherung zuständig ist.


Bei den oben aufgeführten Steuern handelt es sich um Einnahmen des Bundes. Aus diesem Grund wird das zuständige Finanzamt für die Allianz Lebensversicherung durch die Steuerbehörden festgelegt. Über das Bundeszentralamt für Steuern können Sie nähere Informationen dazu in Erfahrung bringen.


Ich hoffe, meine Informationen helfen Ihnen weiter.


Viele Grüße
Angie

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
1 weiterer Kommentar
2019-11-25T08:44:23Z
  • Montag, 25.11.2019 um 09:44 Uhr
  • zuletzt editiert von Cornelia.
Guten Tag Hanskl,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich werde mich bei meinen zuständigen Kollegen für Sie schlau machen und mich melden, sobald ich eine Rückmeldung für Sie habe.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2019-11-25T09:32:00Z
  • Montag, 25.11.2019 um 10:32 Uhr

Hallo Hanskl,


das ist eine sehr spannende Frage auf die ich gerne weiter eingehen möchte.


Bei der Auszahlung von Lebens- und Rentenversicherungen können Steuern fällig werden. In welcher Höhe und ob Steuern abgeführt werden müssen, hängt von einigen Faktoren ab.
Diese sind zum Beispiel:


- Versicherungsbeginn, Laufzeit und Beitragszahlungsdauer der Lebens- bzw. Rentenversicherung
- Auszahlung an eine dritte Person (abweichend vom Versicherungsnehmer)
- Auszahlung von Versicherungsleistungen wie zum Beispiel einer Todesfallleistung an berechtigte Personen


Die Auszahlung von Kapital an den Versicherungsnehmer bei Ablauf bzw. Kündigung ist bei Lebens- und Rentenversicherungen unter folgenden Voraussetzungen steuerfrei:


1. Bei der Auszahlung muss der Vertrag bereits eine tatsächliche Laufzeit über mindestens 12 Jahre haben
2. Die Beiträge müssen mindestens 5 Jahre gezahlt worden sein, bzw. muss bei Vertragsabschluss eine Zahlungsdauer der Beiträge über mindestens 5 Jahren vereinbart worden sein und
3. Der Vertrag muss vor dem 01.01.2005 begonnen haben


Wenn Ihre Lebens- bzw. Rentenversicherung die oben genannten Kriterien nicht erfüllt, erfolgt die Versteuerung der positiven Erträge (rechnungs- und außerrechnungsmäßigen Zinsen) wie folgt:


1. 25% Abgeltungssteuer
2. 5,5% Solidaritätszuschlag
3. ggf. Kirchensteuer


Bei einer lebenslangen Rentenzahlung oder eine Auszahlung an eine Dritte Person können abweichende bzw. zusätzliche Steuern fällig werden, für die gesonderte Regeln gelten.


Die Allianz Lebensversicherungs-AG führt die Steuern vierteljährlich an das zuständige Betriebsstättenfinanzamt ab. Dieses ist eine zentrale Stelle, welches zum Zeitpunkt der Steuerabführung für die Allianz Lebensversicherung zuständig ist.


Bei den oben aufgeführten Steuern handelt es sich um Einnahmen des Bundes. Aus diesem Grund wird das zuständige Finanzamt für die Allianz Lebensversicherung durch die Steuerbehörden festgelegt. Über das Bundeszentralamt für Steuern können Sie nähere Informationen dazu in Erfahrung bringen.


Ich hoffe, meine Informationen helfen Ihnen weiter.


Viele Grüße
Angie

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄